DAS ist dieses Jahr mein schönstes Geschenk zum Muttertag

An Muttertag denke ich eher an meine eigene Mama als an mich selbst als Mutter. Meine Tochter wird diesen Monat fünf, sie hat diesen „Ehrentag“ sowieso noch nicht auf dem Zettel. Und das ist auch völlig okay so. Einmal haben sie in der Kita etwas für die Mamas gebastelt, und na klar hab ich mich wie Bolle gefreut und war gerührt! Aber ich bekomme das ganze Jahr über gemalte Bilder, kleine Fimo-Figuren und feuchte „Ich-dich-lieb“-Bussis – und bin auch das ganze Jahr über sehr glücklich darüber.

Aber wenn ich so aus dem Fenster schaue und an meinen Feierabend denke, dann weiß ich, dass das kommende Wochenende mein diesjähriges Muttertagsgeschenk wird:

Das Wetter ist bombig! Nach ein paar grummelig-grauen Tagen, die einem in der aktuellen Situation sowieso noch mehr aufs Gemüt schlagen als sonst, scheint die Sonne und lässt uns schon vom Sommer träumen.

Da ist es gleich noch viel toller, dass die Spielplätze wieder geöffnet haben!

Wart ihr auch schon auf dem Spielplatz? Und haben eure Kinder auch so eine Verwandlung vollzogen – und zwar binnen Sekunden?

Nachdem wir uns kurz fast ein wenig verrucht vorkamen, als wir unseren großen Spielplatz betraten, der wochenlang mit einer dicken Kette gesperrt war, gab es kein Halten mehr. Da hinten waren drei Kita-Freunde, die meine Tochter aufgeregt ruften, in der einen Ecke lockte ihre Lieblingsschaukel und in der anderen das ältere Nachbarsmädchen, zu dem sie in den letzten Wochen wenigstens ab und zu Kontakt hatte.

Mein Mädchen, dass seit Wochen nur (aber immerhin!) auf unserem Hinterhof getobt hatte, widerwillig Fahrradfahren geübt und Spaziergänge gemacht hat. Meine Kleine, die so oft traurig war und gelangweilt war, wenn wir arbeiten mussten und nicht spielen konnten. Sie strahlte übers ganze Gesicht, peste durch die Büsche, wippte, kletterte, schaukelte, kreischte – und wollte am liebsten alles auf einmal machen.

 Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich hinsetzen und einfach mal entspannen konnte.

Etwas träumen, ein bisschen lesen, das Gesicht in die Sonne halten, ein kurzer Plausch mit einer anderen Mutter: Dass das die kommenden zwei Tage ebenso werden wird, das macht mich richtig glücklich.

Denn gerade, wenn es noch nicht so ganz sicher ist, wann sie wieder mit ihren Freunden in der Kita spielen wird – der Besuch auf dem Spielplatz ist doch wieder ein großes Stück Normalität, die Gelegenheit, sich mal wieder so richtig auszupowern und unter andere Kinder in ihrem Alter zu kommen.

Und da dies gerade etwas ganz Wichtiges und Besonderes ist, sind die geöffneten Spielplätze und das dazu passend großartige Wetter dieses Jahr mein schönstes Geburtstagsgeschenk!

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer fünfjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.