Mom-Hack: Dieser Trick ist genial (und sorgt endlich für Platz in der Wickeltasche)

Ich habe zu meiner Wickeltasche eine Art Hass-Liebe entwickelt: Sie ist so praktisch, so notwendig, und was immer mein Kind braucht – ich finde es darin. Snack? Haargummi? Buntstift? Sandschaufel? Quetschie?

Leider finde ich das gewünschte Objekt oft erst nach minutenlangen Suchen in den Untiefen der Tasche, weil sie so voll ist. Und wer schon mal versucht hat, mit Kleinkind auf der Wickelablage, einhändig und schnell nach einer Pampers zu hangeln oder Feuchttücher aus der Packung zu fischen, weiß, wieso dieser #Mama-Hack so genial ist:

Die so großartige wie einfache Idee, Feuchtücher, Windeln, Wickelunterlage, Creme, Ersatzbody und -hose sowie Windeltüten in eine Feuchtücherbox zu packen, verdanken wir Mama Elizabeth Bruchiel aus Kalifornien.

Auf ihrer Facebookseite The painted Dragon zeigt sie Schritt für Schritt wie das alles in diese Box passt:

Zuerst legt man ein paar Windeln in die Box, daneben kommen eingerollt Body und Hose, darüber die Wickelauflage. Unter dem Deckel hat sie mit einem elastischem Haarband eine Reisepackung Wickeltücher befestigt – was das Herausziehen der Tücher auch einhändig ohne Probleme möglich macht.

Aber das Beste ist, dass man damit alle Wickelutensilien super preiswert und vor allem kompakt untergebracht hat. Ich habe mittlerweile zwei dieser Boxen, eine für die Wickeltasche, und eine, die ich schnell ins Auto schmeiße oder mitnehme, wenn ich nur kurz unterwegs bin.

 

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel