Schon wieder Regen? 8 super Spielideen für nasse Tage!

Der Sommer war schon so verregnet und kaum beginnt der Herbst, wird es draußen erst richtig ungemütlich. So eine ganze Woche mit den Kids drinnen kann echt lang werden. Mit diesen Ideen kommt keine Langweile auf:

1. Der Regenfänger
Man nehme eine kleine Plastikschale, ein Besenstil, Klebeband. Die Idee ist, die Schüssel mit dem Klebeband am Stil zu befestigen (hier gibt es sogar eine Anleitung). Nun darf der Nachwuchs auf dem Balkon oder im Garten den Regen einfangen. Wie viel Wasser kommt zusammen? Wie fühlt sich das Regenwasser an, wie riecht und wie schmeckt es?

2. Cinderella (nicht für die ganz Kleinen geeignet!)
Dazu brauchst du getrocknete Bohnen, Erbsen, Reis- und Maiskörner. Der Spielleiter mischt die Körner und türmt sie zu einem großen Haufen. Den Kindern werden nun die Augen verbunden. Jetzt müssen die Körner auseinandersortiert werden. Derjenige, der die meisten Körner innerhalb von zum Beispiel zwei Minuten richtig sortiert hat, gewinnt das Spiel.

3. Wattepusten um die Wette
Mit Lego- oder Dominosteinen baust du ein kleines Labyrinth auf. Die Kinder haben die Aufgabe, einen Wattebausch mithilfe eines Strohhalms durch das Labyrinth zu pusten.

4. Bastle dir eine neue Stadt
Besorgt euch einfach ein altes weißes Bettlaken, Fingerfarbe, Schuhkartons, Spielzeugautos oder Schleich-Figuren und dann kann es schon losgehen. Die Autos oder die Figuren sollen ihre eigene Stadt bekommen – und die wird auf das Laken gemalt. Mit den Schachteln kannst du Garagen und Häuser basteln. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und die Kinderstadt wird sicher mehr als nur einen Tag bespielt.

5. Zeitungshockey
Du kannst, statt mit Eishockeyschlägern, auch mit alten, zusammengerollten Zeitungen Hockey spielen – als Ball eignet sich für Drinnen ein Softball. Pro Mannschaft sollten mindestens zwei bis drei Spieler mitmachen.

6. Der selbstgemachte Tobe-Landeplatz
Puste gaaaanz viele Luftballons auf – am besten mit einer kleinen Pumpe. Dann fülle die Ballons in ein Spannbettlaken! Fertig ist der Tobe-Landeplatz für die ganz Wilden unter deinen Kindern.

7. Privates Fotoshooting
Du kannst dir jedes Mal ein neues Motto für tolle Fotos ausdenken. (zum Beispiel alle in Fußball-Trikots, alle in Schwarz-Weiß, Safari usw…)Dann schminkst und stylst dich und deine Kinder und denkst dir immer unterschiedliche Foto-Posen und Gesten für alle Familienmitglieder aus. Um es noch lustiger zu gestalten, kannst du immer andere Regeln aufstellen, wie beispielsweise „Keiner darf mit den Füßen den Boden berühren“ oder „Niemand darf lachen oder „Alle haben den Mund ganz weit auf“. Die schönsten Bilder werden am Ende eingerahmt und mit Datum versehen.

8. Bastle ein Laserschwert für Star-Wars-Fans
Welcher Junge ist eigentlich mal NICHT im „Star Wars“-Fieber? Basteln wir ihm doch mit wenigen Hilfsmitteln ein Laserschwert. Du brauchst dazu nur eine leere Geschenkpapierrolle, eine leere Klopapierrolle, großes weißes Papier (größer als die Geschenkpapierrolle), Kleber und Wasserfarben. Wickle die Geschenkpapierrolle mit dem weißen Papier möglichst gleichmäßig ein. (Wichtig: am Anfang und am Ende auf der ganzen Länge gut verkleben!). Wähle jetzt mit Deinem Kind die Farbe des Lichtschwertes aus und trage die Tusche dick auf. Danach schneidest du die leere Klopapierrolle längs auf, und wickelst und klebst sie um das eine Ende der Geschenkpapierrolle – das wird der Griff. Diesen Griff kannst du noch Schwarz oder Silber anmalen. Der Jedi-Kampf kann beginnen!

Ein schönes Buch für mehr Indoor-Ideen findest du hier: http://amzn.to/2ha85nY

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel