Mittelalterliche Jungennamen: Gar nicht von gestern!

Auf Namenssuche für deinen Sohn? Dann wirf doch mal einen Blick in die Vergangenheit: Mittelalterliche Jungennamen sind schön und zeitlos und haben bis heute nichts von ihrem Glanz verloren! In unserer Liste findest du unsere Favoriten aus lang vergangenen Tagen.

Schöne mittelalterliche Jungennamen und ihre Bedeutung

Alexander

Dieser Vorname mit griechischer Herkunft war spätestens mit Alexander dem Großen in aller Munde. Nennst du deinen kleinen Sohn Alexander, heißt er wie ein „Beschützer“ oder ein „Männer Abwehrender“.

Anselm

Dieser Name aus dem Althochdeutschen hat heute echten Seltenheitswert. Einst wurde er zu Ehren des Heiligen Anselm von Canterbury gebraucht. Übersetzt bedeutet Anselm „unter dem Schutz der Götter stehend“.

Arnold

Viele Jungen und Männer, die zur Zeit des Mittealters lebten, trugen den Vornamen Arnold. Dieser bedeutet „der herrschende Adler“ und passt somit zu kraftvollen Jungen, die genau wissen, was sie wollen.

Balduin

Viele Könige trugen im Mittelalter den Vornamen Balduin. Vor allem in Frankreich sowie in Jerusalem war dieser Vorname weit verbreitet. Übersetzt bedeutet Balduin „der Kühne“ oder auch „der mutige Freund“.

Benjamin

Tatsächlich war auch Benjamin bereits im Mittelalter sehr verbreitet. Wer so heißt, gilt übrigens als echtes „Glückskind“, genau genommen als „Sohn des Glücks“.

Carl

Auch der Vorname Carl bzw. Karl war im Mittelalter ein beliebter Name des Adels. Übersetzt bedeutet dieser Vorname aber schlichtweg „Mann“.

Burkhard

Dieser altertümliche Vorname kommt nach dem Heiligen Burkhard, der als Missionar unterwegs war und als Bischof in Würzburg verweilte. Daher nennen vor allem die Menschen, die in Süddeutschland oder der Schweiz leben, ihre Söhne noch heute Burkhard. Übersetzt bedeutet der Name „der starke Schutz“.

Dominicus

Heute kennen wir diesen Vornamen vor allem als Dominik. Er wurde durch den Heiligen Dominikus bekannt. Früher hießen interessanterweise auch Kinder so, die an einem Sonntag Geburtstag feiern. Sollte dies auf deinen kleinen Jungen zutreffen, so könnte er also „zum Herrn gehörend“ diesen mittelalterlichen Jungennamen tragen.

Enzio

Den Vornamen Enzio wirst du heute wahrscheinlich nicht mehr allzu oft hören, damit holst du dir auf jeden Fall einen kleinen „Hausherrn“ ins Haus.

Franzisco

Bei Francisco handelt es sich um die spanische Form von Franziskus, der mit Papst Franziskus einen berühmten Namensträger hat. Die Bedeutung lässt auf die ursprüngliche Entstehung des Namens schließen, denn ein Francisco kommt vom „vom Stamm der Franken“.

Georg

Als Vorname fand Georg im Mittelalter eher beim Gesellschaftsstand der Bauern Verbreitung. Wohl deshalb bezeichnet dieser mittelalterliche Jungenname einen „Landarbeiter“ oder „Bauern“.

Hartmut

Dieser auch heute noch in älteren Generationen verbreitete Vorname setzt sich aus zwei althochdeutschen Wörtern zusammen. Hartmut bedeutet übersetzt „der fest Entschlossene“ oder auch „der starke Geist“.

Hugo

Wer Hugo heißt, kann als echter Kopfmensch gelten. Denn Hugo bezeichnet einen „Denkenden“ und ist somit ein hervorragender Vorname für kleine Intellektuelle.

Kasimir

Wenn du deinen Sohn Kasimir nennst, legst du ihm eine gewisse Harmoniebedürftigkeit mit in die Wiege, denn dieser schöne Name bedeutet so viel wie „Friedensbringer“ und lässt auf eine friedvolle Person schließen.

Leopold

Hältst du Leo für einen tollen Spitznamen? Dann könnte deine Wahl auf Leopold fallen. Dieser Jungenname aus dem Mittelalter hat mit „der Kühne aus dem Volk“ außerdem eine richtig bodenständige Bedeutung.

Magnus

Dieser Beiname, den Karl der Große einst trug, kommt aus dem Lateinischen. In Deutschland ist er bis heute sehr beliebt. Es liegt nahe, dass sich Magnus mit „der Große“ übersetzen lässt.

Odo

Im Mittelalter trugen viele Könige und Bischöfe den Vornamen Odo. Übersetzt bedeutet der kurze Vorname mit althochdeutscher Herkunft „der Erbe“ oder „der Besitzer“.

Olaf

Dieser schöne Vorname erlebt seit Jahren ein Comeback: Olaf kennen vor allem die Kleinen unter uns als sprechenden Schneemann aus dem beliebtem Disney-Trickfilm „Die Eiskönigin“. Seine Bedeutung hat allerdings wenig mit Schnee zu tun, denn er ist schlicht und ergreifend „der Nachkomme“.

Richard

Dieser ursprünglich germanische Name war im Mittelalter verstärkt in England zu finden. Auch König Richard Löwenherz trug als „Herrscher“ diesen Vornamen, der gleichzeitig seine Position beschreibt.

Theobald

Im Mittelalter äußerst gebräuichlich war der Jungenname Theobald. Offenbar gab es damals viele „Mutige im Volk“.

Tillmann

Tillmann, kurz Till, findet sich als mittelalterlicher Jungenname auch heute noch in unseren Kindergärten wieder. Seine Bedeutung („Mann des Volkes“) finden wir einfach wunderschön.

Ulrich

Heutzutage ist Ulrich noch immer ein weit verbreiteter Männername, der wohl auf Ulrich von Augsburg zurück geht, einen Bischof des 10. Jahrhunderts. Die Bedeutung dieses Namens lautet „Reicher oder mächtiger Erbe“.

Volmar

Suchst du nach einem Vornamen, der eine lustige Anekdote zu bieten hat? Dann kannst du deinem Sohn, falls du ihn Volmar nennst, folgendes erzählen: Dieser Vorname war einst nur ein Schreibfehler von Volkmar, hat sich aber zu einem eigenständigen Vornamen gemausert. Bedeutungsgemäß bedeutet Volmar „das berühmte Volk“.

Wolfram

Dieser tolle Vorname, den wir bis heute kennen, entführt uns in das Reich der Mythologie: Seine Namensbestandteile stehen für Wolf und Rabe, die damals als sehr wichtige Tiere galten. Massentauglich wurde der Vorname wiederum erst zu Lebzeiten des Heiligen Wolframs, der im 7. Jahrhundert Erzbischof in Sens war. Falls du dein Kind wie einen „Freund“ nennst, hast du fortan auch eine schöne Auswahl an Spitznamen. Geläufig sind beispielsweise Wolle, Wolli, Wölfi oder Wölfchen.

Wie gefallen dir unsere mittelalterlichen Jungennamen?

Auch, wenn sie schon fast tausend Jahre existieren: Mittelalterliche Jungennamen haben nichts an Klang, Charme und Aktualität eingebüßt. Bist du auch Fan dieser traditionellen Varianten? Dann teil uns doch gern mit, welche du besonders schön findest und

nutze dafür einfach unsere Kommentarfunktion – wir freuen uns über deinen Beitrag
0
Welche mittelalterlichen Jungennamen haben es dir besonders angetan?x
!

Es wird doch ein Mädchen? Dann schau doch mal bei unserem Schwesterartikel, den mittelalterlichen Mädchennamen, vorbei.

Natürlich haben wir noch mehr tolle Namen für dich – lass dich einfach weiter von uns inspirieren:

Jungennamen mit 4 Buchstaben
Gälische Jungennamen
Norddeutsche Jungennamen
Friesische Jungennamen

Noch mehr schöne Jungennamen findest du hier >>>

Du möchtest dich bei der Namenssuche mit anderen Mamas austauschen? Dann komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Wir sind Echte Mamas – Unsere Fragen und Antworten“.

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x