Mutter erlaubt 9-Jähriger Nasenring: „Was ist daran so schlimm?”

Die meisten Eltern sind bereit, ihren Kindern mit neun oder zehn Jahren Ohrlöcher zu erlauben. Doch wie sieht es mit einem Nasenring für eine Neunjährige aus? Für die meisten von uns wahrscheinlich eine groteske Vorstellung. Doch Mama Meagan Black aus Illinois hat ihrer Tochter genau das erlaubt und bekam dafür einen gewaltigen Shitstorm.

Eigentlich wollte Meagan nur ein lustiges Video ihrer Tochter auf TikTok posten und rechnete nicht mit der massiven Kritik, die wenig später auf sie einprasseln sollte. Aufnahmen der Türkamera zeigen die Neunjährige, die herumalbert und Grimassen schneidet. Doch den meisten Zuschauern war nicht zum Lachen zumute, als sie das Video sahen. Ein winziges Detail löste Entsetzen im Netz aus: Im Video ist der Nasenring des Kindes, auch als Septum bekannt, gut zu erkennen.

Ein Nasenring für eine Neunjährige? Das geht vielen zu weit.

Jemand schreibt in die Kommentare: „OMG IST SIE 9 oder 19? Warum sollte sich ein kleines Mädchen die Nase durchbohren lassen?“ Eine andere Person fragt entsetzt: „Was ist bei euch los, dass kleine Kinder Nasenpiercings bekommen?“ Andere bemängelten außerdem, dass das Kind im Video Mascara trägt und eher wie ein Teenager aussieht.

„Sie mag keine Ohrringe, also bettelte sie um einen Nasenring“, rechtfertigt sich Meagan in den Kommentaren. „Mir war es lieber, dass es professionell gemacht wird, als dass sie es selbst versucht.“ Später lud die Mutter ein Antwortvideo hoch, um auf die vielen negativen Kommentare zu reagieren, wie das Magazin Scarymommy berichtet.

„Warum macht ihr so eine große Sache daraus?”

„Wegen der Sache mit dem Nasenring: Sie ist 9 Jahre alt. Wenn sie einen verdammten Nasenring haben möchte, was ist daran dann so schlimm? Es ist nicht ihre Zunge oder ihre Augenbraue. Ich habe ihr Gesicht nicht tätowiert. Sie wollte nur einen einfachen Nasenring wie jede andere amerikanische Frau oder jeder andere amerikanische Mann, im Alter von 16 bis wahrscheinlich 95 Jahren. Warum macht ihr so eine große Sache daraus?“

Sie fügte in den Kommentaren außerdem hinzu: „Meine Mutter hat mir mit 13 erlaubt, mir ein Bauchnabelpiercing stechen zu lassen. Es ist nur Schmuck. Jeder erzieht anders und ihr Nasenring tut absolut niemandem weh.“

Vereinzelt wird Mama Meagan auch verteidigt

In Illinois können sich Kinder unter 18 Jahren mit der schriftlichen Zustimmung ihrer Eltern oder dem Erziehungsberechtigten Piercings stechen lassen. Rechtlich spricht also nichts dagegen, dass eine Neunjährige mit dem Einverständnis der Eltern ein Nasenpiercing bekommt. Ob ein Kind im Grundschulalter jedoch schon so einen Körperschmuck tragen sollte, ist eine andere Frage.

Bei TikTok findet sich inzwischen aber auch vereinzelt Zuspruch für Meagan. So greift eine andere TikTok-Nutzerin die Geschichte auf und verteidigt Meagan. Sie ist der Meinung, dass es viel schlimmer sei, einem Baby Ohrringe zu verpassen, als einer Neunjährigen ein Septum zu erlauben. Schließlich könne ein Säugling noch nicht sein Einverständnis geben, während Meagans Tochter selbst den Wunsch geäußert hatte.

Was denkt ihr darüber? Verratet es uns gerne in den Kommentaren!

Wenn du mehr zum Thema Kinder und Piercings lesen möchtest, empfehle ich dir diese Beiträge:

Lena Krause
Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und übe mich als Patentante (des süßesten kleinen Mädchens der Welt, versteht sich). Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert. Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen