Der Brief einer Lehrerin verrät Eltern, über welche Geschenke Kinder sich wirklich freuen!

Oh je, schon ganz bald ist Heiligabend! Habt ihr auch schon alle Geschenke zusammen? Oder zerbrecht ihr euch noch den Kopf darüber, worüber sich eure Kinder freuen würden? Oh mann, ich bin echt schon wieder ein bisschen im Stress…

Zu diesem Thema geht gerade der Brief einer Lehrerin viral – und seine Botschaft ist einfach nur wunderschön:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @andgreenandblue geteilter Beitrag am

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Lose übersetzt beginnt der Brief so:

„Liebe Eltern, jetzt an Weihnachten. Hier schreibt euch eine Lehrerin.

Ich weiß, wie sehr ihr zu dieser Zeit des Jahres unter dem Druck steht, das perfekte, magische Weihnachtsfest zu erschaffen. Ich weiß, ihr möchtet euren Lieben den Zauber des Weihnachtsmannes zeigen und sichergehen, dass er auch die schönsten Geschenke bringt.“

Jepp… kenne ich… Ich weiß, ich weiß, Geschenke sind nicht das Wichtigste, aber trotzdem!

„Ich weiß, dass das manchmal ein kleines bisschen Stress für euch bedeutet…“

Uff. Das stimmt, oder? Immer wieder bin ich Mitte Dezember irgendwie total kaputt. Mal sehen, ob die Lehrerin eine Idee hat, was man schenken soll!

„…aber ich schreibe euch, um euch mal ein Geheimnis zu erzählen. Jedes Jahr im Januar, wenn eure Kinder wieder in die Schule kommen, erzählen sie mir von ihren Weihnachtsferien. Sie erzählen mir von den Tagen, an denen ihr alle zu Hause geblieben seid und zusammen Fernsehen geschaut habt. Sie erzählen mir über den Spaziergang, quer durch die Eiseskälte, um gemeinsam bei McDonalds zu essen. Sie erzählen mir davon, dass sie bei Oma bleiben durften und sich dann freuten, als ihr von der Arbeit wiedergekommen seid. Sie erzählen, wie sie in eurem Bett kuscheln durften. Sie erzählen mir, wie ihr Karten gespielt habt, oder wie ihr Schwimmen gegangen seid und das Handtuch vergessen hattet. Sie erzählen mir davon, wie ihr Silvester Freunde besucht habt und sie bis Mitternacht wach bleiben durften. Sie erzählen mir, wie toll sie es fanden, einen ganzen Tag mit euch im Schlafanzug zu verbringen und am nächsten Tag einen Ausflug zu machen.“

Sehr, sehr süß… Aber ganz im Ernst: Haben die Kleinen ihre RICHTIGEN Geschenke nicht mal erwähnt!!!???

Das ist genau das, was die Lehrerin uns sagen möchte:

„Sie erwähnten ihre neuen Sachen und Geschenke, aber ,Weihnachten` seid ihr für sie! Ihr und eure Liebe. Eure Traditionen, eure Zeit und die Geborgenheit in der Familie.

Ihr seid ihr Liebstes!!!“

Ist das nicht eine schöne Aussage? „Spend Time, not Money“ – denn gemeinsame Zeit kommt im Alltag doch oft viel zu kurz.

„Fröhliche Weihnachten!“

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel