Erster Spaziergang mit Baby: Das solltest Du wissen

Endlich ist soweit: Dein erster Spaziergang mit Baby wird dir bestimmt immer in Erinnerung bleiben. Schon in der Schwangerschaft hast du dir ausgemalt, wie du mit deinem süßen Neugeborenen durch die Nachbarschaft schiebst, wie der erste Ausflug als kleine Familie sein würde. Doch jetzt, wenn es endlich soweit ist, kommen vielleicht auch Fragen bei dir auf.

1. Alles Wichtige auf einen Blick

  • Wenn dein Schatz eine Woche alt ist, könnt ihr einen ersten kleinen Ausflug machen.
  • Wir empfehlen dir, dein Baby im Zwiebel-Look zu kleiden.
  • Am Nacken deines Kindes kannst du seine Körpertemperatur überprüfen.
  • Spaziergänge mit deinem Säugling sind zu jeder Jahreszeit möglich, wenn du ein paar Dinge berücksichtigst.
  • Am besten startest du deinen ersten Spaziergang mit Baby mit einer Begleitperson.

2. Erster Spaziergang mit Baby: Endlich ist es soweit!

Die Geburt liegt hinter dir, du hältst dein Baby endlich in den Armen und kannst dein Glück kaum fassen. So lange hast du von deiner eigenen Familie geträumt und nun ist dieser Traum wahr geworden. Doch neben den Glücksgefühlen ist die erste Zeit nach der Geburt voller Fragen, schließlich müsst ihr euch erst einmal kennenlernen und einen neuen, gemeinsamen Alltag entwickeln.

Der erste Familienausflug mit dem neuen Kinderwagen ist einer dieser besonderen Momente für viele Neu-Eltern. Voller Stolz startet ihr in euer erstes kleines Abenteuer außerhalb der eigenen vier Wände, das ist ganz schön aufregend. Wenn es endlich soweit ist, tauchen plötzlich ganz viele Fragen in deinem Kopf auf, die du vorher gar nicht kommen sehen hast. Doch keine Sorge, ein paar davon können wir dir bestimmt beantworten.

3. Ab wann ist ein erster Spaziergang mit Baby möglich?

Vor ein paar Tagen seid ihr aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen, du kannst dein Glück noch gar nicht fassen. Nun scheint auch noch die Sonne und du hast Lust, mit deinem Baby frische Luft zu schnappen. Aber ab wann ist ein erster Spaziergang mit Baby eigentlich möglich?

Wenn dein Baby gesund ist und das Wetter gut, dann steht einem ersten Spaziergang nichts im Wege. Doch bitte bedenke: Der Körper deines Babys muss sich an so viele neue Dinge gewöhnen. Du solltest ihm ein paar Tage Zeit geben, sich umzustellen, bevor ihr den ersten Spaziergang startet. Ein normal entwickeltes Baby ist nach einer Lebenswoche bereit für den ersten kleinen Ausflug von 15 bis 20 Minuten.

Allerdings: Kein Baby muss in den ersten Lebenswochen draußen herumgeschoben werden. In erster Linie ist ein erster Spaziergang wichtig für die Eltern, sagen Experten.
0
Wann warst du das erste Mal mit deinem Baby spazieren?x

4. Was sollte ich meinem Kind zum ersten Spaziergang anziehen?

Schwitzt das Baby? Friert es? Neu-Eltern sind oft verunsichert, wie sie ihr Neugeborenes richtig anziehen. Experten warnen: Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht richtig selbst regulieren, deswegen ist passende Kleidung wichtig. Bei der Frage, was du deinem Kind anziehen solltest, spielt also die Außentemperatur eine große Rolle.

Neugeborene verlieren schnell Körperwärme, sie sind grundsätzlich gefährdet, auszukühlen. Doch zu warm gekleidet, droht ein Hitzestau, der ebenfalls nicht gut ist. Hier empfehlen wir dir den „Zwiebel-Look”, also mehrere Schichten Kleidung. Wenn du merkst, dass dein Baby zu schwitzen beginnt, kannst du einfach eine Schicht ausziehen. Bei Kälte sorgt die Luft zwischen den einzelnen Kleidungsstücken außerdem dafür, dass die Wärme besser gespeichert wird.

