„Ich höre oft, dass mein Sohn mich für seinen Namen hassen wird.”

Die Entscheidung für den Vornamen des Kindes fällt vielen Eltern schwer. Die meisten Eltern möchten nicht, dass er zu gewöhnlich ist, aber gleichzeitig soll er auch nicht zu kompliziert sein. Schließlich möchte man es seinem Kind nicht unnötig schwer machen.

Manchmal passiert das aber vielleicht doch – unabsichtlich. So konnten wir hier schon über Fälle berichten, in denen Mütter ihre Namenswahl für ihr Kind bereuen oder einen massiven Shitstorm kassierten, als der Vorname öffentlich wurde.

Sophia wird im Netz heftig attackiert

Letzteres trifft auch bei Sophia Waterfield zu. Die 32-jährige Journalistin erzählt dem Magazin Sun, dass sie im Netz immer wieder attackiert wird, weil sie ihrem Sohn einen ungewöhnlichen Namen gegeben hat.

Die Kommentare, die sie erhält, haben es in sich: „Spätestens mit drei wird dein Sohn zum Muttermörder” und „Dieser Name ist eine lebenslange Belastung” sind nur zwei davon. Als Journalistin sei Sophia es gewohnt, mit Hasskommentaren umzugehen, aber dass nun ihr Sohn Gegenstand des Shitstorms ist, ist für die Mama schwer zu ertragen.

Um welchen Namen geht es überhaupt?

Nun fragt man sich natürlich: Wie lautet denn der furchtbare Name dieses unglücklichen Babys? Die Antwort klingt überraschend schlicht: Amyas. Die Welle an öffentlicher Kritik brach los, nachdem die 32-Jährige einen Artikel über den ungewöhnlichen Namen ihres Kindes geschrieben hatte.

Anstoß der Empörung ist offenbar, dass die meisten Menschen nicht wissen, wie der Name richtig buchstabiert und ausgesprochen wird (gesprochen „Äm-ie-as”).

Vorname ist von Lieblingsroman inspiriert

„Sogar wenn ich die Leute korrigiere, die seinen Namen falsch aussprechen, machen sie es noch falsch”, erzählt Sophia. Manche fragen auch ganz direkt: „Warum hast du ihm so einen Namen gegeben?” Die Antwort ist einfach: „Mir hat der Name offensichtlich gefallen.”

„Amyas” sei bei ihr schon lange im Hinterkopf gewesen, denn es ist der Name einer Romanfigur ihrer Lieblingsautorin Agatha Christie. Etwas bekannter wäre der Name mit einer anderen Schreibweise: Amias oder Amius. Doch sobald Sophia erfährt, dass sie einen kleinen Jungen bekommt, ist für sie klar, dass es ein Amyas wird.

Schon während der Schwangerschaft sehen viele den Namen kritisch

Besonders gut hat ihr die Bedeutung des Namens gefallen, denn Amyas kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „geliebt”. „Mein Sohn ist geliebt und war sehr gewollt, deswegen hat Amyas perfekt gepasst.

Noch während der Schwangerschaft hätten immer wieder Menschen auf sie eingeredet und versucht, sie von einem anderen Namen zu überzeugen. Nach der Geburt sei das so weitergegangen.

Zunächst habe es Sophia nichts ausgemacht, aber irgendwann hätte sie bemerkt, dass auch die Ärzte genervt waren von der unüblichen Schreibweise. Auch die ständigen Fragen nagten an ihrer Überzeugung.

„Ich wurde schon als ‚dumm‘, ‚anmaßend‘ und ‚geltungssüchtig‘ bezeichnet.”

Während manche Menschen einfach nur ignorant seien und den Namen immer wieder falsch betonen oder schreiben würden, greifen andere Mutter und Sohn sogar direkt an.
2
Welche Kritik hast du schon mal für die Namen deiner Kinder bekommen?x

„Mit meiner Namenswahl nicht einverstanden zu sein, ist eine Sache, aber meinen Sohn und mich zu beleidigen, ist unangebracht. Ich wurde schon als ‚dumm‘, ‚anmaßend‘ und ‚geltungssüchtig‘ bezeichnet.”

Immer wieder bekäme sie gesagt, dass ihr Sohn sie einmal hassen wird. Das wäre auch psychisch nur schwer zu ertragen.

Warum wendet sich Sophia nun erneut an die Öffentlichkeit?

Die Mama hat inzwischen nur noch einen Wunsch: „Alles, was ich will, ist, dass die Leute den Namen meines Sohnes ohne Fragen respektieren. Ich weiß nicht, warum die Leute denken, dass sie das Recht auf so starke Meinungen zu diesem Thema haben.”

Wenn man bedenkt, wie oft Kindernamen für Diskussionen sorgen, scheint die Mutter einen Punkt zu haben. Schließlich sind Geschmäcker eben verschieden, das sollte doch jedem Erwachsenen klar sein.

Wenn man nichts Nettes oder Hilfreiches zu sagen hat, kann man doch auch einfach mal still sein.” Stimmt irgendwie, oder?

Was denkt ihr zu diesem Thema? Verratet es uns gerne in den Kommentaren!

Du bist selbst gerade mit der Namenssuche für dein Wunder beschäftigt? In unserem Echte Mamas Club findest du ein ganzes eBook zum Thema Babynamen.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
118 Comments
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Angelika B
Angelika B
20 Tage zuvor

Ich finde den Namen zwar ungewöhnlich aber schön und auch nicht schwierig auszusprechen. Ich bin 80 Jahre alt, habe 7 Enkel die z.B. Peyo, Nino, Pino oder deren Freunde Rio, Yaiza usw. heißen, finde auch ok dass niemand mehr Erika, Rosemarie, Gertraud, Gottfried usw. heißen, wir haben schon in unserer Jugend nicht so heißen wollen und nannten uns Kitty, Hexy, Baxi usw. Alles Gute für Sie und den kleinen Amyan…

Michael Eversberg
Michael Eversberg
23 Tage zuvor

Also:
1. Ist es ureigenste Sache der Mutter, wie sie ihr Kind nennt!
2. Mir gefällt der Name.
3. Finde ich es, gelinde gesagt, als unverschämt, wie die Leute sich in die persönliche Sache der Mutter einmischen, habt ihr keine anderen Probleme?

Misa
Misa
27 Tage zuvor

Naja also da finde ich es irgendwie schlimmer, wenn eine mutter mit 28 jahren ihren sohn 2022 „bernd“ nennt…

Sabine
Sabine
27 Tage zuvor

Ich finde den Namen auch wunderschön und verstehe nicht wie Leute so unverschämt reagieren müssen. Ich wünsche der Mama viel Kraft gegen die böse Kritik und viel Kraft. Manche Menschen können echt Monster sein um unschuldige versuchen nervlich fertig zu machen. Das sind alles böse Wölfe:

Leli
Leli
27 Tage zuvor

Ganz ehrlich ich finde den Namen total schön und kann auch gar nicht verstehen warum Leute sich in die Namensgebung mit einmischen wollen ich bin total auf Sophias Seite♥️

Petra
Petra
2 Monate zuvor

Ich glaube, was viele nicht verstehen, ist die Tatsache, dass der Name im Englischen anders klingt als mit deutscher Aussprache. Dann wird aus dem recht klangvollen Namen Amyas nämlich „eh^mei^äss“ (in meinem Arsch). Da kann man die Verwirrung vielleicht besser verstehen. Zu dem Geltungsbedürfnis…Hm ja, irgendwie schon. Wer wendet sich an die bekannteste yellow press Zeitschrift Großbritanniens wegen eines Vornamens, den man selbst vergeben hat.

Martina
Martina
5 Monate zuvor

Ich finde den Namen wunderschön 💕

Edith Olschnegger
Edith Olschnegger
6 Monate zuvor

Was viele nicht wissen, wir wählen uns unseren Namen ja selbst aus, die kleine Seele flüstert den Eltern ihren Vorschlag 😍

Monika Köpcke
Monika Köpcke
10 Monate zuvor

Ich finde den Namen schön und es gibt so viele ausgefallene Namen auf der Welt.Da frage ich mich ernsthaft warum die Menschen sich da Einmischen und die Mutter so sehr beschimpfen und kritisieren. Es wäre besser und sinnvoll das jeder Einzelne den Dreck vor seiner eigenen Tür kehrt und da gibt es mit großer Sicherheit genug zu kehren als sich über andere Menschen erhitzen.

Michael
Michael
10 Monate zuvor

Ich weiß wirklich nicht, was an dem Namen so schlimm sein soll. Ganz mal davon abgesehen: es ist allein Sache der Mutter, wie sie ihr Baby nennt. Die anderen Menschen geht es einen Schei..Dreck an!! Haben die keine anderen Sorgen, als sich über die Namensgebung einer fremden Familie zu ecchaufieren?

Antinia
Antinia
10 Monate zuvor

Ich meine…
Mein Name ist jetzt auch nicht „WOW“ ich heiße nämlich Antinia

Antinia
Antinia
10 Monate zuvor

Ich finde denn Namen echt wunderbar lass die Leute reden

Gabriele
Gabriele
1 Jahr zuvor

Was ich mir vor knapp 28 Jahren anhören musste, als unser Sohn den Namen Mateo bekam. Da musste ich schon ein sehr dickes Fell haben. Es gab einige wenige, die den Klang auch so schön fanden wie wir.

Mia Green
Mia Green
Antworten  Hei-Di
1 Jahr zuvor

😊👍🏻

Mia Green
Mia Green
1 Jahr zuvor

Ich bin Mutter von Teenagern und kann aus ihren Schulerfahrungen heraus sagen: Heute gibt es normalerweise schon so viele höchst unterschiedliche Namen im näheren Umfeld, dass ein Kind, das Franz oder Alois heißt, wohl eher auffällt, als ein Amyas (oder Amius oder wie such immer) 😊

Steff
Steff
Antworten  Gabriele
1 Jahr zuvor

Oder in meiner zeit Stefanie wie ich es hasste

Marlies
Marlies
1 Jahr zuvor

Ich finde es ist ein nichtalltäglicher aber sehr schöner name
Ich bin vor 44 Jahren genauso schlimm beschimpft worden.
Der Arme Junge da wird immer gelästert werden und er darunter leiden.das alles ist nie geschehen.
Mein Sohn heisst Hennak
Nicht Hinnerk.
Die Behörde wollte das nicht zulassen obwohl der Name von Heinrich stammt und ein lippischer Gedichtschreiber war hier wo wir wohnen.ich hätte ihn Fiete nennen dürfen. Der Vorsitzende vom Plattdeutdchenverband hat ihn durchgesetzt.
Mein Sohn hatte nie ein Problem mit seinem Namen die Freunde überhaupt nicht. Der Name passt super zu ihm. Er wird jetzt 42.
Erfreue dich an diesem schönen Namen und lass dumme Leute reden.
Und buchstabieren musste ich Hennak auch oft. Übrigens hier heisst nur noch ein kleiner Hund so ist doch super.
Ich wünsche euch mit Amyas ein wunderschönes gesundes Leben.
Und bei dieser heutigen Namensvielfalt oft wirklich unerträglich
Wird er mit seinem schönen Namen niemals ein Problem haben.
Lass die Leute reden die sollen bei sich bleiben und es geht sie gar nichts an🥰🥰🥰🥰

JANINE
JANINE
1 Jahr zuvor

Witzig am Anfang sind alle neuen Namen neu und man muß sich vielleicht daran gewöhnen. Und später ist er
dann vielleicht sogar trend. Ich bleib bei klingend wie Jayleen Liah und trend kann er ja noch werden. *lach
Kann aber doch wohl auch nicht schön sein, wenn alle auf den gleichen Namen hören. Da gehts doch dann erst los mit hänseln, denn dann heißt es die große, lange, blonde, oder der Nachname kommt dazu.
Nein, danke Mama, das ich nicht so heiße wie 5000 andere.
Aber auch das kann jeder für sich entscheiden.

Mina
Mina
1 Jahr zuvor

So ein langer Bericht über einen Namen finde ich übertrieben.Sorry aber keiner macht sich gedanken wie sie ihren Sohn nennen wird.Man akzeptiert es fertig ist

Ele
Ele
Antworten  Martina Gehrmann
1 Jahr zuvor

Was ist denn an Karl Heinz und Walter verkehrt? Finde Adolf schlimm

Gabriele
Gabriele
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen toll!Er hat eine positive Bedeutung!Mein Enkel hat auch einen Namen,der nicht bei jedem gut ankommt,aber ich könnte mir für ihn jetzt keinen anderen vorstellen!
Die Jungs wissen wenigstens,wenn ihr Name gerufen wird,daß sie damit gemeint sind.BEI KEVIN,LEON,oder SOPHIE drehen sich dutzende Kinder um!!!!!

Susan
Susan
1 Jahr zuvor

Ich kenne das doch irgendwo her.

Mein Sohn sollte Balthasar als Rufnamen bekommen.

Alles und jeder hat auf mich eingeredet das ich meinen Sohn kleinen Gefallen tun würde.

Aber komischerweise hat mir auch keiner richtig zugehört.

Mein Sohn heißt mit vollem Namen Florian Balthasar und er entscheidet, welcher Name sein Rufname sein soll.

Das hat er dann auch getan.
Es ist Florian geworden.
Er akzeptiert aber, dass ich ihn Balthasar nenne und ich akzeptiere seine Wahl.
Er muss sich wohl fühlen und glücklich sein!

Nadja Brauer
Nadja Brauer
1 Jahr zuvor

Also ich finde den Namen super. Mein letzter Sohn hat auch ein einfallsreichen Namen bekommen besonders die beiden letzten. Es sollte immer ein selbst gefallen. Was andere sagen ist egal.

Annett
Annett
1 Jahr zuvor

Da ist nichts schlimmeres an dem Namen.Meinen Sohn hat es da härter getroffen er heißt Kevin-Andreas .Wurde viel gehänselt von wegen Kevin ,aber er ist inzwischen erwachsen und er hasst mich nicht.Der Name ist nicht ganz so wichtig .Die Liebe und Geborgenheit zählt.Was ich besonders witzig finde ,das seine Frau Chantal Christiane heißt,hihi.Also das Klischee ist erfüllt und meine Enkelin hat einen ganz alten Namen: Annemarie.Durfte ich aussuchen und bin superstolz.Lass dich nicht runterziehen.Dein Kind wird wachsen und gedeihen und dich sehr,sehr lieben.Viel Glück für euch wünscht Oma Annett

Last edited 1 Jahr zuvor by Annett
Martina Gehrmann
Martina Gehrmann
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen sensationell schön! Im Anfang des Artikels habe ich erst gedacht, es käme ein Name wie „Karl-Heinz“ oder “ Walter“ …..

Steffi
Steffi
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen absolut nicht schlimm. Im Gegenteil, ich finde ihn schön. Aber daran sieht man mal wieder wie kaputt und verkehrt die Gesellschaft ist in der wir leben…

Hei-Di
Hei-Di
1 Jahr zuvor

Der Name ist akzeptabel aber gleichzeitig ist es auch logisch, dass er des öfteren nicht-Englisch und somit „falsch“ ausgesprochen wird. Dies verhält sich gerne so mit Namen, die anderen Sprachen „entlehnt“ wurden!!! Beispiel dafür: Schakeline! 😉 Wer das nicht aushalten kann, soll keine für seine Breitengrade „exotischen“ Namen auswählen!

°^•~Sonne~•^°
°^•~Sonne~•^°
1 Jahr zuvor

Vor einiger Zeit habe ich an anderer Stelle schon mal was von der Geschichte gelesen. Leider fällt mir nicht mehr ein wo das war.

In besagtem Artikel ging es aber weniger darum dass es ein aussergewöhnlicher Name ist, sondern um die Schreibweise und den Hänseleien die dieses Kind deswegen später ertragen muss.

Für Kinder ist es ein gefundenes Fressen, wenn jemand A*MY…AS*
heißt. Kinder können grausam sein!

Im Normalfall bin ich auch dafür dass man sich nicht reinpfuschen lassen soll bei der Namensgebung und auch ich überlegte lange ob meine Tochter mit dem Namen *Skarlet* wohl ein schweres Leben haben würde .
Ich musste mich fügen und einen anderen Namen wählen. Meine Skarlet verwandelte sich bei der Geburt plötzlich in einen Jungen. 😂
Ich bin fest überzeugt dass ihm das Mädchenzimmer in seinem ersten Lebensjahr keine bleibenden Schäden hinterlassen hat.

Last edited 1 Jahr zuvor by °^•~Sonne~•^°
Privat
Privat
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen toll .MeineTochter heißt chelsy(ich habe den Namen aus einem Buch welches mir sehr gut gefiel und der Name blieb einfach hängen )und nein es hat nichts mit Fußball zu tun was ich auch oft gefragt wurde ob ich Fan von dem Verein wäre ….. wusste es bis das ich das erste mal darauf angesprochen wurde nicht das es den überhaupt gibt:-) .mir wurde anfangs auch immer blöde Kommentare gesagt, wie zb was ist das den ein Hund und das sogar von einer Person aus der Familie….. hat mich aber nie gestört .Sie hatte weder im Kindergarten noch schule oder jetzt im Berufsleben Probleme wegen ihrenNamen gehabt. Er wurde zwar manchmal falsch geschrieben (chelsea) aber zu leiden hatte sie nie unter ihren Namen.
Weder ich noch meine Tochter bereuen den Namen.

Johanna
Johanna
1 Jahr zuvor

Ich sehe an dem Namen nichts komisches.. er ist schön! Ist doch langweilig wenn du das 10. Kind in der Klasse bist was XY heißt. Liebe außergewöhnlich!

Petra
Petra
1 Jahr zuvor

Das kenne ich auch. Nach zwei Söhnen, Christian und Michael, bekam ich eine Tochter.
Wir hatten Jahre vorher ein Buch gelesen, Die Insel der blauen Delphine. Es war eine wahre Begebenheiten beschrieben. Die darin beschriebene Häuptlingstochter, die nach der Evakuierung einer Aleuteninsel, durch einen Bischof, vom Schiff sprang und zur Insel zurück schwamm, weil sie ihren kleinen Bruder dort sah, hieß Karana. Beide wurden sich selbst überlassen, weil es keiner merkte. Karana verlor ihren Bruder an wilde Hunde und lebte alleine auf der Insel.
Nach fast 20 Jahren, als der Bischof in Rente ging, erinnerte er sich an dieses Erlebnis und fuhr zu der Insel. Dort fand er Karana, die zu einer mutigen Frau heran gewachsen war.

Als meine Karana drei Monate alt war, sprach mich eine ältere Frau an, nachdem sie in den Kinderwagen sah und fragte, wie das Kind heißt.
Ich sagte ihr dem Namen und sie guckte meine Tochter an und sagte, du bist so süß aber der Name ist eine Katastrophe, da wirst du dein Leben lang drunter leiden.
Von wegen. Meine Karana sagte schon als kleines Mädchen, wenn dir der Name nicht gefällt, dann nenn mich doch Otto🤭.
Meine Tochter ist fast genauso stark wie das Mädel aus dem Buch. Sie arbeitet mit verhaltensgestörten Jugendlichen und wird von ihnen geachtet und geliebt.

Der Mensch gibt seinem Namen den Charakter, nicht umgekehrt. Jeder bekommt den Namen, der zu ihm gehört, sonst hätte er einen anderen Namen.

Ihr macht es richtig so.

Last edited 1 Jahr zuvor by Petra
Ani
Ani
1 Jahr zuvor

Ich glaube, dass viele hier nicht verstehen, dass der Name im Englischen Amy Arsc* , also Amy Ass ausgesprochen würde… und damit sind es gleich 2 Fettnäpfe. Nun ist der Drops gelutscht und der Junge muss damit leben. Ich wünsche ihm ein gesundes Selbstbewusstsein und ein paar gute Freunde, denen das egal ist.
Klar ist der Name schön und für uns Deutsche auch überhaupt kein Problem…
Habe meine Tochter damals Elsa genannt, nach meiner Urgroßmutter… sie liebt ihren Namen und ist eher eine Räubertochter, als eine Prinzessin, aber mir gehen die Kommentare von ERWACHSENEN mittlerweile gehörig auf den Sender. Kinder die Anna oder Sven heißen, haben komischerweise keine Probleme. Als ich mit meinem Sohn Schwanger war, fragten viele ob jetzt Olaf kommt… Hahahaha….. Nein…
Er heißt Piet, nach seinem Opa und auch da gibt es viele, die sagen, das sei ein komischer Name… meine Kinder sind zufrieden und andere Kinder sind Gott sei Dank erhaben darüber, weniger die Erwachsenen. Aber Amy Ars*h ist schon ne etwas andere Hausnummer

Solveig
Solveig
1 Jahr zuvor

Der Name ist wunderschön und niemand aussenstehendes hat ein Recht darauf am Namen rumzunörgeln. Ich selbst habe auch einen seltenen Namen und ich habe Kita, Schule und Ausbildung gut überstanden, ich habe mir immer gesagt die anderen sind nur neidisch weil deren Name so häufig vorkommt das er nichts seltenes ist.

Diana
Diana
1 Jahr zuvor

Der Name ist absolut wunderschön 😍 Auch meine Kinder haben ausgefallene Namen .Ist doch schöner ,wenn es nur ein Kind auf dem Spielplatz mit diesem Namen gibt.

Angi volante
Angi volante
1 Jahr zuvor

Falls der Kleine irgendwann mal Probleme mit seinem Namen bekommen sollte liegt das nicht an seiner Mama! Die hat sich den Namen sehr gut überlegt und liebevoll ausgesucht. Die Probleme kommen (wenn überhaupt)von außen durch intolerante und anmaßende Personen die sich in unverantwortlicher Weise in etwas einmischen was sie überhaupt nichts angeht.

Nadja N.
Nadja N.
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen auch schön. Aber kenne dies Problem nur zu gut.
Unser Sohn heisst Alessandro und leider haben wir bemerkt das dieser Name nicht allen gefällt und gewisse Leute ihnen dann evt absichtlich aussprechen, wie zum Beispiel Alexandro..
Ich frage mich ob es den Name gibt wo keiner was auszusetzen hat? Vermutlich nicht.
Aber wir lassen uns nicht klein machen. Für uns gibt es keinen schöneren oder passender Name für unseren Sohn.
Und ich hoffe das sich keine Eltern einschüchtern lassen und sich für sieden passten Namen aussuchen.

Kirsty
Kirsty
1 Jahr zuvor

Hey, ich kenne den Roman und hätte bei dem Namen auch sofort an diese figur gedacht. Finde den Namen weder krass noch anmassend. Davon abgesehen finde ich es ignorant, wenn sich Menschen keine Mühe geben, einem, ihnen fremden Namen auszusprechen.

Minnie12
Minnie12
1 Jahr zuvor

Diejenigen die sich aufregen kennen wahrscheinlich nicht die Bedeutung des Namens. Sie sollten sich erstmal damit auseinandersetzen bevor sie einen Shitstorm lostreten. Wenn man keine Ahnung hat, sich dann aber darüber negativ ausläßt, dass ist für mich anmaßend. Also erst nachdenken und dann sprechen. Ich finde den Namen auch total schön.

Gundula Rzaha
Gundula Rzaha
1 Jahr zuvor

Finde den Namen tatsächlich auch überhaupt nicht schlimm, jedoch bin ich,33, eine Person die mit dem Namen Gundula leben muss.
Ich gebe hier also zu bedenken: wenn der Shitstorm so groß ist, würde ich mich als Mutter fragen, ob ich wirklich riskieren will, dass mein Kind vl nicht doch einmal Schwierigkeiten mit dem Namen haben wird.
Ich habe sehr sehr tolle Eltern und bin glücklicherweise recht selbstbewusst, aber ich trage Ihnen meine Namensgebung noch immer nach, aus folgendem Grund:
Als Kind haben natürlich viele gelacht, damit konnte ich umgehen (außerdem gibt es ja Spitznamen), aber mich nervt es als Erwachsene extrem, mich immer für meinen Namen erklären zu müssen. Egal, wo ich mich vorstelle, immer ist es Thema. Irgendwann meinen Namen zu ändern wird mir jedem Jahr attraktiver, weil man es irgendwann leid ist.
Meine Tochter hat einen normalen Namen bekommen, und mit ihren Elf Jahren war ihr Name noch nie Thema. DAS macht mich froh- ich rate dir mit Personen zu sprechen, die selbst einen seltenen Namen haben.
Lg

Lagertha
Lagertha
1 Jahr zuvor

Es ist ein schöner Name. Aber
würde man nicht alles mit dem Internet teilen wollen, bräuchte man sich darüber keine Gedanken machen müssen.Man sollte seine Kinder immer aus dem Internet raushalten

Rebecca
Rebecca
1 Jahr zuvor

Ich hab leider noch kein Kind, aber seit 2 Monaten einen neuen Kater.
Ich habe ihn Floki getauft (wie der Schiffsbauer aus der Serie Vikings, der ragnars treuester Freund war)
Meine Nachbarin (Bayern) sagt jedesmal Flocki und auch, dass man ihn mit „cky“ schreiben müsse oder sonst „flohkie“ sprechen… Ich bin schon richtig sauer! Es ist schließlich mein Familienmitglied und ich habe den Namen ausgesucht… Habe es bereits 3x erklärt und sie ruft ihn immernoch Flocki… Ich hab es (dem Nachbarschaftlichen Friedens willens) aufgegeben sie zu korrigieren… Aber wenn sie das (wenn ich in 2-3 Jahren meinen Kinderwunsch endlich umsetzen kann) bei meinem Kind dann genauso macht bekommt sie kontra! Denn wie oben geschrieben wurde „wenn man nix Nettes zu sagen hat, kann man auch mal den Mund halten!“
Bleibt stark!

BlackJackY
BlackJackY
1 Jahr zuvor

Ich dachte schon, jetzt kommt was krass schlimmes,…
Mein Name wird auch fast nie richtig geschrieben, musste sogar schon nen Personalausweis zurück gehen lassen,..
Unleidig find ich, dass er zusätzlich so lang ist.
Amyas ist ein wunderschöner Name mit einer phantastischen Bedeutung.

Roswitha
Roswitha
1 Jahr zuvor

Mir gefällt der Name Amyas.Mein Sohn hat den italienischen Namen Nicola und in Deutschland denken viele es ist ein Mädchenname.Jeder hat einen anderen Geschmack. Man sollte das respektieren.

Roswitha
Roswitha
1 Jahr zuvor
Während manche Menschen einfach nur ignorant seien und den Namen immer wieder falsch betonen oder schreiben würden, greifen andere Mutter…" Weiterlesen »

Mir gefällt der Name Amyas . Mein Sohn hat den italienischen Namen Nicola und hier in Deutschland denken viele das ist ein Mädchenname.

Natalie
Natalie
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen Amyas voll schön… Mein Sohn heißt Jaysen und die eigentliche Schreibweise ist ja Jason… Ja er muss den Namen jedes Mal buchstabieren aber das ist halb so wild… Man gewöhnt sich da dran und macht es schon automatisch

M. P.
M. P.
1 Jahr zuvor
Während manche Menschen einfach nur ignorant seien und den Namen immer wieder falsch betonen oder schreiben würden, greifen andere Mutter…" Weiterlesen »

Meinen Sohn habe ich Mason genannt , als 1. Kam Mutter und meinte soll sofort ändern und hat 3 Namen ihrer Brüder genannt . Meine Antwort war : bitte geh hin ! Ist schon fest eingeschrieben . Namensänderung kostet ( damals vor fast 30j. ) 3.000DM . Sie hat auch ihren Bruder der in Kanada Mal gelebt hat überredet mir zu sagen das den Namen nur Bauarbeiter und Leute die nichts taugen haben … Der Name von meinem Sohn wurde oft und wird immernoch falsch ausgesprochen , aber meinen Sohn stört es nicht !!! Manchmal berichtetmans , aber wenn man bei Arzt zum Zugfahrten Mal das englische a ( als e ausgesprochen ) als a gesagt wird , hat’s bei manchen hal kein Sinn mehr … Die ihn kennen wissen wie er richtig genannt wird !!! Das ist die Hauptsache !!!!

Alexandra Christina Stecher
Alexandra Christina Stecher
1 Jahr zuvor

Ging uns anfangs bei unserer Tochter auch so: Kezia (Kesia)
Aus der Bibel Hiob. Kommt dort genau einmal vor. Bedeutung: das geschenkte Kind

Nach einer Fehlgeburt passte das perfekt und mittlerweile haben sich die Leute daran gewöhnt.

Iris Girgis
Iris Girgis
1 Jahr zuvor

Ich finde den Namen super. Ist mal was anderes . Muss ja nicht immer normale Namen sein. Meine Kids haben heilige Namen. Und die hassen mich nicht dafür.

Iris
Iris
1 Jahr zuvor

Ich finde ihn toll . Wir haben auch ein ungewöhnlichen Namen da gibt es auch Diskussionen. Mein Urenkel soll Eleisha bekommen. Und ich finde ihn super.

Susi
Susi
1 Jahr zuvor

Ich denke nicht, dass die Welle der Empörung am Namen liegt, denn der ist wirklich ganz schön, definitiv nicht schrecklich. Es ist leider Realität, dass im Netz viele Menschen unterwegs sind, die ihren Hass Kund tun, wenn sich Gelegenheit bietet. Ich habe einer Community zu Babynamen den Namen meiner Tochter mitgeteilt und da hatten mich sofort andere im Visier, die mich kollektiv aus dem Forum gemobbt haben. Sicher aus Langeweile. Ich würde jedem raten, die Namen der Kinder aus dem Netz fern zu halten. Idioten gibt es überall.