Verzweifelte Suche: Wer hat Hasi gesehen?

Hat euer Kind auch DAS eine Kuscheltier, ohne das nichts geht? Das all seine Sorgen kennt und schon so oft in Sabber und Tränen gebadet wurde? Das ist superniedlich! Allerdings können die flauschigen besten Freunde auch kleine Herzen brechen. Nämlich dann, wenn sie einfach verschwinden.

Das ist jetzt dem kleinen Milo aus Aschaffenburg passiert. Der Sechsjährige hat seinen „Hasi“ schon sein Leben lang – bis jetzt. Denn vor kurzem hat der Kleinen seinen geliebten Kuschelhasen verloren. Milos Mama Jill hat auf ihrer Facebook-Seite ein herzzerreißendes Video ihres Sohnes gepostet. Darin erklärt der Sechsjährige, wie sehr an Hasi hängt – und bietet dem ehrlichen Finder sein gesamtes Erspartes in Höhe von 40 € als Finderlohn.

„Hallo, ich bin Milo. Ich bin 6 Jahre alt und komme aus Aschaffenburg. Ich bin ganz traurig.“

So startet die Botschaft, die der kleine Milo an alle potentiellen Finder seines „Hasi“ richtet. Am 9. Februar war Milo mit seiner Mama Jill beim Einkaufen. Damit Hasi nicht friert, hat der Sechsjährige sein Kuscheltier in seinen Schal gekuschelt, wie er gegenüber bild.de erzählt. Gegen 14:30 Uhr sind die Drei auf dem Rückweg vom Supermarkt zum Auto. Doch auf dem kurzen Weg passiert es dann: Hasi geht verloren. Eine Katastrophe für Milo, der Hasi schon seit seiner Geburt hat.

Sofort fangen Milo und Jill an, nach Hasi zu suchen. Eine Frau sagt ihnen, sie habe beobachtet, dass ein Mann das Kuscheltier aufgehoben habe. Hoffnungsvoll fragen die beiden im Supermarkt nach, aber niemand hat Hasi abgegeben.

„Ich vermisse meinen Hasi so doll!“

Vier Wochen ist das jetzt her, und das Kuscheltier ist immer noch verschwunden. Und das, obwohl Milos Mama wirklich alles versucht hat: „Wir haben in der Stadt Suchplakate aufgehängt, einen Radio-Aufruf gestartet, im Fundbüro nachgefragt, eine Anzeige bei Ebay veröffentlicht, per Facebook gesucht“, erzählt Jill bei bild.de. Sie sagt, der Kuschelhase sei für sie alle fast wie ein Familienmitglied. Und besonders Milo hat mit seinem geliebten Hasi schon so viel erlebt – sogar auf den Fotos aus dem Kindergarten ist Hasi zu sehen.

Kein Wunder also, dass der Sechsjährige am Boden zerstört ist. „Ich vermisse meinen Hasi so doll. Ohne meinen Hasi kann ich nicht einschlafen“, so Milo traurig in dem Video.

40 € Taschengeld als Finderlohn ausgesetzt

Deshalb opfert er sogar sein gesamtes Erspartes als Finderlohn für Hasi: 40 € bietet der Kleine dem Mann, der seinen Kuschelhasen gefunden hat, wenn er ihn zurückgibt. Mama Jill hat inzwischen auf 100 € erhöht. Und zusammen mit Milo eine genaue Beschreibung von Hasi herausgegeben:

Alle Infos zu Hasi:

Name: Hasi
Alter: 6 Jahre
Farbe: Grau
Größe: ca. 15 cm
Gekauft bei: H&M
Auffälligkeiten: 2 Flecken am linken Fuß, ein Fleck am rechten Arm, eine Pfote löst sich an der Naht etwas auf

Noch hat Milo die Hoffnung nicht aufgegeben, dass er seinen besten Freund doch noch wiederbekommt. Wir drücken dem Kleinen ganz fest die Daumen!

Übrigens: Was ihr noch tun könnt, wenn ein Stofftier verschwunden ist – oder dreckig oder kaputt – lest ihr hier.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x