Ist alkoholfreier Wein in der Schwangerschaft erlaubt?

Ob zu einem besonderen Anlass oder als Genuss zum Essen: Für viele gehört ein Gläschen Wein einfach dazu. Für werdende Mamas ist Alkohol allerdings tabu. Aber müssen sie wirklich komplett auf Wein verzichten? Oder ist alkoholfreier Wein in der Schwangerschaft vielleicht eine Alternative? Wir erklären dir, warum „alkoholfrei“ nicht „ohne Alkohol“ bedeutet, und ob du dir als Schwangere trotzdem ein Gläschen gönnen kannst.

1. Alkoholfreier Wein in der Schwangerschaft: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint: „Alkoholfreier Wein“ ist nicht wirklich komplett alkoholfrei.
  • Bis zu 0,5 Prozent darf er enthalten.
  • Allerdings ist der Alkoholgehalt so niedrig, dass du auch in der Schwangerschaft ab und zu ein kleines Gläschen alkoholfreien Wein trinken darfst.
  • Auf der sicheren Seite bist du, wenn du auf die Bezeichnung „ohne Alkohol“ achtest. Dann ist der Wein nämlich garantiert zu 100 % alkoholfrei.

2. Alkoholfreier Wein – was ist das überhaupt?

Grundsätzlich ist alkoholfreier Wein eine gute Alternative, wenn du keinen Alkohol trinken und trotzdem nicht auf das Gläschen am Abend verzichten möchtest. Allerdings solltest du wissen, dass auch alkoholfreier Wein einen gewissen Anteil Alkohol enthält. Laut Gesetzgeber darf Wein nämlich, genau wie alkoholfreies Bier oder alkoholfreier Sekt, alkoholfrei genannt werden, wenn er maximal 0,5 Prozent Alkohol enthält.

Es gibt sowohl weiße als auch rote alkoholfreie Weine. Sie werden hergestellt, indem einem fertigen Wein der Alkohol entzogen wird. Früher geschah dies bei erhöhten Temperaturen, wodurch das Aroma zerstört wurde. Heute sind die Verfahren darauf ausgelegt, die Aromen zu erhalten, wie zum Beispiel die Vakuumdestillation, die auch bei niedrigen Temperaturen funktioniert. Dank solcher neuen Produktionsmethoden hat sich der Geschmack der alkoholfreien Produkte deutlich verbessert.

3. Ist alkoholfreier Wein in der Schwangerschaft geeignet oder ungesund?

Leider wird immer noch vielen schwangeren Frauen gesagt, dass en Gläschen Wein nicht schaden kann. Dabei ist längst bewiesen, dass auch geringe Mengen Alkohol die Gesundheit des ungeborenen Babys gefährden können. Wenn du gelegentlich zu alkoholfreiem Wein greifst, ist das allerdings im Normalfall kein Problem. Allerdings solltest du ihn als Schwangere nur ab und zu genießen und nicht regelmäßig, denn:

…alkoholfreier Wein enthält Restalkohol.

Trotzdem ist alkoholfreier Wein gelegentlich in der Schwangerschaft erlaubt. Denn die Menge an Restalkohol ist so gering, dass du dir keine Sorgen machen musst, deinem ungeborenen Kind damit zu schaden. Allerdings summiert sich der Alkoholgehalt mit jedem Glas. Deshalb solltest du bei einem Gläschen zum Anstoßen bleiben und danach wieder auf Alternativen ohne Alkohol umsteigen.

Übrigens: Wusstest du, dass auch viele andere Getränke und sogar Fruchtsäfte Restalkohol enthalten dürfen? In Apfelsaft sind zum Beispiel .38 % erlaubt, in Traubensaft sogar bis zu 1,0 %.

…alkoholfreier Wein enthält viel Zucker.

Nicht nur der Restalkohol spricht dafür, alkoholfreien Wein in der Schwangerschaft nur ab und zu zu trinken. Denn: Die alkoholfreie Variante enthält deutlich mehr Zucker als normaler Wein. Wenn du also unter Schwangerschaftsdiabetes leidest oder übergewichtig bist, solltest du auch auf das gelegentliche Gläschen alkoholfreien Wein lieber verzichten.

Was sind deine Tipps für Alternativen zu Wein in der Schwangerschaft?
0
Verrate uns deine Tipps: x

3. Gibt es alkoholfreien Wein für die Schwangerschaft auch ohne Alkohol?

Ja. Tatsächlich gibt es auch einige Hersteller, die Wein ohne Restalkohol anbieten. Das erkennst du daran, dass auf der Flasche der Hinweis „ohne Alkohol“ steht. Der darf nämlich nur verwendet werden, wenn ein Getränk wirklich 0,0 % Alkohol enthält. Viele Hersteller drucken auch diese Prozentangabe groß auf die Flaschen. Wenn du in der Schwangerschaft auf Nummer sichergehen möchtet, ist der Wein ohne Alkohol die beste Alternative. Aber Achtung: Viel Zucker enthält er natürlich trotzdem.

4. Kann ich alkoholfreien Wein in der Schwangerschaft zum Kochen verwenden?

Ja, zum Kochen kannst du alkoholfreien Wein auch während der Schwangerschaft ohne Bedenken benutzen. Denn bei Temperaturen ab rund 80 °C verdampft das letzte bisschen Alkohol. Theoretisch wäre es also sogar möglich, mit normalen Wein zu kochen – so lange du ihn stark genug erhitzt und nur eine kleine Menge verwendest. Mit der alkoholfreien Variante bist du aber auf der sicheren Seite.

5. Darum ist Alkohol während der Schwangerschaft so gefährlich

Auch wenn lange Zeit der Irrglaube verbreitet war, dass „ein Gläschen“ in der Schwangerschaft „schon nicht schaden“ wird: Inzwischen ist bewiesen, dass auch schon kleine Mengen Alkohol dem ungeborenen Baby schaden können. Dabei können die Ärzte nicht genau sagen, bei welcher Menge die Grenze ist, ab der es für das Kind gefährlich wird. Deshalb lautet die klare Empfehlung von Elena Leineweber, Assistenzärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am Marienkrankenhaus Hamburg, während der Schwangerschaft komplett auf Alkohol zu verzichten. „Ich plädiere für 0,0 Prozent Alkohol in der Schwangerschaft“, so die Expertin. Nur so kann man ganz sicher sein, dass das Baby keine gesundheitlichen Schäden davon tragen muss.“

Wenn Schwangere Alkohol trinken, gelangt der über die Nabelschnur direkt ins Blut des Babys. Abgesehen davon, dass allein diese Vorstellung schon gruselig ist, kommt dazu, dass der kleine Körper deutlich länger braucht, um den Alkohol wieder abzubauen. Im schlimmsten Fall entwickelt das Baby ein so genanntes FAS – ein Fetales Alkoholsyndrom. Die Kinder leiden teilweise unter Kleinwüchsigkeit oder Fehlbildungen im Gesicht, können aber auch psychische, motorische und Verhaltensstörungen entwickeln. Die Folgen können sich auch erst Jahre später zeigen.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier >>>

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x