Mama streikt! Wie das Haus ihrer Familie nach zwei Tagen aussah:

Oftmals sind es die Mamas, die den Haushalt schmeißen – und leider nehmen die anderen Familienmitglieder das viel zu oft als selbstverständlich hin. Eine Frau auf Twitter hatte davon die Nase voll und trat in den Putzstreik. Immerhin: Die drastische Maßnahme hatte Erfolg!

Kinder, Haushalt, Einkauf, alles blieb an ihr hängen und das reichte ihr!

Eine Mama aus den USA zog die Reißleine und boykottierte den Putzdienst. Auf Twitter zeigte sie unter dem Namen Miss Potkin, welche Folgen dieser Entschluss hatte. Denn tatsächlich schienen Mann und Kinder sich absolut nicht für die Arbeiten im Haushalt zuständig zu fühlen. Und so ignorierten sie es auch standhaft, als sich das dreckige Geschirr stapelte und sich die Schmutzwäsche türmte…

Zu einem Bild von einer schmutzigen Arbeitsfläche in der Küche, auf der sich bereits eine beachtliche Ansammlung von dreckigem Geschirr befindet, schreibt die Mama: „Vor zwei Tagen habe ich mich entschieden, damit aufzuhören, das Geschirr zu spülen. Ich mache immer das Abendessen und ich bin einfach genervt davon, dass ich auch das ganze Putzen übernehmen muss.” Beim Anblick des Berges von benutztem Geschirr sei sie sicher, dass die Familie bald kein sauberes mehr haben würde. Aber sie sei dennoch fest entschlossen, nicht nachzugeben!

Schmutzberge türmen sich unaufhaltsam

Doch nicht nur der Abwasch wird von der Mama boykottiert, auch bei der Wäsche zieht sie andere Seiten auf. Unbeeindruckt dokumentiert die Mama, wie sich die Wäscheberge in den Zimmern anhäufen, ohne dass jemand reagiert. Aber als nach und nach die Anziehsachen ausgehen und noch dazu Teller und Löffel knapp werden, sieht die Twitter-Nutzerin, wie es in den Köpfen der Familienmitglieder rattert.

Dennoch: Eine schimmelige Wurst in der Pfanne und fehlendes Klopapier werden gekonnt ignoriert. Irgendwann ist auch das letzte Notfall-Geschirr verbraucht.

Die Lage im Haushalt spitzt sich immer weiter zu. Bis ihr Mann immerhin den Müll runterbringt!!!!!!

via GIPHY

Das hätte er seit Jahren nicht getan, wie die Mama schreibt. So langsam scheint bei ihrem Partner und den Kindern anzukommen, dass sie ernst macht.

Der Putzstreik bringt die ersten Erfolge

Irgendwann zeigt ihr Putzstreik Wirkung, begeistert postet Miss Potkin ein Foto von ihrem Mann, der die Spülmaschine einräumt. Dabei durfte er auch gleich die nächste Lektion lernen: Weil sich so lange niemand um den Abwasch gekümmert hatte, sind die Essensreste natürlich festgetrocknet und müssen von ihm erstmal vom Geschirr gekratzt werden. Die Mama jubiliert auf Twitter: „Ein großer Tag!”

Schon beim bloßen Anblick der Bilder juckt es einem in den Fingern, im Haushalt der Twitter-Nutzerin mal gründlich aufzuräumen, oder? Auch für sie sei es nicht leicht gewesen, ihren Putzstreik durchzuhalten und nicht nachzugeben, schreibt die Mama. Trotzdem fand sie es wichtig, um Kindern und Mann bewusst zu machen, was sie leistet: „Das ist eine Lektion, die zeigen soll, dass ich gehört und respektiert werden will.“

Schließlich liebe sie ihre Familie und halte deswegen auch das Haus für sie sauber und kümmere sich um alles. Allerdings möchte sie dafür Anerkennung erhalten.

„Liebe ist geduldig, aber Liebe wird auch verdammt schnell müde, wenn man 14 Stunden am Tag arbeiten muss”, schreibt Miss Potkin. Schließlich würde niemand gern als selbstverständlich angesehen, besonders nicht von den Menschen, die man selbst am meisten liebe.

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, oder? Wer von euch spielt nun auch mit dem Gedanken, einen Putzstreik einzulegen?

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.