Mann versucht mehrfach, kleine Mädchen zu entführen

Eltern in Leipzig sind aktuell in Alarmbereitschaft: Dort soll ein Mann gleich mehrfach versucht haben, kleine Kinder zu kidnappen. Insgesamt drei Entführungsversuche soll es gegeben haben, die zum Glück alle erfolglos blieben. Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen, hofft aber weiter auf Hinweise.

Die Kinder waren auf dem Weg zur Kita bzw. Schule

Der Gedanke, dass das eigene Kind entführt werden könnte, ist für uns Eltern ein absoluter Albtraum. Im Leipziger Stadtteil Paunsdorf wäre er um ein Haar wahr geworden. Denn dort soll ein Mann an einem Morgen gleich drei Mal versucht haben, Kinder auf dem Weg zur Kita bzw. Grundschule zu kidnappen.

Zwei vierjährige Mädchen waren mit ihren Eltern auf dem Weg zum Kindergarten, als ein Mann plötzlich versuchte, die Kinder wegzuziehen. Eine Siebenjährige war allein unterwegs auf dem Weg zur Theodor-Körner-Grundschule, wie Bild berichtet. Zum Glück hatte keiner der Entführungsversuche Erfolg. Kinder, Eltern und Passanten hätten laut Polizei energisch genug reagiert, sodass der Mann schließlich aufgab und flüchtete.

Polizei hat einen Verdächtigen geschnappt

Um den Täter zu finden, war die Polizei mit Hubschrauber und Spürhunden im Einsatz. Am Nachmittag konnten die Beamten dann auch einen Verdächtigen festnehmen. Ob es sich dabei wirklich um den Täter handelt, steht allerdings aktuell noch nicht fest. Deshalb hat die Polizei auch noch keine weiteren Angaben zu dem Mann veröffentlicht.

Aktuell ermitteln die Beamten noch, ob es einen Zusammenhang zu einem anderen Fall gibt. Am selben Morgen hatte nämlich ein Unbekannter ebenfalls in Paunsdorf ein Auto angehalten und versucht, einzusteigen.

Polizei hofft auf Hinweise

Solange nicht feststeht, ob der Verdächtige tatsächlich der Mann war, der versucht hat, die Kinder zu entführen, sichert die Polizei verstärkte Wege zu Schulen und Kitas in Paunsdorf ab.

Außerdem hoffen die Beamten, dass sich weitere Zeugen melden, die etwas beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können. Bisher wurde er als 1,75 bis 1,85 Meter groß, sportlich und südländisch beschrieben, mit welligen, dunklen Haaren und einem gepflegten Erscheinungsbild. Als er versucht hat, die Kinder zu entführen, trug er außerdem dunkle Kleidung.

Wenn ihr etwas beobachtet habt oder vielleicht sogar wisst, wer der Täter ist, meldet euch bitte unbedingt bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer: 0341-966 4 6666.

Wiebke Tegtmeyer
Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Nach meinem Bachelor in Medienkultur, einem Volontariat und einigen Jahren Erfahrung als (SEO-)Texterin bin ich passenderweise nach meiner zweiten Elternzeit bei Echte Mamas gelandet. Hier kann ich als SEO-Redakteurin meine Leidenschaft für Texte ausleben, und auch mein Herzensthema Social Media kommt nicht zu kurz. Dabei habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Ernährung von der Schwangerschaft über die Stillzeit bis hin zum Babybrei beschäftigt. Und wenn ihr auf der Suche nach einem Vornamen für euer Baby seid, kann ich euch garantiert passende Vorschläge liefern. Außerdem nutze ich die Bastel-Erfahrungen mit meinen beiden Kindern für einfache DIY-Anleitungen. Wenn der ganz normale Alltags-Wahnsinn als 2-fach Mama mich gerade mal nicht im Griff hat, fotografiere ich gern, gehe meiner Leidenschaft für Konzerte nach oder bin im Volksparkstadion zu finden.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen