7 Kinder im heißen Auto eingeschlossen: 4-jähriger ruft die Polizei

Immer wieder wird davor gewarnt, immer wieder passiert es trotzdem: Kinder bleiben alleine im Auto sitzen, während die Eltern mal schnell shoppen gehen. Springt die Mama nur für fünf Minuten beim Bäcker rein, passiert während eines Großteils des Jahres vermutlich nur wenig. Aber sobald die Temperaturen steigen, kann das Auto zur Todesfalle werden – und zwar schneller, als viele Eltern denken. Eine amerikanische Mutter aus Maryland setzte gleich sieben Kinder dieser Gefahr aus.

Ein kleiner Junge rief die Polizei

Bevor sie ins Einkaufszentrum verschwand, gab die Mutter den Kindern zwischen zwei und vier Jahren die Anweisung, das Auto nicht zu verlassen und die Fenster geschlossen zu halten. Draußen waren es 27 Grad Celsius. Das klingt noch gar nicht so dramatisch, allerdings heizt sich ein Auto immer weiter auf. Schon nach 30 Minuten werden so aus 26 Grad mal eben 42 Grad. Hinzu kommt, das Kinderkörper Temperaturen nicht so gut ausgleichen können wie Erwachsene. Sie können das Bewusstsein verlieren, im schlimmsten Fall sogar sterben.

Eines der Kinder im Auto, ein vierjähriger Junge, machte sich Sorgen, schnappte sich das Telefon im Auto und wählte die 911. Möglicherweise rettete er sich und den sechs anderen das Leben. Die Polizei traf nach 20 Minuten ein und holte die Kinder aus dem Wagen. Als die Frau zurückkehrte, waren die sieben Kinder – zwei davon waren ihre eigenen, fünf weitere sollte sie betreuen – also nicht mehr alleine: Ein Team versorgte die Kleinen medizinisch, soweit notwendig.

So kannst du einem betroffenen Kind helfen

In ihrer Heimat (ebenso wie zum Beispiel auch in Australien) ist es ein Straftatbestand, Kinder alleine im Auto zurückzulassen. Die Mutter kassierte dementsprechend eine Anzeige. In Deutschland gibt es dazu keine gesetzliche Regelung. Aber eigentlich verbietet es schon der gesunde Menschenverstand, Kinder (wie übrigens auch Haustiere) alleine im Auto zu lassen, oder? Das gilt insbesondere bei Hitze. Aber gerade sehr kleine Kinder sollten auch in jeder anderen Jahreszeit möglichst nicht alleine im Auto gelassen werden. Sie könnten Angst bekommen. Und wenn dem abwesenden Teil wider Erwarten etwas passiert, weiß womöglich niemand, dass da noch irgendwo ein Kind alleine im Auto sitzt.

Was tun, wenn du selbst im Hochsommer ein überhitztes Kind alleine im Auto entdeckt? Im vergangenen Sommer hatten wir schon einmal berichtet, dass du dann sogar zur Hilfe verpflichtet bist. Das heißt natürlich nicht, dass du gleich die Scheibe einschlagen solltest. Hier noch einmal zusammengefasst, was du tun kannst: Schau dich erstmal um, ob die Eltern nicht nur gerade schnell am Parkscheinautomaten Münzen einwerfen.

Niemand in Sicht und ihr sorgt euch um das Kind? Dann ruft per 112 Hilfe. Die Profis wissen am besten, was dann zu tun ist.Im absoluten Notfall – wenn das Kind nicht mehr ansprechbar ist – muss es sofort in den Schatten. Das heißt, dass du notfalls auch die Scheibe einschlagen darfst. Bitte am besten andere Passanten darum, dass sie deinen Eindruck bestätigen und dich unterstützen, falls du später Zeugen brauchst. Eigentlich ist es nämlich Sachbeschädigung, wenn du eine Scheibe einschlägst – außer es handelt sich um eine Notstandslage.

Jana Stieler

Ich lebe mit Mann und Sohn im Süden Hamburgs – am Rande der Harburger „Berge“ (Süddeutsche mal kurz weghören: Der höchste Punkt misst immerhin sagenhafte 155 Meter ü. M.). Wenn ich nicht gerade einen Text verfasse, liebe ich Outdoor-Abenteuer mit meiner Familie, lange Buch-Badewannen-Sessions mit mir allein und abendliches Serien-Binge-Watching.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x