Speichel statt Urin: So funktioniert der neue Schwangerschaftstest

Sie sind klein, aus Plastik und wirken auf den ersten Blick völlig harmlos. Dabei können Schwangerschaftstests für viel Freude und auch Leid sorgen! Alle Frauen mit Kinderwunsch – oder auch dem genauen Gegenteil – kennen dieses Kribbeln im Bauch, das die Wartezeit auf das Ergebnis des Tests begleitet.

Und auch das Prozedere: Entweder fängt man seine Pipi in einem Becher auf und tunkt die Spitze des Tests hinein. Oder aber, für alle, die es etwas akrobatischer mögen: Man hält den Test direkt während des Pinkelns in den Strahl. So oder so: Ohne Urin geht es nicht.

Zumindest bisher: Denn künftig soll ein Schwangerschaftstest auch mit Speichel funktionieren!

Naja, wenigstens einer. Denn im kommenden Jahr soll der „Salistick“ in Europa auf den Markt kommen, ein Test, der eine Schwangerschaft im Mund feststellen kann. Damit ist er weltweit der erste seiner Art. Nun hat er eine CE-Kennzeichnung erhalten. Diese versichert die Einhaltung europäischer Schutz- und Qualitätsstandards.

Hier im Video sieht man genau, wie der Test funktioniert:

Zusammengefasst sind zwei simple Schritte nötig: Man steckt sich die weiche Spitze des Tests in den Mund, dann steckt man den Stick in einen Testbehälter.

Binnen zwei Minuten erscheint auf dem Behälter dann die Info, ob eine Schwangerschaft vorliegt.

Der Test soll eine Sensitivität von 95 Prozent haben (diese gibt an, wie gut ein Test eine Schwangerschaft erkennt) und eine Spezifität von 97 Prozent (diese besagt, wie viele Frauen, die nicht schwanger sind, als solche erkannt werden).

Super: Er KANN bereits am ersten Tag einer erwarteten, aber ausgebliebenen Regelblutung Ergebnisse zeigen. Der Preis wird aller Voraussicht nach bei zehn Euro liegen, also vergleichbar mit teuereren, herkömmlichen Tests.

Experten haben den Test bereits seit rund einem Jahr auf dem Schirm, als der israelische Hersteller ihn vorstellte.

So spektakulär das Produkt auch erstmal erscheint, es wird nicht davon ausgegangen, dass der Speicheltest die absolute Zukunft ist: „Der neue Schwangerschafts-Selbsttest aus Speichel ist zwar im Hinblick auf das diagnostische Verfahren selbst eine Innovation, weil kein Urin mehr verwendet wird, sondern Speichel. Laut Herstellerangaben ist aber eine zuverlässige Aussage auch mit dem Speicheltest erst nach Ausbleiben der Regelblutung möglich. Ein völliger Umbruch auf dem Markt ist in Deutschland nach Zulassung des neuen Produkts deswegen nicht zu erwarten,“ zitiert z.B. der Focus den Präsidenten des Berufsverbandes der Frauenärzte, Christian Albring.

Am Ende wird wohl allein der persönliche „Geschmack“ entscheiden, welchen Test man nutzt. Denn auch die herkömmlichen Tests mit Morgenurin sind laut Albring „sehr simpel“.

Und letzten Endes sind sowieso die Untersuchungen bei den Frauenärzt*innen die zuverlässigsten und aussagekräftigsten Methoden, eine Schwangerschaft festzustellen.

Übrigens: HIER findest du alle Infos zu Schwangerschaftstests!

Ich bin jetzt neugierig, sagt doch mal: Würdet ihr den Speicheltest lieber nutzen als einen, der mit Urin funktioniert
0
Speicheltest oder Urintest – habt ihr einen Favoriten?x
?

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen