Pandemie-Pfunde: „Mein Mann hat zugelegt, ich finde das unattraktiv!“

Die Corona-Pandemie stellt auch unsere Beziehungen auf die Probe. Während viele Familien sich mit ernsthaften Problemen auseinandersetzen müssen, gibt es auch die ETWAS kleineren „Sorgen“. So bat eine Frau öffentlich um Rat in einer, nun ja, delikaten Angelegenheit: Ihr Ehemann ist ihr zu dick geworden.

Ehemann ist für sie nicht mehr attraktiv

In der „Advice-Rubrik“ von Scary Mommy geben Experten regelmäßig Hilfestellung in allen Lebenslagen. Dieses Mal schrieb eine verzweifelte Frau an das Team, weil die Anziehung zu ihrem Mann flöten geht. Der Grund: Er hat durch die Corona-Quarantäne zugenommen. Die kritische Dame eröffnet ihren „Hilferuf“ mit klaren Worten: „Mein Ehemann ist mollig.“

Und das sei nicht immer so gewesen. Ihr Mann habe durch die Pandemie keinen Sport im Fitness-Studio mehr machen können und deswegen an Gewicht zugelegt. „Jetzt hat er einen großen, runden Bauch. Ich würde lügen, wenn ich behaupte, dass mich das nicht stört.“ Puh, ziemlich vernichtende Worte, die die Ehefrau für die Optik ihres Mannes findet.

Keine Lust mehr auf Sex wegen Corona-Kilos

Dass sie damit ein ziemlich schwieriges Thema aufmacht, ist ihr bewusst: „Ich weiß nicht, ob es einen Weg gibt, das anzusprechen, ohne ihn zu verletzen.“ Allerdings würde sie ihren Mann in seiner derzeitigen (molligen) Form einfach nicht mehr attraktiv finden, auch wenn sie ihn noch liebe. Das hat wohl auch Konsequenzen für das Liebesleben der beiden: „Ich hätte mehr Lust auf Sex, wenn er wieder dünner wäre”, gesteht die Frau. Sie fragt sich deswegen, ob sie dieses Thema ansprechen kann oder lieber darauf hoffen sollte, dass er nach der Pandemie von selbst wieder Gewicht verliert.

Die Antwort aus dem Scary-Mommy-Team fällt ziemlich direkt aus: Die Ausführungen der Frau klängen so, als habe diese eine regelrechte „Fettphobie“, schreibt die Expertin. Die Fragestellerin solle sich mal kurz vorstellen, wie wohl die öffentliche Reaktion ausfallen würde, wenn eine Frau berichten würde, dass sich ihr Ehemann so über sie beschwert. Vermutlich hätten in einem solchen Fall viele geraten, so einen Partner sofort abzuschießen.

„Komm einfach darüber hinweg!“

Das Online-Magazin wolle keine unrealistischen Schönheitsideale stärken oder Bodyshaming betreiben. Das gelte nicht nur, wenn Frauen betroffen sind, sondern auch dann, wenn es Männer betrifft. Deswegen kann es für die verzweifelte Ehefrau nur eine Antwort geben: „Dein Mann darf mollig sein, Mädchen. Komm einfach direkt darüber hinweg!“

Es sei nachvollziehbar, dass man sich an ein verändertes Aussehen des Partners gewöhnen müsse, aber die Worte der Frau seien trotzdem nicht okay. „Du kannst das natürlich ansprechen und deinem Ehemann verletzen. Dagegen gibt es kein Gesetz. Ich denke aber, dass der Mann, mit dem du dein Leben verbringen willst, mehr Respekt und Freundlichkeit verdient“, antwortet die Expertin.

Warum der Ehemann ihr keinen dünnen Körper schuldig ist

Ihr Ehemann sei ihr Partner und nicht ihr Besitz, er schulde seiner Frau keinen dünnen Körper. Außerdem sei er nicht die einzige Person, die während der Pandemie zugenommen hat. Schließlich hätten durch den Stress viele ein paar Kilos mehr drauf. Die Fragestellerin solle sich bewusst machen, dass ihr Ehemann, in einer Zeit, in der viele Menschen an Covid-19 sterben, völlig gesund ist. Ein kleine Rundung in der Körpermitte sei kein wirkliches Problem.

Außerdem zieht die Expertin ein wichtiges Fazit: Dass wir mal an Gewicht zunehmen oder welches verlieren, ist völlig normal! Schließlich sei das eine Reaktion auf die uns umgebenden Umstände. Deswegen hält sie es auch für wahrscheinlich, dass der Ehemann irgendwann wieder zu seiner alten Figur zurückfindet.

Frieden mit dem Körper des Partners machen

Allerdings sollte die Ehefrau sich auch darauf einstellen, dass der Bauch möglicherweise bleibt: „Wenn du ihn liebst, gehört es dazu, dass du Frieden mit seinem Körper machst.“ Umgekehrt sei es keineswegs seine Aufgabe, abzunehmen, um sie glücklich zu machen.

Eine Botschaft, die sich alle Menschen in ihren Partnerschaften noch mal zu Herzen nehmen könnten, oder? Wie ist das in eurer Partnerschaft, würdet ihr euren Partner auf Diät setzen, wenn er ein paar Kilos zulegt? Erzählt doch mal!

Lena Krause

Als Wahlhamburgerin könnte ich mir keine schönere Stadt vorstellen, um dort zu leben. Gemeinsam mit meinem kleinen Hund Lasse bin ich gerne im Grünen unterwegs und erkunde die vielen tollen Ecken Hamburgs. Das Schreiben hat mir schon immer Spaß gemacht und deswegen war für mich schnell klar, dass ich diese Leidenschaft zum Beruf machen möchte.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.