Sarah Harrison: Darum hat sie ihren Töchtern Glatzen rasiert

Influencerin Sarah Harrison lebt mit ihrem Mann und den zwei Töchtern ein weitgehend skandalfreies Leben in Dubai, aber kürzlich sorgte eine ihrer Aussagen doch für Aufregung. Die 31-Jährige gestand, dass sie ihren Kindern eine Glatze rasiert hatte. Wieso denn das?

Die Influencerin hat gemeinsam mit ihrem Ehemann Dominic Harrison die beiden Töchter Mia Rose, inzwischen fünf Jahre alt, und die zweijährige Kyla. Manche kennen sie vielleicht auch noch als Sarah Nowak, denn so hieß sie noch bei ihrer Bachelor-Teilnahme 2015.

Sarah ist stolz auf die schönen Haare ihrer Tochter

In einer Instagram-Story verriet Sarah nun, dass sie ihren Kindern vor einiger Zeit eine Glatze rasiert habe. Sie zeigt die wunderschönen Locken der kleinen Kyla und sagt dazu: „Deine Haare sind auch so schön geworden, Schatz. Die habe ich noch nie geschnitten, außer kurz nach der Geburt, da habe ich sie den Kindern abrasiert.”

Laut tz.de dauert es nicht lange, bis Sarah entsetzte Reaktionen ihrer Fans erreichen. Sie teilt Nachrichten in ihren Stories, in denen sie von geschockten Fans nach den Gründen für die Glatze gefragt wird. Der Mama wird erst dadurch bewusst, dass sie das damals gar nicht mit ihren Followern geteilt hatte. „Kann mir aber auch gut vorstellen, dass ich mir diesen Shitstorm erspart habe.“

Aber wieso hat die Mama denn überhaupt zum Rasierer gegriffen?

In Anbetracht der wunderschönen Haare ihrer kleinen Mädchen ist es nur schwer nachvollziehbar, dass ausgerechnet ihre Mama die Glatze bevorzugte. Doch tatsächlich hatte die radikale Frisur optische Gründe, denn kurz nach der Geburt hatten ihre Töchter natürlich noch keine so dichte Mähne, sondern eher den typischen Babyflaum. Der war Sarah ein Dorn im Auge.

„Die sind ja beide mit vielen schwarzen Haaren auf die Welt gekommen, dann lagen sie mal auf der einen, mal auf der anderen Seite und dann gingen ihnen immer mehr Haare aus. Dann sahen sie aus wie gerupfte Hühner und ich habe mir gedacht: Komm, einmal alles ab“, erklärt sie. Danach hätten die Haare gleichmäßig nachwachsen können. Die Influencerin bereut diese Maßnahme nicht, schließlich seien die Haare ihrer Töchter heute „der Wahnsinn”.

Ob das tatsächlich mit der kleinen Schönheitskorrektur direkt nach der Geburt zusammenhängt?

Eher fraglich. Doch zum Glück hat es der Haarpracht ihrer Kinder auch nicht geschadet. Sarah hat sich übrigens bei beiden Geburten bewusst für einen Kaiserschnitt entschieden und musste schon damals mit einem Shitstorm umgehen. Mehr dazu HIER >>>

Lena Krause
Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und übe mich als Patentante (des süßesten kleinen Mädchens der Welt, versteht sich). Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert. Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen