Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke: so schön und einfach!

Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke sind jedes Jahr aufs Neue eine tolle Idee. Sie sind super persönlich und ersparen einem obendrein auch noch oft die finanziellen Umkosten. Es ist schließlich ja auch nicht wichtig, was die Dinge kosten, sondern dass sie von Herzen kommen und man sich dabei was gedacht hat. So geht es mir zumindest.

Dieses Jahr möchte ich wieder einiges selber basteln, da mir mein Kontostand auch dazu geraten hat. 😉 Aber Spaß beiseite – wir haben uns durch die kreativen Ideen gewühlt und euch hier unsere Favoriten zusammengetragen. Es sind schöne und einfache Bastelideen, mit und ohne Kind.

1. Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke basteln mit Kind

Die Motivation der kleinen Mäuse ist anfangs immer besonders groß, aber meistens kippt die Euphorie ganz schnell und die Aufmerksamkeit ist weg. Deshalb braucht es einfache Ideen, die sich entweder ganz nebenbei umsetzen lassen oder eben schnell zu bastelnde Kreationen.

1. Kalender selbst gestalten

Einen Kalender selbst zu basteln, ist eine tolle Idee für ganz viele Beschenkende – die Oma, den Opa oder die Patentante. Und er lässt sich auch super einfach vorbereiten. Denn sobald die Mäuse in einem gewissen Alter sind, haben wir ganze Sammelmappen voller Kunstwerke. Warum diese also nicht über das Jahr hinweg sammeln? So könnt ihr euch kurz vor Weihnachten die schönsten zwölf Werke raussuchen, einkleben, ein paar liebe Worte und fertig ist schon der Kalender.

2. Selbstgebastelte Weihnachtssterne und Origami

Auch mit Papier lässt sich viel Schönes zaubern. Ob nun einfache Sterne oder schon ganze Origami-Kunstwerke. Hier kann dein Kind auch schon super mithelfen, indem du mit ihm gemeinsam faltest, damit es auch ordentlich wird. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sterne aussehen können. Wir haben hier einmal eine Anleitung für einen nicht zu komplizierten und dennoch sehr schönen Stern gefunden:

3. Holzketten

Kinder lieben es, Ketten zu basteln. Und vor allem sie zu verschenken – beispielsweise an Oma und Tante. Also nutzt diese Vorliebe doch dazu, ein paar süße Ketten aus Holzperlen zu basteln. Egal ob bunt, weiß oder natur – sie sind eine schöne Erinnerung.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mause_Mama (@mause.mama) am

2. Basteln ohne Kind

1. Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke aus der Küche

1. Kräuteröl

Besonders angetan hat es uns dieses Jahr das Kräuteröl. Vor allem ist es wirklich einfach und macht aber auch echt was her, man kann es also prima verschenken.

Was ihr dafür braucht:

  • eine Glasflasche, die ihr luftdicht verschließen könnt, am besten mit Schraubverschluss
  • zwei Knoblauchzehen
  • einen Bund getrockneten Rosmarin
  • 350 Milliliter geschmacksneutrales Öl – hierfür eignet sich am besten Bio-Rapsöl oder Bio-Sonnenblumenöl)
  • zusätzlich: eine Chilischote

Natürlich können nach Belieben noch jegliche andere Kräuter hinzugefügt werden, aber hiermit habt ihr eine ganz gute Basis und es wird nicht zu speziell.

Und so einfach gehts:

  •  Die Flasche als Erstes erstmal gründlich und nur mit heißem Wasser auswaschen. Sie muss komplett trocken sein, bevor ihr darin das Öl anmischt.
  • Nun die Knoblauchzehen in je zwei Hälften schneiden und sie in die Flasche geben.
  • Danach folgt der Rosmarin. Dass er getrocknet ist, hat zwei Vorteile. Zum einen ist der Geschmack dadurch intensiver und zum anderen kannst du dadurch Schimmel vermeiden.
  • Dann folgt noch die Chilischote oder die jeglichen anderen Kräuter für die du dich entschieden hast.
  • Zum Schluss wird das Öl in die Flasche gefüllt. Das geht am besten mit einem Trichter, so wirds keine Sauerei. Achte darauf, dass die Kräuter komplett vom Öl bedeckt sind.
  • Nun verschließt du die Flasche luftdicht und lagerst sie zwei Wochen an einem dunklen und trockenen Ort ein, so kann sich der Geschmack perfekt entfalten und das Öl gut durchziehen. Nach dem Öffnen ist das Öl mindestens sechs Wochen haltbar.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Michaela Finzel (@michaelafinzel) am

