Eine Murmel für jede Woche Kindheit – so eine schöne Idee!

Wow, was für ein wunderbarer Einfall für alle, die bald Eltern werden: Man nehme ein großes, besser ein sehr großes Glas und befülle es mit 940 Murmeln. Jede Murmel steht für eine Lebenswoche des Kindes bis zu seinem 18. Geburtstag. Jede Woche nimmt man eine Murmel heraus und bewahrt sie an einem besonderen Ort auf. Das Glas wird immer leerer, aber das Leben mit Kind immer voller mit Erlebnissen, Erinnerungen und Erfahrungen.

Die Frau, die diese Idee hatte ist eine Mama aus den USA. Sie hat zwei große Kinder und sie erzählt hier, wie bei beiden das Glas immer leerer wurde bis sie schließlich die letzte Murmel in der Hand hielt. Scheinbar plötzlich waren aus den Kleinkindern Erwachsene geworden, die nun in ein neues Leben starteten.

Diesen Text schreibe ich an einem besonderen Tag. Heute vor zwei Jahren wurde mein Sohn geboren. Ein lautstarkes Kerlchen mit unglaublich vielen schwarzen Haaren. Er hat unsere Familie komplett gemacht. Heute würde ich bereits die 104. Murmel aus dem Glas nehmen. 104 Wochen, in denen er vom winzigen Säugling zu einem ziemlich willensstarken und sehr fröhlichen kleinen Jungen heran gewachsen ist.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde 😴 Das andere M auch 😅

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Sind 104 Wochen nun viel oder wenig? Ich kann es nicht sagen. Wenn ich aber darüber nachdenke, was allein in diesen zwei Jahren schon war, ist es enorm viel. Wenn ich überlege, dass wir erst in 16 Jahren seinen 18. Geburtstag feiern werden… wow. Was wird uns noch bevor stehen?

Meine große Tochter ist fünf. Für sie würde ich bald die 289. Murmel aus dem Glas holen. Natürlich habe ich also mit ihr schon einige Wochen mehr Erfahrungen gesammelt. Aber ich weiß, dass ihre Wochen nicht seine Wochen sind und ich deshalb kaum vergleichen kann.

Aus Spaß habe ich alle Murmeln, die ich im Haus finden konnte, in ein Glas gelegt. Gezählt habe ich sie nicht, aber es sieht schön aus. Ich sehe mir diese Glaskugeln an: Jede ist anders, manche größer, manche kleiner, manche dunkel, manche hell. Wie wunderbar passend ist das für die Wochen, die ich mit meinen Kindern erlebe?

Auch eine Woche Alltag mit Kita und Arbeit ist eine Murmel wert. unsplash / ryan fields

Eine Woche Krankheit: dunkle Murmel. Eine Woche Urlaub: große, helle Murmel. Eine Woche Kindergarten, Arbeit, Alltag: eine kleine, helle Murmel. Und ich bin sicher, so werden auch die restlichen 838 Wochen im Leben meines Sohnes und 651 Wochen im Leben meiner Tochter aussehen, bis sie 18 sind. Natürlich irgendwann ohne Kindergarten 😉

Ich sehe mir die Murmeln im Glas an. Eine ist groß, weiß und hat viele kleine dunkelblaue Punkte. Die Punkte schimmern ganz leicht. Wofür würde sie wohl stehen? Vielleicht ein aufregender Urlaub? Oder die Woche, in der er zur Schule kommt? Eine andere Murmel ist klein und schimmert rosa mit silbernen Flecken. Die Woche, in der er sich das erste Mal verliebt? Mein erster Gedanke: Werde ich ihm beistehen können, wenn er mal Liebeskummer hat?

Und so weiter. Manche Murmeln machen mir ein bißchen Angst, in den meisten erkenne ich jedoch ein wunderbar normales Kinderleben. Ich möchte es zumindest erkennen. Ich wünsche mir zum zweiten Geburtstag meines Sohnes nichts sehnlicher, als unendlich viele glückliche Wochen in seinem Leben. Und das auch nach seinem 18. Geburtstag.

Julia Jung

Alle Artikel