Mutter von Rekord-Baby: „Als hätten mich 2 Sattelschlepper erwischt“

Eine Geburt ist immer etwas ganz Besonderes. Im Fall von Joy Buckley und ihrem Mann trifft das gleich mehrfach zu. Denn eigentlich hatten die Ärzte den beiden gesagt, dass sie kaum Chancen haben, auf natürlichem Weg Eltern zu werden. Trotzdem wird Joy schwanger – und erlebt im wahrsten Sinne des Wortes noch eine riesige Überraschung. Denn ihre Tochter kommt mit einem Gewicht von knapp 7 Kilo zur Welt und stellt damit einen Krankenhaus-Rekord auf.

Sieben Jahre wünschten sich die Beiden vergeblich ein Baby

Dabei sah es lange Zeit so aus, als würde sich der Kinderwunsch von Joy und Norman nicht erfüllen. Sieben Jahre lang versuchte das Ehepaar vergeblich, ein Baby zu bekommen, wie sie gegenüber people.com erzählen. Die Ärzte sagten ihnen, dass ihre Chance dafür bei weniger als 15 % liegen würde.

Schließlich entschieden sie sich dafür, ein Kind zu adoptieren. Kurz nachdem ihre Adoptivtochter bei ihnen eingezogen war, dann die große Überraschung: Joy wurde doch schwanger. Und das sogar zwei Mal: Denn 2 Jahre nach der Geburt ihres Sohnes hielt sie wieder einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen.

Für die Dreifach-Mama ein echtes Wunder

„Das, was ich immer in meinem Leben tun wollte, ist, eine Mama zu sein“, erzählt sie. „Als ich zum ersten Mal herausgefunden habe, dass ich schwanger bin, war ich außer mir vor Freude. Und beim zweiten Mal dachte ich nur, jetzt werde ich eine Dreifach-Mama sein. Das ist etwas, was ich immer schon machen wollte.“

Die „kleine“ Harper stellt bei ihrer Geburt einen Rekord auf

Als ihre Tochter dann zur Welt kommt, überrascht sie ihre Eltern gleich noch einmal. Denn die „Kleine“ ist alles andere als klein: Bei ihrer Geburt wiegt Harper nämlich stolze 7 kg und ist rund 59 cm groß. Damit stellt sie einen Rekord – als größtes Baby, das jemals im Arnot Odgen Medical Center in New York geboren wurde.

Wie schwer waren eure Kinder bei der Geburt?
3
Was haben eure Kinder bei der Geburt gewogen?x

Für Mama Joy war die Geburt dementsprechend alles andere als einfach. Drei Ärzte, ein Kaiserschnitt und eine Saugglocke kamen dabei zum Einsatz. „Ich habe mich gefühlt, als hätten mich zwei Sattelzüge erwischt“, erzählt sie der New York Post. „Es war sehr heftig. Sie steckte unter meinem Rippenbogen fest.“

Nach der Geburt kommt Harper direkt auf die NICU

Doch auch an ihrer Tochter geht die Geburt nicht spurlos vorbei. Harper kommt direkt auf die Neugeborenen-Intensivstation, um ihre Sauerstoff- und Zuckerwerte zu überwachen. Für die Neu-Mama ist das natürlich hart, aber sie weiß, dass ihr Baby dort gut aufgehoben ist.

Allen anderen Eltern, die sich so sehr ein Baby wünschen und mit Unfruchtbarkeit kämpfen, möchte Joy mit ihrer Geschichte Mut machen: „Gebt nicht auf, denn es ist so nah dran! Meine Kinder sind der beste Beweis dafür!“

Und hier könnt ihr euch die kleine, große Harper im Video anschauen (Englisch:

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Beliebteste
NeuesteÄlteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
3
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x