Unfassbar: Bei Amazon gibt es „Holz-Paddel” zum Schlagen von Kindern

Viele Eltern bestellen bei Amazon Spielzeug, Bücher oder Weihnachtsgeschenke für die Kinder. Doch neben Kuscheltieren und Windeln bietet der Online-Riese auch passende Werkzeuge für ein „liebevolles Disziplinieren”. Und was der Hersteller darunter versteht, das ist wirklich gruselig.

Für Kinder zwischen 2 und 10 Jahren

Denn für Kinder im Alter zwischen zwei und zehn Jahren gibt es das „Board of Education” (deutsch: Brett der Erziehung”), ein Holz-Paddel des Herstellers „The Montgomery“, mit dem Eltern ihre Kinder schlagen sollen. Die „Handarbeit aus Massivholz” wird vom Hersteller angepriesen, dabei handelt es sich um Kindesmisshandlung, die er als „liebevolles Disziplinieren” tarnt.

In Deutschland verstößt so ein Produkt sogar gegen das Gesetz, denn seit 2000 haben Kinder ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Trotzdem zeigen Studien, dass immer noch jeder Zweite in Deutschland, die Meinung vertritt „Ein kleiner Klaps schadet nicht”. Die gravierenden Folgen, die Gewalt in der Erziehung kann, sind also offenbar immer noch nicht ausreichend bekannt.

Was macht es mit Kindern, wenn sie Gewalt erleben?

Kinder, die geschlagen werden (und ja, dazu gehört auch ein „kleiner” Klaps auf den Po) haben ein erschüttertes Urvertrauen. Ihnen wird die Sicherheit genommen, dass sie bedingungslos geliebt werden. Wie wir im Beitrag „‚Ein kleiner Klaps hat mir doch auch nicht geschadet!‘ erklären, haben Kindern, die Gewalt erfahren, Angst vor Konfliktsituationen. Sie fürchten ständig, bestraft zu werden.

Die Kinder werden zwar „gehorsam”, reagieren aber nur aus Angst. Sie lernen damit, unlogische Argumente zu akzeptieren und entwicklen ein ambivalentes und gestörtes Verhältnis zu ihren Bezugspersonen („Wenn ich dir weh tue, geschieht es nur zu deinem Besten!“). Eine weitere Folge: Kinder, die Gewalt erfahren, entwickeln nicht nur Ängste, sondern auch Wut und den Wunsch nach Rache – dieser kann sich dann gegen Geschwister oder andere Kinder richten.

Es braucht nicht viel Fantasie, um sich auszumalen, welche immensen Probleme betroffene Kinder als spätere Erwachsene haben. Zahlreiche psychische Erkrankungen und ein gestörtes Beziehungsverhalten können die Folge von Gewalterfahrungen in der Kindheit sein.

„Schon der Anblick sorgt für ein gutes Verhalten.”

Völlig zu Recht fragten deswegen Amazon Kunden unter dem Holz-Paddel: „Warum verkauft ihr Produkte für Kindesmisshandlung?” Nicht zu fassen, dass es tatsächlich einige 5-Sterne-Bewertungen bekommen hat. Denn das Schlimmste ist: Nicht alle Eltern reagieren entsetzt auf das Angebot. Einige Eltern haben es offenbar gekauft und für den vorgesehen Zweck verwendet.

„Ich habe meine Kinder damit geschlagen, aber ihr Hinter ist davon nicht mal rot geworden. Sie haben darüber gelacht, aber nicht allzu lange, denn dann habe ich den Gürtel benutzt”, schreibt jemand in den Bewertungen. Andere versichern: „Schon der Anblick sorgt für gutes Verhalten.

„Bitte schaut euch Studien zu den Folgen von Gewalt an Kindern an.”

Eine entsetzte Userin schreibt dazu: „Ich verspreche euch, es gibt bessere Wege, einem Kind Grenzen zu setzen als ihm Gewalt anzutun. Bitte schaut euch Studien zu den Folgen von Gewalt an Kindern an. Sie fügt der Entwicklung eures Kindes mehr Schaden zu als ihr glaubt.” Diesem Appell können wir uns nur anschließen.

Immerhin: Aktuell ist das „Disziplin-Paddel” „derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.”

 

Lena Krause
Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt. Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz. Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Tim Rehren
Tim Rehren
2 Jahre zuvor

Ich hoffe, der Amazon-Rezensent der die schwere Kindesmisshandlung zugibt wurde angezeigt ?
Für die Behörden dürfte es ein leichtes Unterfangen sein, den mutmaßlichen Täter zu identifizieren und zur Verantwortung zu ziehen.

Last edited 2 Jahre zuvor by Tim Rehren