„Szenenwechsel Amelie“ zum Muttertag: „Ein Tag wie kein anderer. Oder?“

Muttertag? Das ist doch der Sonntag im Jahr, an dem der Ehemann frühmorgens noch schnell zur Tankstelle fährt, weil er den Blumenstrauß vergessen hat. Die Kinder decken derweil den Frühstückstisch und dann ist die Überraschung auch schon fertig…

Spätestens nach dem Mittagessen haben alle vergessen, dass sie Mutti einen schönen Tag bereiten wollten.

Der Handel indes freut sich, da er für den Tag eine Menge Umsatz machen konnte in Form von kleinen und großen Gaben.

Wir hätten da eine andere Idee, die Rolle der Mutter zu betrachten:

Wie wäre es, wenn alle sich bewusst machen – und das auch zu schätzen wissen – was für geniale Kompetenzen jede Mama im Modus „Learning by Doing“ an den Tag legt?

Gestern noch ganz normale Frau gewesen. Ab Tag der Geburt wird sie zum Organisationstalent, irgendwann auch zur Kommunikationskünstlerin, sie ist Motivatorin, Vorbild, Krisenmanagerin, Impulsgeber. Eine ganze Menge Social Skills, über die sich im Übrigen jedes Unternehmen freuen sollte wie Bolle.

Anstatt: „Hilfe, jetzt kriegt die auch noch ein Kind. Kostet nur Geld und fällt dauernd aus“, sollte sich jeder Arbeitgeber freuen:

„Yeah, nach dem Mutterschutz kehrt eine Frau mit genialen Kompetenzen an ihren Arbeitsplatz zurück!“

In diesem Sinne: Ein Hoch auf alle Muttis ­– ganz sicher nicht nur zu Muttertag!

Weil sie diesen Aspekt so wichtig finden, haben Ulrike Parthen und Dr. Stephanie Robben-Beyer ein verrücktes Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen: „Szenenwechsel – das erste Frauenbuch (auch) für Männer“.

Es handelt sich dabei um einen frechen Roman, den sie exklusiv als Weekly Soap über die Plattform LinkedIn veröffentlichen. Die Titelheldin Amelie B. hat dafür sogar ihr eigenes Profil bekommen. Sie ist Leaderin und Mutter und zeigt, wie sie ihre Kompetenzen als Mutter auch als Vorständin im Unternehmen einsetzt – frisch, lebensnah, humorvoll.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x