Mann belästigt 16-Jährige – und wird von ihrem Vater heftig verprügelt

Gewalt ist sicherlich keine Lösung, das sei dieser Meldung vorangestellt. Dennoch ist die Wut eines Vaters aus Bayern bestimmt für viele Eltern nachvollziehbar.

Er verprügelte einen 20-Jährigen nach Strich und Faden, der zuvor seine Tochter und ihre Freundin sexuell belästigt hatte. Der Vater arbeitete dabei aber nicht nur mit gezielten Faustschlägen, auch eine Autotür kam zum Einsatz.

Mann fasst Mädchen an und entblösst sein Genital

Die beiden Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren hatte Mitte Juli das gute Wetter in Landshut genießen wollen. Sie saßen am Holzturm am Rande des Parkplatzes am Färberanger, als sich ihnen der 20-Jährige näherte. Wie verschiedene Medien berichten, setzte er sich plötzlich neben die Mädchen und rückte immer näher an sie heran.

Als er sogar seine Hand auf den Oberschenkel der 15-Jährigen legte, stand diese auf und setzte sich weg. Daraufhin rückte der Mann an die 16-jährige Freundin heran und zog seine Hose dabei so weit nach unten, dass sein Penis zu sehen war. Zusätzlich legte er seine Hand auf ihren Oberschenkel.

Vater verprügelt Bruder des Mannes mit einer Autotür

Die beiden Freundinnen flohen und konnten der sexuellen Belästigung entkommen. Damit ist die Geschichte aber noch nicht zu Ende, denn der Vater von einem der Mädchen kehrte zurück und fand tatsächlich noch den 20-Jährigen vor. Mit dabei war auch dessen 23-jähriger Bruder.

Ohne zu Zögern ging der Vater auf die beiden Männer zu und schlug laut Polizei unvermittelt auf den 20-Jährigen ein. Mehrere Faustschläge trafen den Täter ins Gesicht bis er aus einer Platzwunde blutete. Dem Bruder schlug der Vater eine Autotür auf den Arm. So stark, dass die Tür dabei beschädigt wurde.

Strafverfahren gegen 20-Jährigen und Vater eingeleitet

Die Polizeiinspektion Vilsbiburg hat nun zwei Strafverfahren eingeleitet: Eines wegen sexueller Belästigung und exhibitionistischer Handlung gegen den 20-Jährigen und dann noch ein weiteres wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen den Vater des Mädchens.

Mancher Eltern-Einsatz geht einfach zu weit: Im Juni machte bereits eine wütende Mama Schlagzeilen, die einen 23-Jährigen verprügelte, weil er ihrer Tochter das Herz gebrochen hatte.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x