Mutige Fotos: Diese Mamas sind stolz auf ihren After-Baby-Body!

Während der Schwangerschaft leistet unser Körper Großartiges! Kein Wunder, dass das nicht immer spurlos an ihm vorbei geht. Er braucht seine Zeit, um wieder in seine alte Form zu geraten – innerlich und äußerlich. Geben wir sie ihm!

Und einige Spuren, die bleiben für immer. Überschüssige Haut und Dehnungsstreifen zum Beispiel. Wir können uns grämen und diese Veränderungen verfluchen. Wir können sie aber auch annehmen und schätzen lernen als das, was sie sind: Ein Zeichen dafür, dass wir einem neuen Menschen das Leben geschenkt haben.

Diese drei Mamas gehen mit mutigem Beispiel voran, sie lieben ihre „neuen Körper“ und zeigen sie stolz auf Instagram. Und spätestens, wenn wir uns die Fotos der starken Frauen anschauen, wird klar: Es gibt nichts, wofür wir uns schämen müssten. Im Gegenteil!

Aber seht selbst:

Talmesha Jones, eine Mama aus San Antonio, erzählt, dass auch sie nicht immer so selbstbewusst zu ihrem After-Baby-Body gestanden hat. Erst, nachdem eine befreundete Fotografin sie zu einem Fotoshootings überredet hatte und die Fotos wunderschön wurden, nahm sie sich an. Heute stellt die 27jährige Mama eines 5-jährigen Sohnes regelmäßig tolle Fotos online. Und ermutigt andere Frauen, ihre vermeintlichen Makel unter dem Instagram-Hashtag #tigerstripesonatuesday stolz zu präsentieren.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Ein Beitrag geteilt von ?Talmesha Keonna? (@talmeshak) am

 

Aliesha Watson postete zwei Wochen nach ihrer dritten Geburt Fotos ihres hängenden Bäuchleins mit dem Kommentar: „Ich habe nicht die Absicht, in der nächsten Zeit etwas dagegen zu tun.“ Sie sagt, sie fühle sich nach dieser Geburt so wohl in ihrer Haut wie nie zuvor. Zusätzlich postete sie Fotos von ihrer Kaiserschnitt-Narbe und sagt: „Auch ein Kaiserschnitt ist eine Geburt, ist genauso hart und kann ebenso schön sein.

Ein Beitrag geteilt von ?Aliesha Watson♍♓♓ (@momma_moonflower) am

Ein Beitrag geteilt von ?Aliesha Watson♍♓♓ (@momma_moonflower) am

Und auch Daniela Guerrero Bustos, eine Mama aus Leicester, möchte mit ihrem Foto zeigen, dass an einem After-Baby-Body nichts falsch ist, im Gegenteil. Das Foto zeigt, wie sie ihre kleine Tochter Naia stillt, während ihr Sohn Noah ihren Bauch berührt. Sie schreibt dazu: „Das Leben kann nicht mehr perfekter werden. Noah spielte mit meinem Bauch und er fragte nicht: ,Was stimmt denn nicht mit deinem Bauch?“ Denn es stimmt alles damit.“

Ein Beitrag geteilt von ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ Daniela Guerrero (@theforestsoul) am

Tolle Fotos von tollen Frauen. Egal, was wir an unserem Körper vielleicht als Makel empfinden – besser fühlen wir uns, wenn wir lernen ihn anzunehmen und uns zu lieben.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel