Natürlich schöne Kindermode – für kleine Abenteurer und große Herzen

Ich liebe es ja, shoppen zu gehen. Seit ich Mama bin, landen dabei selten nur Klamotten für mich in der Tasche. An der Kinderabteilung kann ich einfach nicht vorbeigehen, ohne zumindest zu schauen, was es Neues gibt.
Dabei ist mir nicht nur wichtig, dass es gut aussieht. Es muss auch meinen hohen Ansprüchen genügen: Hautfreundlich soll es sein, keine Schadstoffe enthalten, nicht kratzen oder zwicken. Es muss sich gut waschen lassen, damit auch die hartnäckigsten Möhrenbrei-Flecken wieder rausgehen. Und es sollte unsere Umwelt schonen – damit unser blauer Planet auch für unsere Kinder noch lebenswert bleibt.

Die Kinderabteilung bei dm zieht mich deshalb auf Shoppingtouren immer magisch an, denn die Kindermode von ALANA ist nicht nur super schön, sondern kann auch alle meine Wünsche erfüllen.

Die unschlagbaren Vorteile von Bio-Baumwolle

Warum Bio-Qualität? Ein Überblick über die Vorteile.

Warum Bio-Qualität? Ein Überblick über die Vorteile. Grafik: Echte Mamas

Zum Glück wird immer mehr Kinderkleidung aus Bio-Baumwolle hergestellt. Für die Herstellung vieler ALANA-Textilien wird zum Beispiel Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Das bedeutet, dass beim Anbau auf Pestizide und chemische Pflanzenschutzmittel verzichtet wird. Stattdessen setzen die Bauern auf einen natürlichen Pflanzenschutz.

Da die Baumwolle von Hand geerntet wird, sind giftige Entlaubungsmittel nicht nötig. Diese sorgen im konventionellen Anbau dafür, dass die Pflanze ihre Blätter verliert, damit Erntemaschinen sie nicht miternten.
Diese Art der Herstellung schont unser Ökosystem und die Gesundheit der Menschen, die auf den Feldern arbeiten, denn auch sie kommen ja regelmäßig mit Dünger und Co. in Kontakt.

Vor allem im Winter kuscheln wir uns und unsere Kinder gern in Kleidung aus flauschiger Wolle. Auch bei ALANA Textilien aus Wolle handelt es sich meist um Bio-Fasern, welche von Schafen gewonnen werden, die tierfreundlich und naturnah gehalten werden. Das bedeutet, die Tiere bekommen Bio-Futter wie Gras oder Heu, bei dessen Anbau keine giftigen Pestizide oder Insektizide verwendet wurden. Und sie haben ausreichend Platz, um sich zu bewegen und dürfen sich so oft wie möglich im Freien und auf Weideflächen austoben und ausgiebig grasen.

Siegel und Zertifikate: Das steckt dahinter

Oft sieht man auf Kinderkleidung aus Bio-Baumwolle einige Zertifikate und Siegel, die zeigen sollen, dass die Textilien ohne Chemie und unter nachhaltigen Bedingungen hergestellt wurden. Meistens frage ich mich dann, welchen Siegeln ich wirklich vertrauen kann. Gar nicht so einfach, sich da zurechtzufinden.

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist einer der höchsten internationalen Standards, die ein Kleidungsstück erfüllen kann. Er deckt den gesamten Produktionsweg der Textilien vom Anbau der Baumwolle auf dem Feld bis zum Verkauf der fertigen Kleidung im Laden ab. Der Standard stellt sicher, dass die Kleidungsstücke aus biologisch erzeugten Naturfasern hergestellt werden und bei ihrer Produktion strenge Umwelt- und Sozialkriterien eingehalten werden.

Die Kleidung von ALANA ist zu 96 % nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert.

96 % der ALANA Kleidung ist nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Foto: Echte Mamas

Das muss GOTS-zertifizierte Kleidung erfüllen:

Umweltschutz & Tierschutz

  • GOTS-zertifizierte Textilien bestehen aus natürlichen Fasern wie Bio-Baumwolle oder Bio-Wolle.
  • Tiere, zum Beispiel Schafe, die ihre Wolle geben, bekommen ausschließlich Bio-Futter und werden artgerecht mit genügend Auslauf gehalten.
  • Gefährliche Chemikalien sind im gesamten Herstellungsprozess nicht erlaubt, also zum Beispiel auch beim Färben.

Sozialer Schutz

  • Zwangsarbeit oder Kinderarbeit sind streng verboten.
  • Die Arbeitsplätze der Menschen müssen sicher und hygienisch sein.
  • Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz z.B. aufgrund von Religion, Alter oder Geschlecht.

Damit diese vielen, strengen Kriterien eingehalten werden, werden alle Betriebe regelmäßig vor Ort kontrolliert.

Ist das nicht total teuer?

Es gibt wirklich wunderschöne Kinderkleidung, die wir am liebsten sofort kaufen möchten… doch wenn wir dann auf den Preis schauen, vergeht der Spaß am Shoppen ziemlich schnell. Vor allem Kleidung aus Bio-Wolle oder Bio-Baumwolle kann richtig teuer werden. Ärgerlich, wenn dein kleiner Schatz dann schon nach wenigen Wochen rausgewachsen ist und das teure Teil im Schrank hängt.
Dass es auch anders geht, zeigt die Kollektion von ALANA bei dm. Die schönen Hosen, Kleider, T-Shirts und mehr sind wirklich bezahlbar.

So viele süße Muster und Farben – und vor allem aus Bio-Baumwolle.

So viele süße Muster und Farben – und vor allem aus Bio-Baumwolle. Foto: Echte Mamas

Kleidung für Babys und Kleinkinder: Was ist wirklich wichtig?

So niedlich Kinderkleidung auch ist: Zum umweltverträglichen Shopping gehört auch, dass wir nicht mehr Kleidungsstücke kaufen, als wir brauchen. Gar nicht so einfach…

Gerade beim ersten Kind hatte ich keine Ahnung, was an Kleidung so ein Baby wirklich braucht. Und hätte am liebsten die Babyabteilung leer gekauft. Einige Teile hat mein Sohn am Ende gar nicht getragen, weil er viel zu schnell rausgewachsen war.

Wichtig ist, dass ihr ausreichend Bodys im Schrank habt, damit ihr nicht nach jedem Windelunfall gleich waschen müsst. Im Sommer reicht dazu oft schon eine dünne Hose und an kühleren Tagen ein Jäckchen. Winterbabys mögen es natürlich etwas wärmer, zum Beispiel mit einem kuscheligen Overall und warmen Söckchen.

Irgendwann ist es so weit und dein kleiner Schatz beginnt, die Welt zu entdecken. Bewegungsfreiheit ist jetzt wichtiger denn je, wenn gekrabbelt, gerobbt oder sogar schon gelaufen wird. Jogginghosen aus Bio-Baumwolle oder weiche Leggings geben den Kindern ganz viel Bewegungsfreiheit. Im Sommer ein T-Shirt dazu, darüber morgens, wenn es noch kühl ist, eine Jacke – und fertig ist das Outfit.
Unser Tipp: Hast du schon größere Kinder und bist traurig, dass du bei dm nur Kleidung bis Größe 128 findest? In der dm App und im Shop auf der Website findest du auch Größen bis 140. Schau gleich mal rein!

Astrid Biemann

Mit meinem Mann und zwei Kindern lebe ich im schönen Umland von Hamburg in einem Haus mit kleinem Garten, den ich trotz nicht vorhandenem grünem Daumen hege und pflege. Zwischen Fußballtraining, Seepferdchen, Schule und Kita schreibe ich, wann immer ich kann. Und bei Echte Mamas über Themen, die mich täglich bewegen. Besser geht’s nicht!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen