Weihnachtsgeschenke tauschen: So klappt’s

Ich erinnere mich noch genau an Weihnachten vor einem Jahr. Meine Tochter packt strahlend das Paket von Oma und Opa aus – und ist mega-enttäuscht. Das Peppa Pig-Haus war zwar eine tolle Idee, aber leider steht es seit einiger Zeit schon im Kinderzimmer. Und auch ich kenne das Gefühl, wenn ein Geschenk nicht unbedingt für Begeisterung sorgt. Gerade für uns Mamas ist es ja oft schwierig, der lieben Verwandtschaft klarzumachen, dass unser Kind bitte nicht die 28. Elsa-Puppe braucht und auch nicht den 17. Helden aus Paw Patrol. Aber was tut man in diesem Fall? Kann man Weihnachtsgeschenke tauschen? Ja, man kann!

Wir erklären dir genau, wie und wo der Geschenketausch möglich ist:

Weihnachtsgeschenke zurückgeben – so klappt der Tausch im Geschäft & online

Die schlechte Nachricht zuerst: Auch wenn viele Geschäfte ein 14-tägiges Umtauschrecht anbieten – verpflichtet sind sie dazu nicht. Wenn ein Artikel in Ordnung ist und vor Ort gekauft wurde, bist du also auf die Kulanz der Verkäufer angewiesen.

Gerade für uns Mamas ist es aber praktisch, die Geschenke online zu bestellen. Und da wiederum ist das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen vorgeschrieben. In einigen großen Kaufhäusern und Online-Shops wie Amazon kannst du Bestellungen sogar bis zu 30 Tage zurückgeben. Ein klarer Vorteil, schließlich kaufen die meisten Menschen ihre Weihnachtsgeschenke mehr als zwei Wochen vor Heiligabend.

Einziger Haken: In den allermeisten Fällen brauchst du die Rechnung oder den Kassenzettel, wenn du ein Weihnachtsgeschenk tauschen oder zurückgeben möchtest. Und dafür müsstest du beim Schenkenden zugeben, dass sein Geschenk dir nicht gefällt. Etwas einfacher ist das Ganze bei Weihnachtsgeschenken, die bei Amazon bestellt wurden. Hier reicht nämlich in den meisten Fällen die Bestellnummer – oder Name und Mailadresse des Schenkenden und eine Beschreibung des Artikels. Allerdings bekommt der Käufer auch in diesem Fall eine Nachricht – und du bekommst einen Gutschein als Erstattung. Geld zurück gibt es in den meisten Fällen nicht.

Weihnachtsgeschenke umtauschen

Wenn du Weihnachtsgeschenke umtauschen möchtest, gilt grundsätzlich erst einmal das Gleiche wie bei der Rückgabe: Verpflichtet sind die Händler nicht dazu, und im Online-Shop hast du nur 14 Tage Zeit. Trotzdem sind viele Anbieter ziemlich kulant, wenn es darum geht, Ware gegen Ware zu tauschen, und nicht das Geld zurück zu bekommen. Den Kassenzettel brauchst du in den meisten Fällen trotzdem. Dir bleibt also auch in dem Fall nichts anders übrig, als dem Schenkenden zu beichten, dass sein Weihnachtsgeschenk dir nicht gefällt und du es gern tauschen möchtest.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover
Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenke sorgen nicht immer für pure Freude.
Foto: Unsplash

Weihnachtsgeschenke tauschen – in der Tauschbörse

Wenn du niemanden vor den Kopf stoßen und deine Weihnachtsgeschenke lieber gegen ganz andere Dinge tauschen möchtest, sind Tauschbörsen eine gute Idee. Auf den großen Plattformen wie eBay Kleinanzeigen gibt es meistens eine eigene Kategorie „tauschen“. Hier kannst du deine Weihnachtsgeschenke kostenlos anbieten und direkt dazuschreiben, was du dir im Tausch dafür wünschst. Besonders für uns Mamas ist das eine tolle Möglichkeit. Wir können Weihnachtsgeschenke tauschen, die unsere Kinder nicht brauchen, und die eine andere Mama vielleicht gerade sucht. Und dafür bekommen wir etwas, das unser Kind sich wirklich wünscht, ohne dafür (noch einmal) Geld auszugeben.

Für Kinderkleidung, Babyausstattung und alle anderen Dinge rund ums Kind stehen die Chancen bei Mamikreisel gut, dass du einen Tauschpartner findest. Du kannst gezielt nach Artikeln suchen, die von anderen Mamas zum Tauschen angeboten werden. Oder du bietest die Weihnachtsgeschenke, die du tauschen möchtest, selbst mit Foto und kurzem Text an, dafür entstehen auch keinerlei Gebühren!

Doppelte Bücher, CDs & Co. ganz einfach verkaufen

Statt Weihnachtsgeschenke zu tauschen, kannst du sie bei Kleinanzeigen und Mamikreisel natürlich auch zum Verkauf anbieten.

Mit Büchern, CDs und Computerspielen geht das relativ einfach auch bei Momox. Du gibst einfach die ISBN-Nummer oder den Barcode an, Momox schlägt dir einen Preis vor, und wenn du das Angebot annimmst, bekommst du direkt einen Versandaufkleber zugeschickt und musst die Weihnachtsgeschenke nur noch selbst verpacken und versenden.

Weihnachtsgeschenke bei Facebook tauschen

Zu guter Letzt noch eine gute Möglichkeit, Weihnachtsgeschenke zu tauschen, an die viele häufig gar nicht denken: in Facebook-Gruppen. Schau doch zum Beispiel mal in unserer Gruppe Echte Mamas Flohmarkt vorbei. Dort findest du viele andere Mamas, die alles rund um Schwangerschaft und Kind anbieten. Alternativ gibt es auch viele kleinere Gruppen, die speziell zum Tauschen von Weihnachtsgeschenken eröffnet wurden. Gib dafür einfach „Weihnachtsgeschenke tauschen“ oder „Geschenke Tausch“ in der Facebook-Suche ein.

Oder du suchst nach einer Städtegruppe in deiner Nähe – auch die gibt es von Echte Mamas. Lokale Gruppen haben den großen Vorteil, dass ihr euch treffen könnt, um die Weihnachtsgeschenke zu tauschen. Das heißt, ihr spart die Versandkosten und könnt die Sachen erst anschauen, bevor ihr sie tauscht.

Wir hoffen, unsere Tipps konnten dir weiterhelfen – und wünschen dir viel Spaß und Erfolg beim Geschenketausch!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.