„Zu viel Haut!“: Vater verbietet 15-jähriger Tochter den Bikini

Es ist wahrscheinlich nie einfach, sich als Eltern einzugestehen, wenn die eigenen Kinder langsam erwachsen werden und ihre eigenen Entscheidungen treffen. Wenn man sich die Geschichten so anhört, scheinen sich besonders Papas schwer damit zu tun, ihre einstige „kleine Prinzessin“ ziehen zu lassen. Wehe dem, der es wagt, sie auf ihr erstes Date einzuladen!

Eigentlich klingt das ganz harmlos, oder? Ist doch süß, wenn die Väter sich Sorgen um ihre Töchter machen. Doch die Story eines Vaters in der Online-Community-Reddit rückt das ganze in ein anderes Licht: Er verbietet seiner 15-Jährigen Tochter den Bikini, weil er Bikinis für zu freizügig für sie hält.

Vater will Ausflug absagen, wenn Tochter sich nicht „bedeckt“

In der Kategorie „Bin ich das A*******h“ fragt er um Rat, weil er es so furchtbar findet, dass seine Tochter solch „freizügige“ Badekleidung trägt. Doch was er dann erzählt, sprengt die Grenzen der elterlichen Fürsorge bei Weitem: Bei einem gemeinsamen Bootsauflug mit seiner Frau, der 15-jährigen Tochter und ein paar ihrer Freundinnen, kam es zur Bademoden-Eskalation. Die Tochter habe irgendwann ihr Shirt ausgezogen und was der Vater dann erblicken musste, ließ ihn offenbar in einem tiefen Schock zurück: Seine Tochter trug einen Bikini – ohne ihn um Erlaubnis zu bitten.

Der Vater schreibt bei Reddit, dass er das Boot sofort gestoppt hätte und seine Tochter und seine Ehefrau gefragt hätte, wieso die 15-Jährige einen Bikini trage. Die beiden entgegnen, dass sie ihn gemeinsam gekauft hätten und dass es sich dabei um keine große Sache handeln würde, schließlich würden auch die Freundinnen der Tochter einen Bikini tragen. Den Vater kann das ganz und gar nicht überzeugen: „Ich sagte ihnen, dass sie zu jung dafür ist, so etwas Freizügiges zu tragen, was ich missbillige.“ Dann drohte er seiner Tochter damit, dass sie ihren Körper entweder bedecken müsse oder er würde die Bootstour abbrechen.

Tochter darf im Bikini nicht mit zum See kommen

Die Tochter gibt dann nach, vor allem deswegen, weil auch ihre Freunde dabei sind und sie nicht für alle den Ausflug versauen möchte. Aber seitdem sind Ehefrau und Tochter sauer auf den Vater, was dieser so gar nicht verstehen kann. Schließlich tue es nichts zur Sache, was die gleichaltrigen Freundinnen der Tochter tragen würden. Seiner Meinung nach sei das Mädchen mit 15 eben einfach zu jung um „so viel Haut“ zu zeigen und damit BASTA.

Deswegen teilt er Frau und Tochter auch gleich mit, dass er die 15-Jährige nicht mehr mit zum Baden nehmen würde, wenn sie noch mal einen Bikini anzieht. So lange sie nichts trage, was sie etwas mehr bedecke, verbietet er ihr, mit zum See zu kommen. „Ich erkenne schon, dass meine Tochter älter wird und in ein paar Jahren würde ich vielleicht einem Bikini zustimmen, aber jetzt ist sie erst fünfzehn und es gibt absolut keinen Grund, dass sie so viel Haut zeigen sollte.“

„Du sexualisierst sie auf eine gruselige Art und Weise!“

Auf seine Frage, ob der denn nun das A*******h sei, stimmt die Community bei Reddit eindeutig für: „Ja, bist du!“ Viele weisen den Vater darauf hin, dass er kein Recht dazu habe, so über den Körper seiner Tochter zu bestimmen und dass es ihr langfristig schaden könne, wenn sie das Gefühl bekommt, dass Männer über ihren Körper entscheiden dürfen.

„Sie sollte sich in ihrer Haut wohlfühlen und selbst über ihren Körper bestimmen dürfen. Du scheinst zu denken, dass du dafür Regeln aufstellen darfst, aber das ist nicht richtig. Ich würde jedenfalls nicht wollen, dass meine Tochter mit dem Gefühl durchs Leben geht, dass Männer ihren Körper kontrollieren dürfen“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer antwortet, dass nichts Schlimmes an einem Bikini sei. Die ablehnende Haltung des Vaters hätte auch nichts damit zu tun, dass er altmodisch sei, sondern damit, dass er seine eigene Tochter sexualisiere und das sei SEHR gruselig.

Tochter hat das Recht, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen

Andere schreiben, dass ein Bikini außerdem viel bequemer sei als ein Badeanzug. Manche betonen, dass sie schon als Kleinkind einen Bikini an hatten und nie etwas Komisches daran gesehen haben. Ein Nutzer bringt es abschließend ganz gut auf den Punkt: „Erstens: So ein Verbot wird deine Tochter nur von dir entfernen. Zweitens: Wenn ein Bikini an einer 15-Jährigen für dich unangemessen aussieht, bist du vielleicht derjenige, der sexuell unangemessen ist. Drittens: Die Frauen in deinem Leben gehören dir nicht. Sie haben das Recht ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, auch wenn diese anders ausfallen als deine.“

Wie würdet ihr reagieren, wenn euer Partner es eurer Teenagertochter verbietet, einen Bikini zu tragen?

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x