Kochschinken in der Schwangerschaft: erlaubt oder verboten?

Während der Schwangerschaft sollten wir gut auf uns und unser Baby aufpassen. Da wir in dieser Zeit eine besondere Verantwortung tragen, bedeutet das für uns leider auch, dass wir vielleicht nicht mehr alle Dinge essen dürfen, die uns vorher gut geschmeckt haben. Besonders wichtig ist das Fleisch und Wurst, denn einige Sorten können für unser ungeborenes Baby gefährlich werden. Ob du Kochschinken während der Schwangerschaft von deiner Liste streichen solltest oder ihn ohne Bedenken essen kannst, verraten wir dir hier.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.

  • Kochschinken ist während der Schwangerschaft erlaubt.
  • Im Gegensatz zu vielen anderen Schinkensorten wird der bei der Herstellung stark erhitzt, und mögliche Krankheitserreger sterben ab.
  • Außerdem ist Kochschinken sehr gesund, denn er enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe.
  • Du solltest beim Kauf auf Qualität und Frische achten – und nur abgepackten Schinken kaufen.

2. Darf ich Kochschinken während der Schwangerschaft essen?

Ja! Auch wenn du ein Baby erwartest, darfst du ohne Bedenken zu Kochschinken greifen. Wie der Name verrät, wird er nämlich bei der Herstellung gekocht (und gepökelt). Und zwar bei so hohen Temperaturen, dass mögliche Krankheitserreger absterben. Das unterscheidet ihn übrigens von anderen Schinkensorten wie Lachsschinken oder rohem Speck, von denen du dich während der Schwangerschaft fernhalten solltest (wie übrigens auch von 125 anderen Lebensmittel, die dir unser kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest vorstellt).

3. Ist Kochschinken in der Schwangerschaft gesund?

Ja. Kochschinken versorgt dich mit vielen wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen, die die gesunde Entwicklung deines Babys unterstützen. Er enthält zum Beispiel Eisen, das die Blutbildung deines Kindes fördert. Zink und Magnesium sind wichtig für das Immunsystem. Und Vitamin B12 braucht dein Kind, um gesunde Zellen zu bilden. Außerdem ist in Kochschinken viel gesundes Eiweiß enthalten sowie Kalium, Calcium und Phosphor – und nur wenig Fett. Er ist also ideal für eine fettarme und kalorienbewusste Ernährung.

4. Kann ich mit Kochschinken einem Eisenmangel während der Schwangerschaft vorbeugen?

Eisenmangel tritt bei Frauen häufig zyklusbedingt auf und äußert sich unter anderem durch Symptome wie Müdigkeit und Dünnhäutigkeit. Schwangere haben einen doppelt so hohen täglichen Eisenbedarf. Generell werden Frauen zwischen 25 und 50 Jahren 15 mg Eisen pro Tag empfohlen, für Schwangere liegt die Empfehlung bei 30 mg pro Tag. Da Kochschinken von Ernährungsexperten für Schwangere erlaubt ist, kannst du damit (teilweise) deinen täglichen Eisenbedarf von 30 mg decken.

5. Worauf sollte ich bei Kochschinken achten, wenn ich schwanger bin?

Wichtig ist, dass du nur frischen Kochschinken isst und ihn am besten fertig abgepackt kaufst. Bei Schinken von der Fleischtheke weißt du nie genau, wie lange er schon offen dort liegt, und womit er in Kontakt gekommen ist.

Viele Hersteller kennzeichnen ihren Kochschinken als „Formfleisch“ oder „Pizzaschinken“. Das heißt, er wurde nicht aus einem Stück geschnitten, sondern aus vielen verschiedenen Fleischstücken zusammengepresst. Auf diese Art solltest du lieber verzichten und stattdessen zu hochwertigem Kochschinken greifen. Du erkennst ihn an seiner grauen oder sattrosa Farbe. Allerdings nutzen viele Supermärkte spezielles Licht, um die Farben zu beeinflussen. Das heißt, wirklich sichergehen kannst du in diesem Fall leider nicht immer.

Ist die Packung einmal geöffnet, lagerst du den restlichen Kochschinken am besten gut abgedeckt oder verschlossen im Kühlschrank. Sehr lange hält er sich allerdings nicht – deshalb unbedingt relativ schnell verbrauchen. Und natürlich nicht vergessen: Beim Kauf einmal auf das Mindesthaltbarkeitsdatum schauen.

Übrigens: Auch während der Stillzeit kannst du Kochschinken unbesorgt essen.

Wir wünschen dir eine schöne Kugelzeit – und lass es dir schmecken!

Unsere Ernährungsexpertin

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.Dieser Text wurde inhaltlich geprüft von Ernährungswissenschaftlerin Lydia Wilkens. Die Diplom-Ökotrophologin hat 14 Jahre Erfahrung im Bereich der Ernährungskommunikation und -beratung. Als zweifache Mutter liegt einer ihrer Schwerpunkte im Ernährungsteam von essenZ, Dr. Heike Niemeier in Hamburg und der Schule des Essens in der Ernährungsberatung und -therapie von Familien und Kindern.

Außerdem führt sie Ernährungsprojekte für Kinder, Eltern und Multiplikator:innen in Kitas und Schulen durch. Als Expertin rund um das Thema Mütter- und Kinderernährung unterstützt sie die Redaktion von Echte Mamas mit praxisnahem Fachwissen.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier.

Kennst du dich schon mit allen Lebensmitteln aus, die während der Schwangerschaft tatsächlich tabu sind? Unser kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest klärt dich darüber auf.

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur an der Uni Hamburg, einem Volontariat zur Online-Redakteurin und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
trackback
Schinken in der Schwangerschaft: Welche Sorten sind erlaubt?
3 Jahre zuvor

[…] Schinken essen, die gekocht bzw. gebrüht und damit ausreichend erhitzt wurden. Dazu gehören Kochschinken, Saftschinken, Prager Schinken, Kasseler Schinken und Bierschinken. Ob dein Lieblingsschinken zu […]