Kanadische Mädchennamen: Unsere Vorschläge 🇨🇦

Du bist auf der Suche nach einem Namen für deine Tochter? Kanadische Mädchennamen sind modern und in Deutschland noch nicht sehr verbreitet. Wir stellen dir unsere Favoriten aus Kanada vor, damit du dir einen Eindruck machen kannst.

Das solltest du über kanadische Mädchennamen wissen

Heutzutage sprechen Kanadier Englisch und Französisch. Somit sind die populärsten kanadischen Namen europäischer oder christlicher Herkunft. Diese Namen waren aber nicht immer in Kanada verbreitet. Sie wurden von den europäischen Einwanderern mitgebracht. Denn ebenso wie die USA ist Kanada als eine Kolonie gegründet worden.

Lange, bevor die ersten europäischen Kolonisten eintrafen, war das Land Heimat vieler indigener Völker Nordamerikas – den Ureinwohnern Kanadas, deren Nachkommen bis heute dort leben. Namen wie Aki oder Nimi gehen auf die indigenen Völker zurück und werden auch hauptsächlich von diesen verwendet.

Vielleicht bist du dir aber gar nicht sicher, ob in deinem Bauch gerade ein kleines Mädchen oder doch ein kleiner Junge heranwächst. Dann interessieren dich bestimmt auch unsere kanadischen Jungennamen.

1. Amelia

Auch Amelia hat althochdeutsche Wurzeln und bedeutet „die Tüchtige” oder „die Tapfere”. Dieser Name verlockt also nicht nur mit seinem tollen Klang, sondern auch einer tollen Bedeutung. Ein Name, der seiner Trägerin eine Reihe von positiven Charaktereigenschaften verleihen soll.

2. Aria

Aria ist ein beliebter Mädchenname in Kanada, der in Deutschland noch ausgesprochen selten anzutreffen ist. Woher dieser Name ursprünglich kommt, ist nicht ganz eindeutig. Gerade das macht ihn aber so spannend. So könnte Aria eine aramäische Kurzform von Maria sein. Auf Albanisch bedeutet Aria „die Goldene” und im persischen und indischen Sprachraum „die Edle”. Auf Italienisch hat der Name auch eine schöne Bedeutung – nämlich „Luft” oder „Lied”.

3. Aurelie

Die aus Gold gemachte”, das ist die wunderschöne Bedeutung des Namens Aurelie, ein beliebter kanadischer Mädchenname.

4. Ava

Suchst du nach einem besonders kurzen und einprägsamen Vornamen für deine Tochter, könnte Ava die richtige Wahl sein. Ava stammt wahrscheinlich aus dem Altsächsischen und bedeutet „Kraft“ oder „Stärke”. Weitere mögliche Bedeutungen in anderen Sprachen sind „Klang“, „Vogel“ und „Wasser“. Ein sehr schöner und etwas geheimnisvoller Name, also.

5. Chloe

Chloe ist ein sehr beliebter Vorname in Kanada, dessen Wurzeln im alten Griechenland liegen. Es ist ursprünglich Demeters Name, der griechischen Göttin der Fruchtbarkeit der Erde, des Getreides und der jungen Saat. Zu Deutsch bedeutet dieser Name „die Grünende”.

6. Ellie

Ellie ist ein sehr beliebter Mädchenname in Kanada, der hierzulande eher selten anzutreffen ist. Dieser hübsche und glockenhelle Name stammt aus dem Englischen und gilt als eine Kurzform von Eleanor oder Ellen. Diese wiederum stammen aus dem Hebräischen und bedeuten soviel wie „die hell Glänzende“ oder auch „Gott ist mein Licht“.

7. Elodie

Du möchtest deiner Tochter Stärke und Siegesmut mit auf ihren Weg geben? Dann passt vielleicht der kanadische Mädchenname Elodie, denn er heißt so viel „Kampf” oder „Sieg”.

8. Harper

Der Vorname Harper ist besonders in Nordamerika häufig anzutreffen. Dieser Name war zunächst nur als Nachname geläufig und wird seit diesem Jahrtausend immer öfter auch als Vorname gebraucht. Er hat eine englische Herkunft und bedeutet „die Harfenspielerin”, da „harp” auf Englisch „Harfe” bedeutet.

9. Laurence

Dieser Name könnte der richtige sein, wenn du einen besonderen Bezug zum Wasser hast. Laurence kommt aus dem Altfranzösischem und bedeutet „Fisch” oder „Meeresgestalt”.

10. Laurie

In Deutschland ist der Name „Laura” seit vielen Jahrzehnten beliebt. Wie gefällt dir „Laurie” als niedliche Abwandelung? Laurie bedeutet „die Lorbeergeschmückte”.

11. Leanne

Der melodische Vorname Leanne (oder auch Léanne) vereint die Namen „Lee” und „Anne”. Leanne kommt aus dem Französischen und hat verschiedene Bedeutungen: „Lichtung”, „die Anmutige” oder „die Begnadete”.

12. Maeva

Du wünschst deiner Tochter, dass sie eine „mitreißende” und „berauschende” Persönlichkeit bekommt? Dann passt Maeva, der genau das bedeutet.

13. Ophelie

Der Name Ophelie, ist vermutlich eine Abwandlung von „Ophelia”. Diesen Namen kennst du vielleicht aus Shakespeares Hamlet. Er bedeutet „Beistand”.

14. Romy

Der weibliche Vorname Romy kommt ursprünglich aus dem Altdeutschen und ist eine Form von Rosemarie. Dieser stammt wiederum aus dem Hebräischen und ihm wird die Bedeutung „geliebte Rose“ zugesprochen. Trotz der deutschen Herkunft ist der Name Romy in Deutschland nicht allzu häufig anzutreffen und somit ein echter Geheimtipp.

15. Rosalie

Rosalie ist ein sehr blumiger und hübscher Name, den Kanadier gern ihren Töchtern geben. Ursprünglich stammt der Name wahrscheinlich aus dem Lateinischen und bedeutet „die Rosenhafte“. Auch kann der Name sich auf “Rosario” – den Rosenkranz – beziehen und verweist somit auf das Rosenkranzfest.

16. Scarlett

Scarlett ist ein sehr beliebter altenglischer Vorname, der in Kanada wohl wegen seines traditionellen und dennoch zeitlosen Klangs so beliebt ist. Der Mädchenname bedeutet „die Rothaarige“ oder „die Scharlachrote” und passt wunderbar zu deiner Tochter, wenn sie rote Haare hat.

17. Violet

Dieser melodische Vorname verzaubert durch einen geheimnisvollen und charmanten Klang. Ursprünglich stammt er aus dem Italienischen und bedeutet „Veilchen“. Besonders bekannt wurde der Name wohl durch die der Oper La traviata von Giuseppe Verdi, in die Hauptfigur Violetta heißt ist.

18. Zoey / Zoe

Zoey oder die französische Variante Zoé sind typische nordamerikanische Namen, die auch in Kanada seit Jahren zu den Beliebtesten zählen. Ursprünglich stammen sie aus dem Altgriechischen und bedeuten „Leben“.

Kanadische Mädchennamen gefallen dir gut? Dann verrate uns doch deinen Liebling unter unseren 15 Vorschlägen!
0
Welches ist dein Favorit?x

Kanadische Mädchennamen sind nichts für dich?

Es kann natürlich sein, dass du dir unsere Liste angeschaut und festgestellt hast: Oh je, kanadische Mädchennamen gefallen mir nicht. Lasse dich nicht entmutigen, denn wir haben noch mehr Inspiration für deine Namenssuche:

Falls dir schon der Kopf schwirrt vor lauter Mädchennamen, gibt es noch etwas Anderes, was dir bei der Namenssuche helfen kann: Der Austausch mit anderen Mamas, die genau wissen, wie es dir gerade geht. Komme dafür gerne in unsere geschlossene Facebookgruppe „Wir sind Echte Mamas”.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen