Gedanken einer Mutter nachts um zwei beim Stillen

Mein Baby schläft nicht durch, obwohl es schon ein Jahr alt ist. Nachts will es immer noch mindestens zwei Mal gestillt werden. Ich bin darum tagsüber ziemlich gerädert und muss mal loswerden, welche Gedanken mir mitten in der Nacht beim Stillen so durch den Kopf gehen, wenn Mini mich mit dem Will-An-Die-Brust-Gequieke aufweckt:

1. Oh no, ich bin doch erst eingeschlafen!

2. Hast du nicht eben gerade erst getrunken?*Uhrencheck*. Offenbar nicht. Schon ganze drei Stunden her. Seufz!

3.  Ich bin sooo müde.

4.  Trink schneller.

5. Nicht einschlafen, sondern weiter trinken! Ich darf jetzt ja auch nicht schlafen!

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

6. Oder doch. Einschlafen ist gut. Schlaf bitte wieder ein. Jetzt.

7. Wenn du noch eine Minute länger brauchst, falle ich beim Stillen in Ohnmacht vor Müdigkeit.

8. Andere Seite auch noch? Muss das sein? Na gut. *ich ächze das Baby zur anderen Seite* Meine Oma hatte Recht. Ich sollte abstillen. Abgestillte Babys schlafen früher durch.

9. Durchschlafen. Das wäre schön.

Stillen, stillen, stillen, gähn! Foto: Echte Mamas

10. Stille ich zu oft? Hätte vielleicht ein Schnuller gereicht?

11. Ob man wohl einen Schnuller mit einem Gummiband so befestigen kann, dass er nie aus dem Mund fällt? Das ist doch eine Marktlücke!

12. Morgen sehe ich wieder aus wie ein Monster und stolpere über meine Augenringe. Dann lege ich mich heimlich mit meinem Kind zum Mittagsschlaf hin. Oder zum Über-Mittags-Schlaf. Oder zum Vormittagsschlaf. Ja, Vormittagsschlaf ist gut.

13. Haha. Guter Witz. Nicht mit diesem Kind.

14. Wird Zeit, dass ich abstille. Und es endlich in die KiTa stecke. Damit ich mich nachmittags nochmal hinlegen kann.

15. Oh, du bist eingeschlafen? Kannst du bitte meine Brust loslassen? Einmal Muuund auf, gaaanz vorsichtig…. ja…. verdammt, schon wieder halb wach. Gut, dann eben nochmal andocken.

16. Jetzt? Jetzt schnarchst du doch schon! Also nochmal: Mund auf, gaaanz vorsichtig…. ja… geschafft!

17. Ich bin frei, endlich frei und ich fühle mich wie neugeboren! *ich drehe mich um* Hach. Diese Bewegungsfreiheit! Endlich frei, endlich frei!

18. Hey, da liegt ja mein Handy. Mal kurz die Mails checken, vielleicht gibt’s ja was Neues.

19. Mal kurz Facebook checken. Vielleicht ist ja noch wer wach.

20. Nix los hier. Hm. Also schlafe ich wohl besser wieder ein.

21. …doch die Kraft in mir treibt mich plötzlich voran!

22. Lalalala. Wie süß mein Baby ist, wenn es schläft. Wie ein Engel!

Babys sind so süß, wenn sie schlafen. Foto: unsplash by aditya romansa

23. Du darfst niemals in die KiTa. Du musst für immer bei mir bleiben. Dich geb ich nie ab.

24. Einmal ankuscheln. Hach, diese kleinen Hände! Und diese kleinen Füße! So niedlich.

25. Und dieses tiefe Atmen. Meditativ. So gleichmäßig. So liiiiii…

26. *Schnarch*

27. *Das Baby quiekt*

28. Oh no, ich bin doch erst eingeschlafen!

29. Hast du nicht eben gerade erst getrunken?

30. Ich bin so müde….

Rebecca

Schon seit rund einer Dekade jongliere ich, mal mehr, mal weniger erfolgreich, das Dasein als Schreiberling und Mama. Diese zwei Pole machen mich aus und haben eines gemeinsam: emotionale Geschichten!

Alle Artikel