Dürfen Eltern kurz einkaufen gehen, während das Baby zuhause schläft?

„Schlafen, wenn das Baby schläft”, über diesen Ratschlag können die meisten Eltern nur müde lachen. Schließlich gibt es als Familie so viel zu tun und oft ist die Schlafenszeit des Kindes die einzige Möglichkeit, endlich mal wieder aufzuräumen, in Ruhe aufs Klo zu gehen oder, oder, oder…

Aber wie weit darf ich mich von meinem Baby eigentlich entfernen, wenn es gerade ein Schläfchen macht?

Das ist doch eigentlich eine gute Gelegenheit, um mal den Müll rauszubringen oder Kleidung im Keller zu verstauen. Schließlich liegt das Kind sicher in seinem Bettchen und braucht mich gerade nicht, oder?

Wenn das Baby noch dazu einen festen Schlafrhythmus hat, trauen sich manche Eltern sogar, das Haus ganz zu verlassen. Manche erledigen schnell den Einkauf im nächstgelegenen Supermarkt oder nutzen die Abendstunden, um endlich mal wieder Zweisamkeit mit dem Partner beim Italiener gegenüber zu genießen – bewaffnet mit einem Babyphone natürlich.
0
Würdest du einkaufen gehen, während das Baby allein zuhause schläft?x

Aber ist das überhaupt erlaubt oder machen sich Eltern in solchen Fällen strafbar?

Eine klare Regelung der Aufsichtspflicht gibt es nicht, da ein Alleinlassen der Kinder von der individuellen Entwicklung und den Umständen abhängig ist. Nach Paragraph 1631 des BGB haben Eltern prinzipiell die Pflicht der Personensorge, welche eine Beaufsichtigung des Kindes beinhaltet.

Im Paragraph 1626 des Bürgerlichen Gesetzbuches ist außerdem die „Elterliche Sorge” definiert. Sie legt fest, dass Eltern die Pflicht haben, für ein minderjähriges Kind zu sorgen.

Diese eher schwammigen Regelungen sorgen dafür, dass die Frage nach einer Verletzung der Aufsichtspflicht meistens erst dann gestellt wird, wenn schon etwas passiert ist, wie die Stuttgarter Zeitung zusammenfasst.

Es kommt darauf an, in welcher Situation man das kleine Kind oder Baby alleine lässt.

Wenn das Baby schläft und sich in einer sicheren Umgebung befindet, also zum Beispiel in seinem Bett liegt, aus dem es selbst auch nicht herauskrabbeln kann, dürfen Mama und Papa das Haus kurz verlassen. Das funktioniert natürlich am besten, wenn dein Baby einen regelmäßigen und festen Schlaf hat.

Und was ist, wenn das Baby plötzlich aufwacht und weint?

Aus diesem Grund sollten Eltern nur kurz abwesend sein und im besten Fall ein Babyphone dabeihaben, um das weinende Kind schnell beruhigen zu können.

Der Kinderarzt und Autor Dr. Herbert Renz-Polster erklärt: „Wenn Babys ausnahmsweise eine kurze Zeit allein sind, führt das nicht gleich zu seelischen Schäden. (…) Wenn Kinder in einer verlässlichen Beziehung leben, haben sie ein gutes Urvertrauen und können auch mal Belastungen wegstecken.“

Hmm, was denkt ihr darüber?

Wie macht ihr das: Seid ihr auch mal außerhalb der Wohnung unterwegs, während eure Kinder schlafen oder ist das für euch ein No-Go? Schreibt uns gerne in die Kommentare, wie ihr dazu steht!

Wenn euch das Thema „Kinder alleine zuhause lassen” interessiert, dann ist vielleicht auch dieser Beitrag spannend: „Mein 5-Jähriger bleibt alleine zuhause – verurteilt mich dafür nicht”.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
ELISA
ELISA
1 Jahr zuvor

Bitte bitte macht das nicht!
Meine Schwiegermutter hat das mit ihren Kindern gemacht und gibt heute damit an. Sie hätte keine andere Wahl gehabt und musste einkaufen und damit sie den Schlaf der Kinder nicht stört, durften diese weiterschlafen. Sie hätten sich angeblich nicht Mal bewegt.
Und heute? Ich liebe meinen Mann und bin schon 15 Jahre mit ihm zusammen, aber er ist ein Mann der wenig Gefühle zeigen kann.
Ziemlich kalt und emotionslos. Er tut mir leid, da er selber ein Opfer seiner Mutter ist.
Kurz die Post holen oder ähnliches im Haus finde ich total okay. Man hört ja das Baby weinen und kann umgehend reagieren.

Vero
Vero
1 Jahr zuvor

Also komplett dasHaus verlassen für einkaufen zu gehen würde ich jetzt nicht machen, bin aber schon in die Waschküche und hab die Wäsche von Waschmaschine in den Trockner geräumt, oder bring mal den Müll kurz runter aber ansonsten verlasse ich nicht komplett das Haus. Vielleicht würde ich noch zur Nachbarin im Haus gehen mit babyfone bewaffnet aber das wäre dann das höchste der Gefühle😄

Ich verurteile niemanden der mit Kind nicht einkaufen gehen kann und die wenigen Minuten die das Kind schläft kurz nutzen möchte zum einkaufen gehen. Für mich wäre es allerdings nichts

Mary Loo
Mary Loo
1 Jahr zuvor

Also Müll rausbringen oder Post reinholen. Ich denke das solche Momente gehen.
Auch wenn man einen garten hat, und zb wäsche aufhängt.

Aber in einer stadt, und der supermarkt vllt 5min fußweg weit weg. Nee wäre ich nicht dafür.

Mein sohn ist jetzt älter, 7, mit ihm übe ich, dass ich wirklich mal ne Stunde zum Einkaufen geh.
Daran war aber bei ihm vor einem jahr nicht mal dran zu denken.