Englische Jungennamen: Unsere 20 Favoriten

Euer kleines Wunder ist unterwegs und ihr seid euch noch nicht sicher, welcher Name der richtige für euren Schatz sein könnte? Vielleicht bringt euch ein Blick auf englische Jungennamen weiter! Wir zeigen euch unsere Favoriten unter den Jungennamen aus England. So merkt ihr bestimmt schnell, ob ihr euch vorstellen könntet eurem Baby einen Namen aus dem „Land der Royals“ zu geben.

Darum sind englische Jungennamen so toll

England ist der größte und am dichtesten besiedelte Landesteil im Vereinigten Königreich. Die Hauptstadt London ist euch sicher auch ein Begriff. Die Geschichte des Landes beginnt im Grunde mit der Entstehung der Insel um 8500 v. Chr. Aus dem Geschichtsunterricht kennt ihr vielleicht das Elisabethanische Zeitalter, das nach seiner gefeierten und gefürchteten Königin Elisabeth I. benannt wurde.

Bis heute spielt die Königsfamilie in England eine große Rolle – und auch international machen sie ab und zu Schlagzeilen. Die englischen Jungennamen haben oft eine Jahrhunderte alte Tradition und stammen aus dem Altenglischen. Doch auch germanische, altgriechische oder persische Einflüsse sind möglich.

20 englische Jungennamen und ihre Bedeutung

Nachdem ihr nun ein bisschen mehr über die Hintergründe der englischen Jungennamen erfahren habt, verraten wir euch gern, welche englischen Jungennamen es uns besonders angetan haben. Natürlich erfahrt ihr auch etwas über die Bedeutung der männlichen Vornamen.

1. Archie

Kommt euch dieser Name vielleicht bekannt vor? So heißt nämlich der kleine Sohn von Meghan und Harry. Ursprünglich handelte es sich um die Kurzform von Archibald. Die englischen Jungennamen bedeuten „der Mutige, der Kühne”.

2. Adriel

Der Jungenname stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „Gott ist mein König“ oder „Gottes Gefolgsmann“. Im Englischen wird das A am Anfang eher als Ä gesprochen. Die weibliche Form von Adriel ist Adrielle – auch ein Name, über den man durchaus mal nachdenken kann.

3. Arlo

Diesen Vornamen finden wir einfach nur wunderbar schlicht und elegant. Er trägt die Bedeutung: „befestigter Berg” oder „Lichtung”.

4. Barron

Der kurze und prägnante Jungennamen Barron passt besonders gut zu eurem Wunder, wenn ihr ihm einen edlen Namen geben wollt, denn er sagt so viel aus wie „der Adelige”.

5. Blake

Ihr bekommt ein Kind mit dunklem Haar? Dann reizt euch vielleicht der englische Jungennamen Blake, der genau das in sich trägt.

6. Davie

Wenn dieser Vorname euch direkt an den Namen David erinnert, dann ist das kein Zufall. Davie ist nämlich die verselbstständigte Koseform. Beide Namen überzeugen mit einer wunderschönen Bedeutung: „der Geliebte” oder „Gottes Liebling“.

7. Ethan

Ihr möchtet eurem Wunder unbedingt Kraft mit auf dem Weg geben? Dann könnte euch dieser Jungenname gut gefallen, denn er bedeutet „der Starke” oder „der Beständige”.

8. Finley

Wenn man sich den Jungennamen Finley so auf der Zunge zergehen lässt, dann ist schnell klar, wie wunderbar melodisch er ist! Der Name stammt vom gälischen Namen Fionnlagh und bedeutet „Krieger“ oder „gerecht“.

9. Freddie

Dieser süße Name überrascht mit einer tiefsinnigen und schönen Bedeutung und gehört deswegen zu unseren Favoriten: „der Friedliche”, „der Beschützer”.

10. Garry

Garry überzeugt mit schlichter Eleganz und bedeutet „der Sperrträger”. Vielleicht ist der Jungenname damit der richtige für spätere kleine Kämpfer?

11. Henry

Der Jungenname Henry ist inzwischen schon sehr beliebt in Deutschland, also vielleicht nicht passend für euch, wenn ihr auf der Suche nach einem seltenen Jungennamen seid. Wir finden ihn trotzdem toll und wollen auch seine Bedeutung nicht unerwähnt lassen: „der Mächtige” oder „der Herrscher”.

12. Jake

Vielleicht ahnt ihr es schon: Jake ist natürlich die eigenständige Kurzform von Jacob. Wir finden aber, dass Jake irgendwie frischer und moderner klingt und möchten euch den Vornamen mit der hübschen Bedeutung „Gott möge schützen” gerne ans Herz legen.

13. Jasper

Seht ihr in eurem Baby einen kleinen „Schatzmeister”? Dann kommt der Name Jasper bestimmt in die engere Auswahl!

14. Keaton

Ein hübscher Name, der gut passen könnte, wenn ihr in einem kleinen Dorf lebt, denn seine Bedeutung ist: „kleine Siedlung”.

15. Luke

Wenn ihr den deutschen Namen Lukas zu klassisch findet, dann gefällt euch vielleicht die englische Variante. Beide Namen bedeuten: „der Helle” oder „der bei Tageslicht Geborene”.

16. Oliver

Der Jungennamen Oliver ist in England sehr beliebt, in Deutschland kommt er aber noch nicht allzu oft vor. Er hat mit „Verbreiter der Hoffnung” eine tolle Aussagekraft.

17. Riley

Deutet man diesen Namen aus dem Irischen, dann heißt er „der Mutige, der Tapfere“.

18. Rowan

Bei dem Vornamen Rowan handelt es sich um die anglizierte Form des irischen Namens Ruadhan. Erwartet ihr ein rothaariges Kind? Die Bedeutung von Rowan könnte dann passen: „der Rote” oder „rothaarig”.

19. William

Ein wunderschöner Name – und das nicht nur, weil William der Name des britischen Thronfolgers und ältesten Sohnes von Princess Diana ist. Der Name bedeutet „entschlossener Krieger“. Wir finden, Prince William macht mit seinem Einsatz für seine kleine Familie seinem Namen alle Ehre.

20. Yorick

Wie findet ihr diese englische Variante von Georg? Die Bedeutung die der Jungenname trägt ist besonders bodenständig: Jorik kann mit „Landarbeiter” oder „Bauer” übersetzt werden.

Welcher unser Favoriten gefällt euch am besten?
0
Welcher englische Jungenname sagt dir am meisten zu?x

Bestimmt gibt es noch andere schöne, englische Jungennamen, die wir vergessen haben. Schreibt uns eure Ideen gerne in die Kommentare!

Englische Jungennamen sind OK, aber ihr braucht mehr Inspiration?

Englische Jungennamen haben euch noch nicht richtig überzeugt? Macht nichts, wir haben noch so viel mehr Inspiration für eure Namenssuche. Vielleicht gefallen euch

Möglicherweise wisst ihr aber auch noch gar nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Englische Mädchennamen findet ihr HIER >>>

Falls ihr euch noch unsicher seid, in welche Richtung es bei der Namenssuche geht, könnt ihr euch mit anderen Mamas austauschen. Kommt doch dafür in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.
Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x