Was sagt ihr zu diesem Trend: High-Heels für Babies?!

Einen echten Shitstorm erlebt gerade mal wieder das amerikanische Unternehmen Pee wee Pumps, das kleine High Heels für Babys herstellt. Die Idee kam Firmengründerin Michele Holbrook, weil sie die soften Krabbelschuhe mit dem beweglichen Absatz unbedingt für ihr eigenes Töchterchen haben wollte.

Ein Beitrag geteilt von Pee Wee Pumps (@peeweepumps) am

Peewee-Pumps gibt es in rotem oder pinken Satin, mit Leopardenmuster und bald auch mit einer roten Sohle, wie die bekannten Luxus-Heels von Louboutin. Sie kosten zwischen $15- und $25.

Ein Beitrag geteilt von Pee Wee Pumps (@peeweepumps) am

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Leider finden das nicht alle Mütter so niedlich wie die Firmeninhaberin, und entrüsten sich im Netz über die Sexualisierung der Babies.

User-Kommentare auf der Pee wee Pumps Facebook-Seite

User-Kommentare auf der Pee wee Pumps Facebook-Seite

Ehrlicherweise sehen die aufgerüschten Babies auf den Fotos mit den Mini-Stöckelschuhen auch wirklich etwas fragwürdig aus, finden wir.

Ein Beitrag geteilt von Pee Wee Pumps (@peeweepumps) am

Ein Beitrag geteilt von Pee Wee Pumps (@peeweepumps) am

Eher wie ein versuchter Boudoir-Fotoshoot für Babies!

Michele Holbrook wehrt sich gegen die bösen Kommentare, und sieht sogar etwas Gutes darin: Jedes mal, wenn wieder ein Artikel über ihre Schuhe viral geht, kommen neben denen, die Unverständnis und sogar Hass äußern, auch viele neue Kunden auf ihre Seite, die die Schuhchen niedlich finden oder den Humor darin verstehen. „Am besten für’s Business ist es, wenn ein Promi die Schuhe postet“, so Michele.

„Die Schuhe sind Foto-Requisiten. Es ist nichts anderes, als einem Baby ein kleines Tutu oder Haarband anzuziehen für ein süßes Foto“, sagt Michele in einem Interview auf Footwearnews. „Sie sind ein Fashion-Accessoire, und nicht dafür gemacht, darin zu laufen – deshalb gibt es sie ja auch nur für Babies bis zu sechs Monate.“

Ein Beitrag geteilt von Pee Wee Pumps (@peeweepumps) am

Echte Mamas

Alle Artikel