Schritt für Schritt erklärt: 7 tolle Schmink-Ideen für Karneval

Mal ehrlich: Auch uns kribbelt es schon in den Fingerspitzen, unsere Kinder zum Karneval wieder in die süßesten Kostüme zu stecken. Die kleinen Piraten, Prinzessinnen und Marienkäfer sehen dann doch wirklich zum Knuddeln aus, oder? Damit nicht nur das Kostüm ein echtes Highlight ist, sondern deine Zwerge auch im Gesicht so richtig nach Karneval aussehen, haben wir hier ein paar tolle und sehr einfache Schmink-Ideen zusammengestellt. Und keine Sorge: Mit der passenden Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommen wir das so hin wie in der Vorlage!

Tööröööö!

Zugegeben: Die besten Zeiten von Benjamin Blümchen sind passé. Aber dieser kleine Dickhäuter ist einfach zu niedlich, um ihn euch nicht zu zeigen!

  1. Schritt: Zuerst trägst du mit einem Schwämmchen die graue Farbe auf.
  2. Schritt: Zeichne nun die schwarzen Konturen. Wenn du im ersten Schritt nicht ganz sauber gearbeitet hast, bringst du jetzt die richtige Form ins Gesicht.
  3. Schritt: Nun fehlen noch die beiden Stoßzähne. Der Schwamm ist hier zu grob, nimm am besten einen kleinen Pinsel und dazu etwas weiße Farbe.

 

Dazu braucht man keinen Vielsaft-Trank

Harry Potter geht einfach immer. Auch an Fasching und zum Karneval! Hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für den putzigen Harry-Look.

  1. Schritt: Nimm einen schwarzen Eyeliner oder Kajalstift und zeichne als erstes eine große runde Brille um die Augen. Damit die Brille ein bisschen lebendiger aussieht, kannst du mit einem weißen Kajalstift noch die Spiegelung der Brillengläser schraffieren.
  2. Schritt: Und jetzt kommt das Wichtigste. Harry Potters Narbe auf der Stirn. Mit einem feinen Pinsel und roter Farbe malst du die Narbe auf die Stirn – verwische die Farbe ruhig ein bisschen, dann sieht sie realer aus!

 

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde 😴 Das andere M auch 😅

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Let it go, let it goooo

Wir müssen es einfach akzeptieren: Ohne Elsa geht GAR NICHTS. Deswegen auch hier eine supereinfache Anleitung, wie du aus deiner kleinen Tochter ganz einfach die beliebte Eisprinzessin zaubern kannst!

  1. Schritt: Such dir als erstes ein schönes Türkis aus. Die Farbe verteilst du dezent auf der Stirn. Am besten arbeitest du hier ausschließlich mit dem Pinsel, damit du eine Kronen-ähnliche Form hinbekommst.
  2. Schritt: Mit einem feinen Pinsel kannst du eine kleine Eis-Krone auf die Stirn zaubern, wie eine halbe Schneeflocke – hier ist eine ruhige Hand gefragt.
  3. Schritt: Wenn ihr Lust habt könnt ihr die Krone mit ein bisschen Glitzer und Schmucksteinen veredeln. Eurer Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt.

 

Wuff, wuff!

Das ist definitiv einer unserer Favoriten. Der kleine Vierbeiner (…ähm, wir meinen natürlich Zweibeiner!) ist einfach zu drollig. Am besten gefällt uns die kleine rote Schlabberzunge.

  1. Schritt: Fang am besten mit den Flächen um das Auge und die „Schnauze“ an. Nimm dazu erstmal einen Schwamm. Damit es auch nach wirklich nach einer zotteligen Hundemähne aussieht, kannst du jetzt einfach einen breiten, platten Pinsel zur Hand nehmen und die Flächen von innen nach außen „ausfransen“.
  2. Schritt: Mithilfe der schwarzen Farbe bepinselst du das Näschen und die Oberlippe. Außerdem ein paar kleine Pünktchen fürs Schnurrhaar.
  3. Schritt: Theoretisch kannst du auch bei Schritt 2 aufhören. Wir finden die Schlabberzunge aber einfach zu lustig! Einfach mit roter Farbe über das Kinn eine rote Zunge malen… schon sieht dein kleiner Held aus wie ein zotteliger, schlabbernder Hund. Köstlich!

 

Scheu wie ein Reh

Bambi ist mit Sicherheit einer der schönsten und süßesten Disney-Filme aller Zeiten. Und mindestens genau so niedlich ist dieses kleine Rehkitz!

  1. Schritt: Auf der Stirn, den Wangenknochen und ein bisschen auf den Seiten der Nase verteilst du mit einem Schwamm dezent braune Farbe.
  2. Schritt: Diesmal nimmst du einen feinen Pinsel zur Hand und malst die Nasenspitze schwarz an, ziehe dabei eine feine schwarze Linie in Richtung Oberlippe.
  3. Schritt: Und jetzt kommen die weißen Pünktchen ins Gesicht. Am besten nimmst du dafür auch einen kleinen Pinsel.
  4. Schritt: Zuletzt noch ein bisschen rosafarbenes Rouge auf die Wangen geben.

 

Schwarz und Weiß

Wenn es nicht richtig schön bunt ist, kann langweilig schnell langweilig werden… aber garantiert nicht bei diesem drolligen Zebra Make-Up!

  1. Schritt: Genau wie beim Elefanten fängst du damit an das Gesicht bis zur Hälfte mit weißer Farbe zu grundieren. Nimm dazu wieder ein Schwämmchen.
  2. Schritt: Mit einem feinen schwarzen Pinsel, Eyeliner oder Kajalstift umrandest du die weiße Fläche. Besonders wichtig sind hier die kleinen Ohren auf der Stirn.
  3. Schritt: Jetzt kommen die Details. Nimm wieder den schwarzen Pinsel zur Hand und male ein paar schwarze Zebrastreifen ins Gesicht. Vergiss nicht, auch die Nasenspitze zu bepinseln.

 

Schweinchen Rosa 

Spätestens seit es Peppa Wutz gibt, sind kleine Schweine alles andere als speckig und stinkig – es braucht nur ein bisschen Raffinesse und Glitzer.

  1. Schritt: Nimm wieder ein Schwämmchen zur Hand und verteile es auf den Wangen und der Nase.
  2. Schritt: Umrande jetzt die Form mit einem feinen Pinsel und male über die Augenbraue jeweils ein Schweineohr. Die Ohren kannst du einfach rosa anpinseln. Vergiss nicht auch um die Nase einen schwarzen Kreis zu ziehen.
  3. Schritt: Mit einem dunkleren Rosa kannst du die Ohren, Nase und Wangen betonen. Wenn du möchtest malst du noch zwei Blümchen ins Gesicht und am Ende natürlich jede Menge Glitzer.

 

Es gibt wirklich ganz viele und tolle Schmink-Sets*, damit ist das Gelingen garantiert. Viel Spaß beim Nachmachen! 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wir bekommen einen kleinen Teil des Verkaufspreises, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Du hast keine Mehrkosten.

Wir danken Lisa Butschalowski für diesen Text.







Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.