Mit nur 21 Jahren fünffacher Vater: Marcell hat dafür einen kuriosen Grund

Der 21-jährige Marcell aus Österreich ist schon fünffacher Vater und erlangte damit in seinem Heimatland zweifelhafte TV-Berühmtheit. Besonders merkwürdig: seine (nicht vorhandenen) Verhütungsmethoden.

Mit gerade mal 21 Jahren hat Marcell schon fünf Kinder mit unterschiedlichen Teenie-Mamas. Öffentlich wurde das durch einige gewagte Fernsehauftritte. Denn schon als 19-Jähriger nahm er am Trash-TV-Format „Teenager werden Mütter“ teil und erregte großes Aufsehen mit seiner, nun ja, zweifelhaften Einstellung zum Thema Verhütung.

Der junge Vater lieferte auch gleich den Grund für den frühen Kindersegen (damals war er dreifacher Vater und erwartete Kind Nr. 4): „Ja, es gibt Menschen, die verhüten und Menschen, die nicht verhüten. Ich wollte einfach eine Zeit lang nicht verhüten. Ich habe auch sehr lange nach Kondomen gesucht, aber es haben keine gepasst!

Leider waren auch in den Folgejahren keine passenden Kondome zu finden

Hm, da stellt sich gleich eine entscheidende Frage: Möchte Marcell uns an dieser Stelle subtil mitteilen, dass sein bestes Stück sehr, sehr groß geraten ist – oder ist womöglich gar das Gegenteil der Fall und es ist sehr, sehr klein? Später fällt dieser Raum zur Interpretation wohl auch Marcell auf und er stellt klar: die Kondome sind zu klein. Na ja, egal, wer oder was jetzt zu klein ist, vielleicht hätte jemand den jungen Mann einfach mal aufklären sollen, dass es durchaus noch andere Möglichkeiten der Verhütung gibt.

Hat aber wohl keiner gemacht, denn inzwischen ist Marcell 21 Jahre alt und fünffacher Vater. Eigentlich wollte er sich nach Kind Nr. 4 mit seiner „großen Liebe“ Vanessa auf „seine Karriere“ konzentrieren und die Familienplanung beenden, wie RTL.de berichtete. Hm, hat offenbar nicht so richtig geklappt, denn Marcell ist immer noch auf der Suche nach beruflicher Verwirklichung und hat nebenbei ein weiteres Kind in die Welt gesetzt.

Marcell kündigt nun einen großen Schnitt an

Seine inzwischen Ex-Ehefrau Vanessa beklagte im vergangenen Jahr im TV, dass Marcell kein Interesse am Nachwuchs zeige. Er kümmert sich wohl kaum um seine fünf Kinder. Immerhin sieht nun auch der 21-Jährige ein, dass es vielleicht doch nicht so eine gute Idee war, konsequent nicht zu verhüten, wenn man mit Teenagern den Beischlaf vollzieht. In einer neuen Folge der österreichischen Sendung „Teenager werden Mütter” erklärt er nun, wie er sein Penis-Problem lösen möchte.

Einem Kumpel erzählt er von seiner neuen, radikalen Verhütungsmethode. Weil ihm seine fünf Kinder endgültig reichen würden, strebt der junge Mann jetzt eine Vasektomie an. Allerdings hat Marcell es mit dem Eingriff nicht eilig, er hat nämlich momentan so gar keine Lust auf eine neue Freundin. An dieser Stelle braucht es wohl nicht viel Fantasie, um sich das erleichterte Ausatmen aller österreichischen Teenie-Eltern vorzustellen.

Wie ernst der fünffache Vater es meint, bleibt jedoch abzuwarten. Immerhin hatte er schon nach dem vierten Kind behauptet, dass er die Nase voll hat.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x