Polizeilich gesucht: Tatverdächtiger fotografierte ein nacktes Kind im Park

Die Polizei hat einen Mann öffentlich zur Fahndung ausgeschrieben, der im vergangenen Sommer ein nacktes Kind im Volkspark Friedrichshain in Berlin fotografiert haben soll. Obwohl es Augenzeugen sogar noch gelang, ein Foto von dem Mann zu machen, konnte er bisher nicht gestellt werden.

Tatverdächtiger entkam auf dem Fahrrad

Die Tat ereignete sich am 13. Juni 2020 gegen 14 Uhr im Volkspark Friedrichshain in Berlin. Dort soll sich der Gesuchte einem fünfjährigen Mädchen genähert und das nackte Kind mit seinem Handy fotografiert haben, wie die Polizei Berlin berichtet. Obwohl Zeugen den Mann dabei beobachteten und diesen sofort aufforderten, die Bilder zu löschen, konnte dieser auf seinem Fahrrad entkommen.

Er habe sich geweigert, den Aufforderungen nachzukommen und sei auf seinem Fahrrad entlang der Büschingstraße geflohen. Immerhin schaffte es einer der Zeugen noch, ein Foto von dem Tatverdächtigen zu machen. Dieses veröffentlichte die Polizei Berlin nun, um den Mann endlich stellen zu können.

Diese Informationen gibt es zum Täter:

  • 165 – 175 cm groß
  • 50 – 70 Jahre alt
  • Sein Fahrrad, das er Büschingstraße Ecke Friedenstraße mit einem dunkelfarbigen Bügelschloss angeschlossen hatte, ist möglicherweise ein dunkelfarbiges Mountainbike

Polizei bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei möchte nun wissen, wer Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Mannes geben kann. Wer hat den Gesuchten vor, während oder nach der Tat gesehen und kann weitere Angaben zum Tatgeschehen machen? Auch für andere sachdienliche Hinweise ist die Polizei dankbar.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt 131 in 10787 Berlin-Tiergarten, Keithstraße 30 unter der Telefonnummer (030) 4664-913126 (außerhalb der Bürodienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet), per E-Mail unter lka131@polizei.berlin.de, über die Internetwache der Polizei Berlinoder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erst kürzlich konnte durch eine Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Münster ein mutmaßlicher Kinderschänder gestellt werden. Hoffen wir, dass es auch dieses Mal gelingt, den Tatverdächtigen mithilfe der Bevölkerung zu überführen.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x