Darf ich Frauenmanteltee in der Schwangerschaft trinken?

Frauenmantel ist ein wahres Multitalent in der Naturheilkunde. Entzündungen, Haut- und Verdauungsprobleme, Periodenschmerzen und Schwangerschaft, aber auch Herz- und Gefäßbeschwerden – die unscheinbare Heilpflanze ist vielseitig. Hier erfährst du, ob du Frauenmanteltee auch in der Schwangerschaft trinken darfst und worauf du achten musst.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Der ungewöhnliche Name bezieht sich auf die Blattform der Pflanze.
  • Die Heilpflanze erlebt aktuell ein kleines Comeback – vor allem in der Gynäkologie.
  • Frauenmanteltee soll in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft helfen, Fehlgeburten zu verhindern.
  • Du solltest ihn dann erst wieder 4 Wochen vor dem berechneten Entbindungstermin anfangen zu trinken, weil der Tee die Blutzufuhr zur Gebärmutter stärkt und deswegen Wehen fördern könnte.

2. Was ist Frauenmanteltee überhaupt?

Frauenmantel oder Alchemilla ist eine Pflanze aus der Familie der Rosengewächse. Seinen Namen verdankt das Kraut seiner charakteristischen Blattform. Die Pflanze kann bis zu 50 cm hoch werden und bringt im Sommer zahlreiche kleine gelb-grüne Blüten hervor. Man verwendet hauptsächlich die Blätter und Blüten der Pflanze.

3. Ist Frauenmanteltee gesund in der Schwangerschaft?

Nachdem Frauenmanteltee zunächst etwas in Vergessenheit geraten war, erlebt die vielseitige Heilpflanze vor allem in der Gynäkologie ein Comeback. Viele Hebammen schwören auf die unterstützende Wirkung von Frauenmanteltee bei Kinderwunsch und zur Vorbereitung auf die Geburt. Die Anwendungsgebiete in der Gynäkologie und Geburtshilfe sind also weit gefächert.

In den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft soll Frauenmanteltee Fehlgeburten verhindern. Aufgrund seiner durchblutungsfördernden Wirkung kann er jedoch später die Wehen fördern. Deshalb solltest du nach den ersten 12 Wochen auf Frauenmanteltee in der Schwangerschaft verzichten.

In den letzten 4 Wochen der Schwangerschaft kannst du eine Mischung aus Himbeerblättertee und Frauenmanteltee trinken, um die Wehen vorzubereiten. Das erhöht die Blutzufuhr zur Gebärmutter und stärkt sie. Dadurch wird die Geburt erleichtert.

4. Frauenmanteltee in der Schwangerschaft: Die besonderen Wirkstoffe

  • Bitterstoffe: steigern die Produktion von Verdauungssäften. Sie helfen bei Appetitlosigkeit, Blähungen und Verdauungsproblemen.
  • Gerbstoffe: sie wirken adstringierend (zusammenziehend), antibakteriell, entzündungshemmend und krampflösend
  • Flavonoide: stimulieren das Immunsystem. Außerdem haben sie entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen.
  • Phytosterole: Glykoside und Saponine haben eine stärkende und entzündungshemmende Wirkung. Durch die östrogen- und progesteronähnliche Wirkung haben sie eine ausgleichende und stimulierende Wirkung auf den Hormonhaushalt. So hilft Frauenmanteltee auch bei Kinderwunsch.

5. Unerwünschte Nebenwirkungen von Frauenmanteltee in der Schwangerschaft

Frauenmantel hat eine stimulierende Wirkung auf die Gebärmutter. In den Monaten 13 bis 36 solltest du deswegen auf Frauenmanteltee verzichten. Bei empfindlichen Frauen kann der hohe Gerbstoffgehalt außerdem zu Schleimhautreizungen und Übelkeit führen. Auch bei Verstopfung sollte der Tee vermieden werden, da er die Beschwerden verstärken kann.

6. Frauenmanteltee in der Schwangerschaft selbst herstellen

Du kannst Frauenmantel selbst sammeln und verarbeiten. Alchemilla wächst in der Natur und wird in vielen Gärten und Parks als Zierpflanze angepflanzt. Zum Ernten schneidest du die Pflanze kurz über dem Boden ab. Du kannst die Pflanze frisch verwenden oder sie an einem kühlen, luftigen Ort trocknen.

Natürlich kannst du auch Frauenmanteltee kaufen. Apotheken, aber auch einige Drogerien und Reformhäuser haben das vielseitige Kraut in ihrem Sortiment.

7. Noch mehr Infos zu Ernährung in der Schwangerschaft

Du bist gerade dabei, dir ein Grundwissen zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft anzulesen? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir verraten dir, worauf du bei Softeis achten solltest und was zu beachten ist, wenn du Ingwer in der Schwangerschaft zu dir nimmst.

Wenn du wissen möchtest, welche Lebensmittel für werdende Mamas tabu sind, hole dir jetzt unseren kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier >>>

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x