Neuer Trend „Push Presents”: Geschenke fürs Pressen

Push Presents sind ein neuer Trend aus den USA, bei dem es darum geht, eine Neu-Mama zu beschenken. Nach der Geburt steht oft das Baby im Mittelpunkt und daran ist auch nichts auszusetzen. Aber dabei gerät manchmal die Mama, die gerade Großartiges vollbracht hat und mit all ihrer Kraft und Liebe ein neues Leben geboren hat, etwas in den Hintergrund. Deswegen gibt es Push Presents für die Neu-Mama.

Das Wichtigste zu Push Presents

  1. Das Push Present ist ein Press-Geschenk, also ein Dankeschön an eine Neu-Mama für die Geburt, die diese bewältigt hat.
  2. Der Trend kommt aus den USA, dort verschenken meistens die Partner Push Presents.
  3. Die Geschenke nach der Geburt sollen eine Anerkennung und Aufmerksamkeit für die Neu-Mama sein.

Push Presents – Was ist das?

Wörtlich übersetzt bedeutet „Push Present” so viel wie „Pressgeschenk”, es handelt sich also um ein Geschenk fürs Pressen. Push Presents erhalten Neu-Mamas als Dankeschön nach der Geburt. Verschenkt werden die Aufmerksamkeiten meistens vom Partner oder der Partnerin der Mutter. In den USA gehören solche kleine Gaben nach der Geburt längst zum guten Ton. Dort artet der Trend richtig aus: Promis beschenken ihre Liebsten teilweise sogar mit Autos als Dank für das Gebären.

Da kann man sich vielleicht besser am amerikanischen Durchschnittsmann orientieren, er verschenkt als Push Present meistens liebevolle Kleinigkeiten. Sehr beliebt sind zum Beispiel Schmuckstücke, die an das Erlebnis der Geburt erinnern.

Warum Push Presents verschenken?

Babyshower, Babyparty, Willkommensfeiern, Tauffeiern… die Liste lässt sich wohl endlich fortführen. Bei den genannten Events handelt es sich zweifelsohne um wunderschöne Feierlichkeiten, die die Ankunft des neuen kleinen Menschen gebührend feiern. Dabei liegt der Fokus der gesamten Familie und des Freundeskreises völlig auf dem zuckersüßen Baby. Kleine Strampler, Kuscheltiere, Spucktücher: Die Neu-Mamas werden überhäuft mit Geschenken für ihr kleines Wunder.

So nachvollziehbar das auch ist, schließlich sind diese Babysachen einfach zu süß, ab und zu freut sich vielleicht auch die Neu-Mama, wenn ihr an sie denkt. Schließlich muss sie sich gerade in eine völlig neue Rolle einfinden, die ihr weiteres Leben neu definiert. Außerdem ist eine Geburt ein richtiger Kraftakt, viele Frauen wachsen dabei über sich selbst hinaus und entwicklen Kräfte, von denen sie selbst nicht wussten, dass sie sie hatten.

Die Push Presents sind eine schöne Möglichkeit, der Mama dafür zu danken und ihr das Gefühl zu geben: Deine Stärke wird gesehen, ich bin stolz auf dich!

Was könnte ein passendes Push Present sein?

Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid und euch vorstellen könnt, der nächsten Neu-Mama ein Push Present zu überreichen, dann haben wir für euch schon ein paar Ideen gesammelt. Wichtig bei Push Presents: Sie sind ein Geschenk für die Mama und nur für die Mama – ansonsten geht der Sinn verloren. Versucht euch also in die Mama hineinzuversetzen:

Was könnte ihr jetzt in dieser Situation gefallen und gut tun?
0
Worüber würdet ihr euch freuen?x

Push Presents: 5 gute Ideen

  1. Der Klassiker unter den Push Presents sind persönliche Schmuckstücke. Zum Beispiel Ketten oder Armbänder, die sich gravieren lassen und auf den Tag der Geburt hinweisen, werden besonders gern von den Papas verschenkt.

2. Wie wäre es mit kleinen Gutscheinen für das erste Jahr als Mama? Die kann man persönlich gestalten, aber z. B. auch online bestellen:

3. Was viele Mamas nach der Geburt gut gebrauchen können, ist ein guter Wochenbett- und Stilltee:

4. Als Neu-Mama gibt es so viel zu bedenken und kaum Zeit für sich. Um dabei den Kopf nicht zu verlieren und zur eigenen Mitte zurückzufinden, helfen Achtsamkeitsübungen. Zum Beispiel als Buch:

5. Apropos Buch: Natürlich ist die erste Zeit mit Baby meistens rosarot, aber das erste Jahr hält für Mamas auch einige neue und herausfordernde Situationen bereit. Dafür kommt unser Buch „100 echte Mama-Fragen: Das perfekte Buch für nicht perfekte Mamas” doch gerade richtig, oder?

Vielleicht gefällt euch auch der Ratgeber: „WOW MOM: Der Mama-Mutmacher fürs erste Jahr mit Kind”:

Unser Fazit

Niemand sollte sich verpflichtet fühlen, der Neu-Mama ein Push Present zu überreichen. Aber generell ist es doch ein schöner Gedanke, dass man nach der Geburt auch die Mama bedenkt und nicht nur über dem Baby hängt. Dafür müsst ihr natürlich nichts kaufen, ihr könnt auch eure Zeit verschenken, indem ihr zum Beispiel den Wäscheservice für die junge Familie übernehmt oder Essen für die erste Woche mit Baby vorkocht. Doch auch gegen ein kleines Geschenk als Anerkennung für ihre großartige Leistung bei der Geburt haben die meisten Mamas vermutlich nichts einzuwenden, oder?

Hättet ihr euch als Neu-Mama über ein Push Present gefreut? Verratet es uns doch in den Kommentaren!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x