Tragisches Unglück: Trauer um Baby Charlie und Noah

https://www.gofundme.com/for-little-noah-and-charlie

Sarah Owen, 29, muss gerade das Schlimmste erleben, was einer Mama passieren kann:

Sie fand zwei ihrer fünf Monate alten Drillinge tot im Bett.

Noah und Charlie atmeten nicht mehr, als die Mutter aus South Wales am Morgen an ihr Bett trat.

Der Notarzt konnte nichts mehr für die Kleinen tun. Sie wurden im nahe gelegenen Krankenhaus für tot erklärt.

Wie kann so etwas passieren? Frühere Meldungen gingen davon aus, dass die beiden Jungs aus einer Heizung ausgetretenem Kohlenmonoxid starben. Das dementierte die Polizei aber inzwischen.

Die offizielle Version lautet jetzt, dass die Zwillinge nach einem „tragischen Unfall“ im Schlaf verstarben. Es handele sich um eine natürliche Todesursache, die Untersuchungen laufen aber noch.

Ein Nachbar zum Mirror: “Es ist eine schreckliche Tragödie. Die junge Frau war alleinerziehend und war erst vor kurzem in die Nachbarschaft gezogen. Sie fuhr die Drillinge oft spazieren. Sie kümmerte sich sehr.“

Die Patentante der Drillinge hat bei www.gofundme.com einen Spenden-Aufruf gestartet, damit zum schrecklichen persönlichen Unglück nicht noch ein finanzielles kommt.

Wer die Mama unterstützten möchte, kann das hier tun.

Diese Mama kann jetzt jeden Trost brauchen!

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor fünf Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich selbst noch keine Kinder habe, verbringe ich liebend gerne Zeit mit ihnen.

Alle Artikel