Mutter will ihrem Kind tierische Produkte verbieten – bis es 18 ist!

Die vegane Lebensweise ist immer verbreiteter. Ihre Vorteile liegen ja auch auf der Hand! Aber es gibt auch einiges, was beachtet werden muss, damit keine Mangelerscheinungen auftreten o.ä. Besonders umstritten ist es im Allgemeinen, wenn Eltern ihre Kinder komplett vegan ernähren. Hierzu gibt es sicherlich so viele verschiedene Meinungen wie Fleischersatz-Produkte im Supermarktregal…

Eine britische Mama hat damit jetzt tatsächlich den Hass vieler auf sich gezogen, wie z. B. die Daily Mail berichtet.

Jess Pourasgha und ihr Mann ernähren ihren 11 Monate alten Sohn vegan.

So weit, so gut.

In der TV-Show „Good Morning Britain“ hat Jess über ihre Pläne für die Ernährung ihres Sohnes geplaudert. Sie wird ihm aus tiefster Überzeugung niemals Fleisch anbieten. Ihr und ihrem Mann (der saß mit dem Jungen im Hintergrund der Show) ginge es dabei gar nicht primär um eine gesunde Ernährung, sondern vielmehr darum, das Kind mitfühlend gegenüber allen anderen Lebewesen zu erziehen. Es solle für ihn normal sein, Tieren gegenüber freundlich und friedfertig zu sein.

Auch gegen diese Aussagen lässt sich wenig sagen, nicht wahr?

Dann allerdings erwähnte Jess den wirklich strittigen Punkt dieser Geschichte:

Sie würde ihm nicht nur kein Fleisch anbieten – sie würde es ihm verbieten.

„Ich würde meinem Sohn niemals erlauben, Fleisch zu essen!“ Und zwar selbst, wenn er danach fragen würde.

Moderatorin Susannah Reid fragte nach, ob das auch noch gelten würde, wenn er etwas älter wäre. Dazu gab Jess ein klares „Ja!“. So wie andere Eltern den Konsum von Nikotin und Alkohol verbieten würden, würde sie dafür sorgen, dass ihr Sohn als Veganer leben würde.

Und zwar, bis er 18 Jahre alt ist.

Sie würde ihm natürlich die Wahrheit sagen, wo die Fleisch- und Milchprodukte herkommen und unter welchen Umständen sie „erzeugt“ werden. Nur Bilder von Schlachthöfen würde sie ihrem Kind ersparen.

Jess sagte, dass Veganismus auf dem Vormarsch sei und dass es doch schließlich für alles Ersatzprodukte geben würde.

Wie zu erwarten, gehen die Meinungen über Jess Aussagen weit auseinander.

Viele finden ihre Erziehungs-Methode gut. Die große Mehrheit allerdings findet es nicht richtig, einem größeren Kind das Fleischessen zu verbieten – es sollte selbst entscheiden können, was es essen mag.

Was sagt ihr denn dazu?

Findet ihr es okay, Kinder vegan zu ernähren? Und vor allem, es ihnen auch in einem älteren Alter vorzuschreiben? Und was meint ihr – geht das Kind dann nicht irgendwann einfach aus Neugierde und Trotz mit einem Kumpel an die nächste Dönerbude?

Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x