2. Backmischung in der Flasche

Ein Klassiker ist die Backmischung in der Flasche. Vielen erleichtert es die Arbeit und sie werden dadurch doch eher mal zum Bäcker, als wenn sie sich selbst um die Zutaten kümmern müssten. Also ein ideales Geschenk, das zudem auch noch hübsch aussieht.

Wichtig ist hierbei, dass ihr dafür Rezepte mit überwiegend trockenen Zutaten verwendet, denn nur die könnt ihr in die Flasche füllen. Dann ist es wichtig, immer erst mit den feinsten Zutaten zu beginnen und mit den grobkörnigen zu enden. Sonst vermischen sich die Schichten ineinander.

Für einen saftigen Schokokuchen in einer Flasche mit 0,75 Litervolumen brauchst du folgende Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 100g Rohrohrzucker
  • 15g Weinstein Backpulver
  • 20g Kakao
  • 50g gehackte Nüsse deiner Wahl
  • 100g dunkle Schokolade
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • eine Prise Salz

Nun wird zuerst das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz, sowie die Vanille mit dem Zucker vermischt und die Schokolade gehackt. Danach könnt ihr die Flasche wie oben erwähnt befüllen. Besonders nett ist es natürlich, wenn du dem Beschenkten noch verrätst, was es für ein Kuchen wird. Dafür schreibst du am besten ein nettes Kärtchen, auf dem du auch erwähnst, was für frische Zutaten noch hinzukommen – nämlich zwei Eier, 100 Milliliter Sahne und 100 Gramm Butter. Das Kärtchen kannst du dann mit einem weihnachtlichen Band um die Flasche binden und fertig ist dein selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Formvollendet (@_formvollendet_) am

2. Weitere tolle selbstgemachte Weihnachtsgeschenke

1. Untersetzer aus Holz

Wer es eher holzig rustikal mag, für den eignet sich dieses Geschenk vielleicht besonders gut. Vor allem hat der Beschenkte damit wirklich einen tollen Mehrwert, denn lädt er oder sie Gäste ein, gibt es auf dem Tisch direkt einen Hingucker. Schließlich schützen sie nicht nur den Tisch vor tropfenden Gläsern, sondern sind auch irgendwie Teil der Tischdeko. Am einfachsten geht es, wenn du dir fertige Holzscheiben im Baumarkt holst. Natürlich kannst du diese auch selber anfertigen, aber oft muss es ja schnell gehen, deshalb wählen wir die bequeme Variante.

Dann brauchst du nur noch eine Schablone und eine Farbe deiner Wahl – für die Weihnachtszeit eignen sich natürlich tolle Glitzertöne in Gold und Silber. Und schon kannst du loslegen und tolle selbstgemachte Weihnachtsgeschenke kreieren. Achte nur darauf, dass die Holzfläche, die du bemalen willst, ölfrei und sauber ist. Du kannst dich natürlich auch ohne Schablone austoben, das bleibt natürlich dir und deinem Talent überlassen. 😉

2. Einhorn-Badesalz

Der Name ist Programm! Einhörner sind gerade sowas von angesagt, da eignet sich das Zauberwesen doch auch perfekt als Geschenk. Dahinter steckt Lavendelduft, aber die Optik ist verzaubernd, und auch wirklich einfach herzustellen. Hier haben wir ein Video gefunden, dass dir die einzelnen Schritte genauestens erklärt:

Also, ihr lieben Weihnachtswichtel, seid fleißig und macht anderen eine sehr persönliche Freude! Denn selbstgemachte Weihnachtsgeschenke sind doch wirklich sooo schön.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.