Baby erleidet Hitzetod im Auto, während Eltern im Gottesdienst sind

Jedes Jahr im Sommer wird davor gewarnt und trotzdem passiert es immer wieder: Eltern lassen ihre Kinder alleine im Auto sitzen, das bei hohen Temperaturen schnell zur tödlichen Falle wird. So auch nun wieder in Florida, wo Eltern ihr 11 Monate altes Baby im Auto warten ließen, während sie einen dreistündigen Gottesdienst besuchten.

Das kleine Mädchen befand sich am Sonntag im Auto vor einer Kirche in Palm Beach, wo ihre Eltern Pastoren sind. Erst nach drei Stunden wurde das leblose Kind entdeckt und dann aus dem Auto befreit und ins Krankenhaus gebracht. Doch dort konnten die Ärzte nichts mehr für das Baby tun, sie stellten nur noch seinen Tod fest. Die Außentemperatur betrug „nur” 26 Grad, aber in einem parkenden Auto wird sie in kurzer Zeit um ein Vielfaches höher.

Mutter glaubte, dass jemand anderes ihr Baby mitnehmen würde

Die Mutter sagte aus, sie sei zu einem Gottesdienst, den sie leitete, zu spät in die Kirche gekommen und habe geglaubt, ihre Tochter sei von einem Kirchenmitglied hineingebracht worden, sagten Beamte. Erst nach dem Gottesdienst habe sie bemerkt, dass sich ihr Kind nicht in der Kirche oder bei einem Mitglied der Gemeinde aufhielt. Also sei sie zum Auto gegangen und musste feststellen, dass ihr Baby nicht mehr reagierte. Am Donnerstag wurde die 38-Jährige festgenommen, wie Fox35 berichtet.

„Dies ist ein bedauerlicher Vorfall und unser Beileid und unsere Gebete gelten der Familie“, sagte Mario Augello, Polizeichef von Palm Bay, in einer Erklärung. Inzwischen habe die Staatsanwaltschaft Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

Warum lassen Eltern ihre Kinder im Sommer immer noch im Auto sitzen?

Obwohl die Aufklärung immer besser wird, sterben noch so viele Kinder in heißen Autos. Wir möchten es deswegen noch mal ganz deutlich sagen: In einem parkenden Auto bei praller Sonne können die Temperatur innerhalb kürzester Zeit auf 55 bis 65 Grad Celsius steigen. Kinder sterben dann innerhalb von Minuten an einem Hitzschlag. Doch was könnt ihr tun, wenn ihr während der aktuellen Hitze ein Kind in einem parkenden Auto entdeckt? Eure Handlungsmöglichkeiten erklären wir euch HIER >>>

Jan Null, der Meteorologe und Professor an der San Jose State University ist, glaubt, dass daran maßgeblich zwei Umstände schuld sind: Erstens, dass Kindersitze in der Regel nicht mehr auf dem Beifahrersitz befestigt werden und zweitens, dass viele Kinder rückwärts gerichtet fahren. Eltern würden ihre Babys dadurch schlichtweg vergessen. Sie lassen sich ablenken und vergessen die Zeit. Es klingt banal und grausam, und doch ist es dir vielleicht auch schon mal BEINAHE passiert, dass du dein schlafendes Baby irgendwo vergessen hast.

Mehr dazu erfährst du im Beitrag: Unvorstellbar: Das soll der Grund sein, warum immer noch Kinder in heißen Autos sterben

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen