Macadamianüsse in der Schwangerschaft: Ein guter Snack für zwischendurch

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Mamas in der Schwangerschaft auf Nüsse verzichten sollten, damit das Baby keine Nussallergie entwickelt. Das ist Unsinn, wie verschiedene Studien zeigt. Feuer frei also auch für Macadamianüsse in der Schwangerschaft, denn das sind richtige Vitamin- und Mineralstoffbömbchen und damit ein super Snack in der Kugelzeit.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.

  • Macadamianüsse sind für Schwangere sehr gesund.
  • Sie sind reich an ungestättigten Fetten, Kalzium, Magnesium und Eisen.
  • Dagegen enthalten sie wenig Kohlenhydrate und Zucker.
  • Die Angst, beim Baby eine Nussallergie auszulösen, ist unbegründet.

2. Sind Macadamianüsse in der Schwangerschaft gesund?

Ja. Und nicht nur Macadamianüsse sind in der Schwangerschaft richtig gute Snacks, auch andere Nuss-Sorten wie zum Beispiel Haselnüsse punkten mit vielen, gesundheitlichen Vorteilen:

  • Sie sind reich an einfach ungesättigten Fetten, die die Herzgesundheit fördern können.
  • Macadamianüsse enthalten außerdem wenig Kohlenhydrate und Zucker und haben einen moderaten Ballaststoffgehalt.
  • Ähnlich wie Haselnüsse sind sie vollgepackt mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.
  • Sie enthalten Magnesium, das bei der Kalziumaufnahme hilft.
  • Eisen trägt außerdem dazu bei, dass der Sauerstoff in verschiedene Teile des Körpers transportiert wird. Während der Schwangerschaft arbeitet das Herz der Mutter auf Hochtouren, um den Fötus ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen. Der Körper erhöht dazu sein Blutvolumen um bis zu 40 %. Aufgrund dieser Zunahme des Blutvolumens ist es wichtig, dass schwangere Frauen ihre Folsäure- und Eisenzufuhr erhöhen.

3. Wann sollte ich Macadamianüsse in der Schwangerschaft vermeiden?

Wichtigste Voraussetzung für den Verzehr von Macadamianüssen in der Schwangerschaft ist natürlich, dass du nicht allergisch darauf reagierst. Nuss-Allergien sind in unseren Gefilden leider sehr verbreitet – einer Studie zufolge leiden sogar 1,4 Prozent aller Europäer darunter.

Viele schwangere Frauen denken außerdem, dass sie Macadamianüsse meiden sollten, um das Risiko einer Nussallergie beim Baby zu verringern. Dafür gibt es jedoch keinen Grund.

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die beweisen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Nüssen in der Schwangerschaft und dem Entstehen einer Nussallergie beim Baby gibt.

Die Nährwerte der Macadamianuss

Nährwerte pro 100 g Macadamianüsse
Brennwert: 2887 kJ / 726 kcal
Kohlenhydrate: 4 g
Eiweiß: 7,5 g
Fett: 73 g
Ballaststoffe: 16 g

Unsere Expertin

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.Dieser Text wurde inhaltlich geprüft von Ernährungwissenschaftlerin Lydia Wilkens. Die Diplom-Ökotrophologin hat 14 Jahre Erfahrung im Bereich der Ernährungskommunikation und -beratung. Als zweifache Mutter liegt einer ihrer Schwerpunkte im Ernährungsteam von essenZ, Dr. Heike Niemeier in Hamburg und der Schule des Essens in der Ernährungsberatung und -therapie von Familien und Kindern.

Außerdem führt sie Ernährungsprojekte für Kinder, Eltern und Multiplikator:innen in Kitas und Schulen durch. Als Expertin rund um das Thema Mütter- und Kinderernährung unterstützt sie die Redaktion von Echte Mamas mit praxisnahem Fachwissen.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier >>>

Und wenn du wissen möchtest, welche Lebensmittel für werdende Mamas tabu sind, hole dir jetzt unseren kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest.

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x