Papa! Wenn du Mama mal ausschlafen lässt, kannst du ihr Leben retten

Es ist, wie es ist (und bleibt, wie es war): Wenn Babys und Kinder nachts aufwachen, Sehnsucht/Hunger/Durst/Angst im Dunkeln haben und deshalb schreien oder weinen – wird Mama sofort wach und Papa schnarcht fröhlich weiter. Und wenn Mama dann sowieso schon mal wach ist, steht sie eben auch auf und kümmert sich. Papa insgeheim verfluchend, aber ehe sie den wach bekommen hätte… (Dazu kommt natürlich in vielen Fällen, dass nur Mama stillen kann.)

So oder so: Papas fester Schlaf hat eine Menge Vorteile für ihn. Diese zeigen sich kurzfristig, z. B. wenn morgens der Wecker klingelt. Aber auch auf lange Sicht profitiert Papa davon, dass er meistens durchschläft. Denn Wissenschaftler sagen schon lange, dass nur eine Nacht (!) mit wenig oder häufig unterbrochenem Schlaf ungesund ist. Und, mal ganz ehrlich: eine Nacht!? Da lacht Mama doch drüber, oder? Und wenn sich schlaflose Nächte dann häufen, erhöht sich beispielsweise angeblich sogar die Sterberate um ein Vielfaches. Die Psyche leidet auf Dauer, das Gewicht kann steigen… Das Mieseste an diesem ganzen Teufelskreis: Bisher gingen Experten davon aus, dass man verpassten Schlaf nicht so einfach nachholen kann.

Mama!!!!!!!! Öhm – Papa? Foto: Bigstock

Aber jetzt kommt’s: Eine Langzeitstudie aus Schweden hat gezeigt, dass das sehr wohl geht! Die beteiligten Wissenschaftler um Torbjörn Åkerstedt vom Stockholmer Karolinska Institut werteten die Schlaf- und Lebensgewohnheiten von fast 44.000 Menschen aus und fanden heraus, dass man sein Sterberisiko wieder senken kann, wenn man zumindest am Wochenende auf die empfohlenen sieben Stunden kommt. Sprich: Man kann verpassten Schlaf also doch in einem gewissen Rahmen nachholen! Super, oder?

Und spätestens jetzt ist es an der Zeit, Papa in die Pflicht zu nehmen. Denn lässt er Mama am Wochenende zumindest EINMAL ausschlafen, tut er ihr etwas richtig Gutes. Und dem Haussegen sicher auch. Und keine Bange, die Herren, es kann wirklich so richtig schön sein, mit seinem Baby zusammen den Sonnenaufgang zu beobachten…vor allem, wenn es nicht täglich ist.

Bleibt nur noch ein Problem: Dieser tiefe Schlaf der Männer… Aber Papa, glaube mir, aus eigener Erfahrung: Wenn du weißt, dass du alleine für dieses bezaubernde kleine Wesen verantwortlich bist, wirst du wach werden! Und Mama kann sich noch einmal die Decke über die Ohren ziehen.

Gib dir einen Ruck, noch nie war es so leicht, ein Held zu sein und Leben zu retten!

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer dreijährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.