5. Wie erkenne ich, ob meinem Baby zu warm oder zu kalt ist?

Die meisten Babys weinen, wenn ihnen zu kalt wird. Neugeborene können noch nicht zittern, daran kannst du also nicht ablesen, ob deinem Kind kalt ist. Wir raten dir, dass du die Temperatur am Nacken deines Kindes prüfst. Wenn dein Säugling dort verschwitzt ist, dann ist es zu warm für ihn, fühlt sein Nacken sich kühl an, friert er.

Überprüfe das während des Spaziergangs gelegentlich. So wirst du schnell ein Gefühl dafür entwickeln, wann dein Baby eine wohlige Körpertemperatur entwickeln kann.

6. Erster Spaziergang mit Baby im Winter

Wenn es draußen so richtig frostig ist und das Thermometer Minusgrade anzeigt, fragst du dich bestimmt, ob das Erkältungsrisiko für dein Neugeborenes nicht viel zu groß ist. Grundsätzlich ist ein erster Spaziergang mit mit deinem Winterbaby bei solchen Temperaturen möglich – aber natürlich nur, wenn du es ausreichend vor Kälte schützt.

Wie oben erwähnt, empfehlen dir das Zwiebel-Prinzip. Mehrere Schichten Kleidung sind nicht nur praktisch, sondern schützen sogar besser als eine dicke Schicht. Am schnellsten kühlt dein Schatz über seinen Kopf aus, deswegen sollte er bei seinem ersten Ausflug im Winter eine Mütze tragen, die auch die Ohren warm hält. Außerdem müssen seine Hände geschützt werden: Entweder mit Handschuhen oder unter einer schützenden Decke.

Falls Schnee vorhergesagt ist, denke an den Regenschutz! Denn was gefroren vom Himmel kommt, kann schnell zu empfindlicher Nässe führen, die dein Kind auskühlen lässt. Extra-Tipp: Lege deinem Baby ein handwarmes Körnerkissen in den Kinderwagen.

7. Erster Spaziergang mit Baby im Sommer

Im Sommer bietet es sich an, mit dem Baby vor die Tür zu gehen, denn durch die Sonne entwickelt sein Körper das wichtige Vitamin D. Allerdings solltest du die empfindliche Haut deines Säuglings mit einem Sonnenschutz vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen. Im Sommer kannst du übrigens ebenfalls auf einen Zwiebel-Look setzen.

Schließlich sieht es vielleicht warm aus, im Schatten wird es aber doch kühl – oder umgekehrt und du hast die Hitze total unterschätzt. Zur Sicherheit kannst du immer eine leichte Decke mitnehmen.

8. Erster Spaziergang mit Baby: Was du mitnehmen solltest

Das Baby ist angezogen, der Kinderwagen steht bereit, aber hast du wirklich alles dabei, was wichtig ist? Ein paar Dinge solltest du für eure Spaziergänge immer in der Kinderwagentasche haben, sicher ist sicher!

  • Stilltuch
  • Babynahrung, wenn dein Kind ein Fläschchen bekommt
  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Wickelunterlage
  • Wechselkleidung

Gerade bei eurem ersten, noch kurzen Spaziergängen wirst du vermutlich nichts davon brauchen. Doch im Falle eines Falles bist du vorbereitet und es kommt kein Stress auf.

9. Erster Spaziergang mit Baby: Unser Fazit

Der erste Spaziergang mit deinem Kind wird dir immer in Erinnerung bleiben. Wenn du dich fit fühlst und dein Kind gesund ist, spricht nichts dagegen, dass du sechs bis sieben Tage nach der Geburt schon den ersten kleinen Ausflug mit deinem Baby machst. Allerdings solltest du vielleicht eine Begleitperson bitten, mitzukommen. Sie kann dir Sicherheit geben und dich in der neuen Situation unterstützen.

Bestimmt hat der Papa, die Oma oder eine liebe Freundin Lust, dich zu begleiten. Sie könnten auch gleich ein Foto von dem besonderen Augenblick machen, das dich immer an den ersten Spaziergang mit deinem Baby erinnern wird.

Du bist gerade Mama geworden und tausend Fragen schwirren dir im Kopf herum? Vielleicht hilft dir der Austausch mit anderen Müttern oder der Rat von Expert*innen. Dafür kannst du einfach in unseren Echte Mamas Club kommen. Dort findest du alles, was Müttern das Leben leichter macht.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen