Vernachlässigt: Mädchen stirbt durch Herzinfarkt – ausgelöst durch Läuse

Was für eine fast unglaubliche – in erster Linie aber total furchtbare – Geschichte:

Die 12jährige Kaitlyn Yozviak aus Georgia/USA starb im August dieses Jahres. Offenbar an den Folgen eines Herzinfarkts, der durch eine jahrelange Blutarmut (Anämie) ausgelöst wurde, wie u.a. rtl.de berichtet.

Als wäre dies nicht schon schlimm genug, geben die Richter, die mit diesem Fall beschäftigt sind, an, dass die Anämie durch unzählige Läusestiche ausgelöst worden sei, die das Mädchen seit drei Jahren aushalten musste.

Laut „Scallywag and Vagabond“ rief Kaitlyns Mutter den Notruf an und erklärte, dass ihre Tochter bewusstlos sei. Im Krankenhaus wurde sie dann für tot erklärt. Die Autopsie ergab, dass die Zwölfjährige „übermäßige körperliche Schmerzen aufgrund medizinischer Fahrlässigkeit“ hatte erleiden . müssen.

Kaitlyns Eltern sind nun wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Sie müssen sich außerdem wegen der Misshandlung Schutzbedürftiger verantworten.

Child Protection Services, blood on their hands? John Joseph ‘Joey’ Yozviak & Mary Kathrine ‘Katie’ Yozviak Georgia…

Gepostet von Scallywag and Vagabond am Dienstag, 1. September 2020

Nach dem Tod des Mädchen hatten die Ermittler das Haus der Familie betreten – und sie dokumentierten, dass es voller Ungeziefer gewesen sei: Matratzen, Spielzeug und alle Polstermöbel in Kaitlyns Zimmer sollen damit quasi bedeckt gewesen sein. Die Nachbarn der Familie gaben an, dass sie Kaitlyn das letzte Mal etwa zwei Monate vor ihrem Tod im Garten gesehen hätten.

Die Eltern haben noch zwei weitere Kinde – ältere Söhne, die bereits von anderen Familien adoptiert worden sind. Denn bereist vor Jahren hat es Anzeichen gegeben, dass die Eltern Mary Katherine Horton und Joey Yozviak nicht in der Lage sind, sich adäquat um ihre Kinder zu kümmern.

Als Kaitlyn 2008 geboren wurde, entschieden sie sich trotzdem dazu, ihr drittes Kind nicht zur Adoption freizugeben.

Aus diesem Grund hatte sich nach der Geburt das Jugendamt um die Familie gekümmert. 2018 bemängelten die Mitarbeiter, dass im Haus untragbare hygienische Zustände herrschen würden. Das Mädchen wurde bei ihrer Tante untergebracht. Bereits nach einer Woche aber gab Kaitlyn an, dass sie wieder bei ihren Eltern wohnen wollte und kehrte zu ihnen zurück.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Beliebteste
NeuesteÄlteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
1
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x