Schlimmer Schnupfen bei Babys? Diese Methode hilft. Aber Vorsicht, nichts für schwache Nerven!

Schnupfen ist für dein Baby immer doof. Es fühlt sich bei einer Erkältung noch schlechter als du. Es kann nämlich ausweichend nicht durch den Mund atmen, so dass es die Atemnot wirklich spürt.

Und natürlich hat es noch nicht gelernt, sich die Nase zu putzen. Schnauben? Geht meist erst im Kindergarten-Alter.

Es gibt Nasentropfen, Taschentücher, Dampfbäder – aber mal ehrlich: Wenn so richtig viel Schleim da ist, hilft höchstens ein Nasensauger.

Oder tatsächlich eine Nasenspülung. Hätten wir uns ehrlich gesagt nicht ran getraut, aber nachdem wir diese Video von Cyndi Armstrong und ihrem drei Monate altem Baby gesehen haben, haben wir unsere Meinung geändert.

Vorsicht, es ist am Anfang tatsächlich gewöhnungsbedürftig. Doch schau selbst:

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Zum Glück weint der Kleine nicht, sondern guckt nur erschrocken. Die siebenfache Mama gibt aber auch zu, dass manchmal Tränen fließen. Armer Schatz! Aber dafür ist danach die Nase endlich frei.

Die Methode scheint übrigens auch woanders gut zu funktionieren:

https://www.youtube.com/watch?v=fkUkpvzTXs4

Was du dafür brauchst, wenn du es gerne ausprobieren möchtest:

Eine Nasendusche und eine Salzlösung, die du in der Drogerie oder Apotheke bekommst. Ansonsten kannst du auch deine eigene Salzlösung mischen. Cyndi hat dafür eine Tasse warmes, destilliertes Wasser genommen und rund 1/4 TL Meersalz ohne Jod hinzugefügt. Warten, bis sich das Salz aufgelöst hat – und los geht’s.

Bitte aufgepasst: Wenn sich dein Baby extrem dabei wehrt oder weint, dann lass es lieber sein.

Ansonsten freuen wir uns über Kommentare und Berichte, wie es dir und deinem Baby ergangen ist…

Echte Mamas

Alle Artikel