Husten Kinder: Welche Hausmittel helfen? 5 Tipps

Wenn die kleinen Mäuse mit Schniefnase und Husten zu kämpfen haben, bricht es uns wirklich das Herz. Zum Glück braucht es bei einer leichten Erkältung nicht immer die schleimlösende Chemiekeule. Oftmals sind Zwiebel, Honig & Co. die deutlich sanftere Lösung. Husten Kinder – wir verraten, welche Hausmittel tatsächlich helfen!

Husten Kinder Hausmittel: Was hilft?

Bei einem leichten Husten kannst du prima zu verschiedenen Hausmitteln greifen, um eine sanfte Linderung zu erzielen. Aber: Sollte der Husten nicht besser werden, sich sogar verschlimmern oder weitere Symptome bei deinem Schatz auftreten – sofort ab zum Kinderarzt! Teilweise kann sich dahinter auch eine ernsthafte Erkrankung verbergen, die möglicherweise eine Behandlung mit Antibiotika nach sich zieht.

1. Tipp: Hustensaft

Leidet dein Liebling unter einem leichten Husten, lässt sich dieser mit Hustensaft auf natürliche Weise oftmals ziemlich schonend lindern. Erfahre hier in unserem Artikel auf Echte Mamas, wie du Hustensaft für Kinder ganz easy selbst herstellen kannst: Hustensaft für Kinder selber machen – so einfach geht’s!

Nichtsdestotrotz haben wir für dich im Folgenden noch einmal kurz und knapp drei weitere Möglichkeiten für einen DIY-Hustensaft für Kids zusammengestellt:

  • Sud aus Rosinen: Für den Rosinensud benötigst du lediglich jeweils eine Handvoll Rosinen, Kamillenblüten und Eibischblätter. Koche die Zutaten kurz in Wasser auf und gebe einen Esslöffel Honig dazu. Damit sich die optimale Wirkung entfalten kann, empfehlen wir deinem Schatz etwa jede Stunde einen Teelöffel des Suds zu verabreichen.
  • Zwiebelsirup: Schäle eine Zwiebel und schneide diese dann in kleine Würfel. Anschließend gibst du die Zwiebelstücke zusammen mit zwei Esslöffel Zucker in eine Schale. Lasse alles für mehrere Stunden ziehen! Den Sirup, welcher sich gebildet hat, kannst du deinem Kind bei Bedarf zum Trinken geben.
  • Rettichhonig: Halbiere einen schwarzen Rettich und höhle diesen zudem aus. Im nächsten Schritt füllst du in beide Hälften Honig und lässt alles für rund zwölf Stunden ziehen. Bewahre den entstandenen Saft im Kühlschrank auf und gebe deinem Mäuschen bei Husten vor jeder Mahlzeit einen Teelöffel.

Entdeckt haben wir die Ideen für Hausmittel gegen Kinder-Husten bei netmoms.de – vielen Dank für die Inspiration!

2. Tipp: Hühnersuppe

Eine warme Hühnersuppe schmeckt nicht nur köstlich, sondern wirkt bei einer Erkältung manchmal sogar wahre Wunder. Das liegt vor allem an dem enthaltenen Eisen sowie Zink. Diese Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und zugleich schleimlösend. Perfekt für deinen kleinen, hustenden Wirbelwind!

Das brauchst du für die schnelle Hühnersuppe für Kinder (4 Portionen):

  • ein Liter Hühnerbrühe
  • zwei Karotten
  • eine Lauchstange
  • 1/3 Knollensellerie
  • zwei Zwiebeln
  • ein Bund frische Petersilie
  • 200 g ABC-Nudeln
  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • etwas Salz und Pfeffer sowie Öl

Zubereitung in rund 20 Minuten:

  1. Bevor es ans Kochen geht – das Gemüse gründlich waschen!
  2. Jetzt die Karotten, Zwiebeln und Knollensellerie schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend den Lauch ebenfalls fein (aber in Ringe) schneiden.
  3. Das Hähnchenbrustfilet mit einem Küchentuch abtupfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Erhitze etwas Öl in einem großen Topf und schwitze das Gemüse für rund drei Minuten an.
  5. Nun löschst du alles mit der Gemüsebrühe ab.
  6. Anschließend mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und das Hähnchenbrustfilet hinzugeben.
  7. Das Fleisch etwa 20 Minuten in der Suppe köcheln lassen.
  8. In einem weiteren Topf bereitest du die ABC-Nudeln laut Packungsanleitung zu. Nach dem Abgießen stellst du die Nudeln beiseite und hackst die Petersilie.
  9. Abschließend das Fleisch aus der Suppe schöpfen, zerkleinern und zusammen mit dem Gemüse, der Brühe, den Buchstabennudeln und der Petersilie auf einem Teller servieren. Fertig!

