Ist Cola in der Stillzeit erlaubt?

Du hast mal wieder eine schlaflose Nacht mit deinem Baby hinter dir und bist hundemüde? Jetzt eine schöne kalte und erfrischende Cola? Aber darfst du überhaupt Cola in der Stillzeit trinken? Wir haben für dich dich Antwort und erklären dir, auf was du beim Colatrinken in der Stillzeit achten musst.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Glück gehabt! Cola ist in der Stillzeit erlaubt, achte bloß auf die Menge.
  • Nimm maximal 300mg Koffein am Tag zu dir.
  • Koffein kann bei deinem Baby u.a. zu Schlafstörungen führen. Reduziere deinen Koffeinkonsum, wenn du Veränderungen bemerkst.
  • Aber denk dran: Cola enthält auch unheimlich viel Zucker.

2. Darf ich Cola in der Stillzeit trinken?

Cola gehört zu den koffeinhaltigen Getränken und ist neben Kaffee ein beliebtes Mittel, um nach einer schlaflosen Nacht durch den Tag zu kommen. Mit gutem Grund fragst du dich jetzt, ob du überhaupt Cola in der Stillzeit trinken darfst und wie viel erlaubt ist. Die gute Nachricht: Ja, du darfst Cola in der Stillzeit trinken und Cola hat deutlich weniger Koffein als Kaffee.Wie viel Koffein Kaffee hat, erfährst du hier. Die schlechte: übertreibe es nicht mit der Menge. Für Cola gilt, wie auch für Kaffee, achte stets auf einen moderaten Koffeinkonsum. Wie viel Cola ist also in der Stillzeit erlaubt? Das kommt auf die Marke und die Art an. Schau dir am besten das Etikett an und rechne den Koffeingehalt durch oder nutze unsere Tabelle unten im Post. Halte dich an diese Expertenempfehlung: Konsumiere maximal 300 Milligramm Koffein pro Tag.

Außerdem solltest du immer daran denken, dass Cola sehr viel Zucker enthält. Und der ist weder für dich, noch für dein Baby besonders gesund.

3. Was ist Koffein überhaupt?

Koffein ist ein natürliches Stimulans, das am häufigsten in Tee, Kaffee und Kakaopflanzen vorkommt. Es wirkt, indem es das Gehirn und das zentrale Nervensystem anregt und dir hilft, wach zu bleiben und Müdigkeit vorzubeugen. Die stimulierende Wirkung setzt nach 15 bis 30 Minuten ein und hält in der Regel bis zu sechs Stunden an. Koffeinhaltige Erfrischungsgetränke, wie Cola, kamen in den späten 1800er Jahren auf den Markt.

4. Worauf sollte ich achten, wenn ich Cola in der Stillzeit trinke?

Tatsächlich geht nur sehr wenig Koffein in die Muttermilch über, wenn du Cola trinkst. Koffein findet sich in einer ganzen Reihe von Lebensmitteln und Getränken, u.a. in Tee, Kaffee, Schokolade, Energydrinks und Limonaden. Wenn du also deine tägliche Koffeinmenge berechnest, solltest du alle Koffeinquellen einbeziehen. Wie bereits erwähnt: Beschränke deine Koffeinaufnahme auf 300 Milligramm oder weniger pro Tag. So bleibst du auf der sicheren Seite.

5. Kann Koffein auf Babys in der Stillzeit Auswirkungen haben?

Leider ja! Wenn du zu viel koffeinhaltige Cola trinkst, kannst du bestimmte Nebenwirkungen bei deinem Baby bemerken, darunter:

  • Reizbarkeit
  • schlechte Schlafgewohnheiten
  • Nervosität
  • Aufgeregtheit

Babys brauchen mehr als 3 Tage, um Koffein abzubauen. Bei Frühgeborenen und Neugeborenen braucht es sogar länger, sie bauen Koffein langsamer ab als ältere Säuglinge. Es kann sein, dass du bei jüngeren Babys schon nach wenigen Gläsern Cola erste Nebenwirkungen bemerkst.
Einige Babys können auch stärker und empfindlicher auf Koffein reagieren. Beobachte dein Kind: Wenn du nach deinem Koffeinkonsum eine erhöhte Reizbarkeit oder einen schlechten Schlafrhythmus bemerkst, solltest du ersthaft darüber nachdenken weniger Koffein in der Stillzeit zu dir zu nehmen.

6. Welche Auswirkungen kann Cola in der Stillzeit auf Mama haben?

Zu viel Koffein kann sich auch bei Mama in unangenehmen Nebenwirkungen äußern. Wenn du bei dir Reizbarkeit, Nervosität oder Unruhe bemerkst, kann das durchaus mit deinem Koffeinkonsum zusammenhängen.
Andere Nebenwirkungen von zu viel Koffein:

  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Häufiges Wasserlassen
  • Magenverstimmung
  • Schnelle Herzfrequenz
  • Muskelzittern

Übrigens: Große Mengen an Koffein können deinen Körper dehydrieren und die Produktion von Muttermilch verringern.

7. So viel Koffein enthält Cola

  • Coca Cola (200ml) – 20mg
  • Coca Cola light (200ml) – 24mg
  • Pepsi Cola (200ml) – 22mg
  • Afri Cola (200ml) – 50mg
  • Fritz Cola (200ml) – 50mg
  • Red Bull Cola (200ml) – 24mg

Mehr zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ findest du hier >>>

Wenn du dich mit anderen Mamas zu dem Thema austauschen möchtest, komm in unsere Facebook-Gruppe „Schwangere Echte Mamas“.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x