Planschbecken reinigen: Wie oft sollte ich das Wasser wechseln?

Endlich Sommer! Sobald es draußen richtig heiß ist, erfreuen sich unsere Mäuse über jede noch so kleine Abkühlung. Schließlich können sie noch nicht so gut ihre Temperatur halten und leiden deswegen mehr unter großer Hitze. Was eignet sich da besser als ein Planschbecken? Egal ob kunterbunt mit Palme, in verschiedenfarbigen Streifen oder ganz einfach gehalten, im Garten oder auf dem Balkon – der Badespaß ist riesig! Aber – wie oft sollte man denn eigentlich ein Planschbecken reinigen?

Vorsicht vor abgestandenem Wasser

Wenn Kinder spielen, ist der Dreck meist nicht fern und landet so natürlich auch im Wasser. Erde, sandige Füße, eine etwas schmutzige Unter- oder Badehose… An heißen Tagen können sich eklige Keime dann schnell vermehren. Aber keine Panik! Die Gefahr, dass die kleinen Mäuse im Planschbecken tatsächlich erkranken, ist gering, wie Christina Otto, Leiterin des Fachgebietes Mikrobiologie des Trink- und Badebeckenwassers im Umweltbundesamt, gegenüber der Süddeutschen Zeitung erklärt.

Aber sie ist da. Deswegen sollte man vorsichtshalber täglich kurz das Planschbecken reinigen. Besonders Babys haben noch nicht die besten Abwehrkräfte. Sind die Mäuse dann etwas älter, reicht es auch alle drei Tage.

Kind wird mit Sonnencreme eingecremt

Sonnencreme-Reste im Planschbecken-Wasser machen Pflanzen nichts aus – es eignet sich prima zum Gießen. Foto: Bigstock

Ideal für Pflanzen

Erneuern heißt hier übrigens, das komplett zu tun und nicht nur frisches Wasser nachzukippen. Praktisch: Das alte Wasser eignet sich hervorragend zum Gießen für die Garten-Pflanzen – selbst, wenn darin Sonnencreme-Reste schwimmen sollten.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde 😴 Das andere M auch 😅

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Vorsicht allerdings, falls chemische Zusätze wie Chlor oder Algenstopp im Badewasser schwimmen – sie schaden den Pflanzen. Und sind in den üblichen, kleinen Planschbecken auch gar nicht nötig. Mikrobiologe Dirk Bockmühl wird in der Süddeutschen Zeitung zitiert: „Im Zweifel kann man hier mehr falsch machen als richtig.“ Denn die Dosierung von keimtötenden Zusätzen sei in kleinen Planschbecken schwierig und die Chemikalien können den dünnen Kunststoff angreifen. Sinn würden diese Zusätze nur in riesigen „Pools“ machen, hier sollte man sich an die Anleitungen der Hersteller halten.

Das Planschbecken reinigen

Generell gilt: Ist das Planschbecken leer, sollte es mit von innen mit einem weichen Lappen und klarem Wasser gereinigt werden. Harte Bürsten und Reinigungsmittel schaden der Folie – und die Zusätze sind auch nicht gut für die zarte Kinderhaut.

Am besten kippt man das Becken einfach am Abend aus, reinigt es kurz, lässt es über Nacht gut trocknen und füllt es am Morgen mit frischem Wasser.

Also alles halb so wild! Viel Spaß beim Planschen und Erfrischen.

Tamara Müller

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

baby schläft 1x1

25 TIPPS, WIE DEIN KIND BESSER SCHLÄFT

Das M in Mama steht für müde 😴

Das andere M auch 😄

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören
und du voller Energie durch den Tag gehst!

schlaftipps cover

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail: 

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


arrow-down