Das vollständige Rezept für die fixe Hühnersuppe findest du auf springlane.de.

3. Tipp: Hustentee

Trinken ist wichtig! Daher solltest du darauf achten, dass dein Spatz auch bei Husten ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Ein wärmender Hustentee ist dabei eine pure Wohltat für das Immunsystem. Gerade Produkte mit Thymian und Ingwer wirken antibakteriell und weiten zusätzlich die Bronchien.

Der Zitronentee mit Honig ist ein echter Klassiker und auch für Kleinkinder sehr gut geeignet. Hierfür presst du einfach den Saft einer Bio-Zitrone in ein Glas mit warmem Wasser. Für die nötige Süße ist die Zugabe Honig perfekt. Während das enthaltene Vitamin C das Immunsystem stärkt, löst die Flüssigkeit festgesetzten Schleim. Zudem kann ein Zitronentee sowohl bei Husten als auch bei Halsschmerzen verabreicht werden.

4. Tipp: Brustwickel

Ein effektives Hausmittel gegen Kinder-Husten, welches wir bereits aus Omas Zeiten kennen, ist der Wickel. Hierbei lässt sich grundsätzlich zwischen Halswickel sowie Brustwickel unterscheiden. Vor allem Letztere sind dafür bekannt, fest sitzenden Schleim zu lösen.

  • Brustwickel mit Thymian: Für den Thymian-Brustwickel gießt du einfach einen Esslöffel Thymian mit heißem Wasser auf. Nachdem du alles für rund zehn Minuten hast ziehen lassen, kannst du ein dünnes Tuch aus Baumwolle in dem Sud tränken. Für weitere zehn Minuten abkühlen lassen und anschließend für eine halbe Stunde auf die Brust deines Sprösslings legen (Achtung! Vorab die Temperatur noch einmal am eigenen Handgelenk kontrollieren).
  • Quarkwickel: Ein Wickel aus Quark ist gerade bei Reizhusten sehr beliebt. Gebe dafür etwas Quark auf ein Baumwolltuch und schlage die Enden ein. Mit einer Wärmflasche kannst du den Brustwickel auf eine angenehme Temperatur bringen. Wenn du den Quarkwickel auf den Brustkorb deines Kindes legst, decke diesen zusätzlich mit einem Wollschal ab.
  • Kartoffelbrustwickel: Eine weitere Möglichkeit ist ein Brustwickel mit Kartoffeln, dieser wirkt gleichzeitig krampf- und hustenlösend. Koche etwa drei Pellkartoffeln und zerdrücke diese anschließend in einem Küchenpapier. Nun wickelst du die Kartoffeln in ein Baumwolltuch ein und lässt alles für rund zehn Minuten abkühlen. Solange der Wickel warm (nicht heiß!) ist, kannst du ihn auf die Brust deines Spätzchens legen.

5. Tipp: Inhalation

Zusätzlich bietet sich auch das Inhalieren als Hausmittel gegen Husten bei Kindern an. Dieser Tipp kann sich vor allem bei einem trockenen Hustenreiz positiv auf die Gesundheit der Kleinen auswirken. Verwende idealerweise einen geeigneten Inhalator aus der Apotheke – ist nicht nur super praktisch, es verbrüht sich auch niemand.

Wichtig: Setze für die Inhalation auf eine sterile Salzlösung (gibt’s ebenfalls in der Apotheke) und verzichte unbedingt auf den Zusatz von ätherischen Ölen. Diese können bei Kindern Atemnot auslösen und sind daher eher nicht zu empfehlen. Grundsätzlich solltest du so oder so stets Rücksprache mit dem Kinderarzt/Kinderärztin halten. Damit bist du auf der sicheren Seite.

Noch mehr Wissenswertes zum Thema Husten findest du übrigens hier – schau mal:

Gibt es Hausmittel, mit denen du bisher gute Erfahrungen bei Kinder-Husten gemacht hast? Falls ja, freuen wir uns sehr über deine Tipps in den Kommentaren!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x