Kostenlose Seelsorge gegen den Corona-Koller: #virtualsupporttalks

Wie geht es dir gerade? Wie geht es dir wirklich? Die Corona-Krise bringt uns alle gerade ans Limit. Seit Wochen betreuen wir unsere Kinder zu Hause, arbeiten deswegen „nebenbei“ im Homeoffice – oder, wenn das nicht möglich ist, auch gar nicht. Ja, die Gründe für die aktuelle Situation sind nachvollziehbar. Trotzdem fühlen wir Mütter uns alleingelassen. Wir müssen unsere Kinder mit Liebe „auffüllen“, während wir uns innerlich immer leerer fühlen.

Da hilft es jemanden zum Reden zu haben!

Du bist nämlich nicht allein! Und es gibt jemanden, mit dem du dich anonym austauschen kannst.

Und zwar ist es: Imke Dohmen von Mutterhelden

Imke Dohmen von Mutterhelden.

Imke Dohmen von Mutterhelden.

Imke ist eine von fast 200 professionellen Coaches, die im Rahmen der Initiative „REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks“ kostenlose Gespräche anbieten. Als Mamacoach und Erziehungsberaterin steht Imke den Leserinnen von Echte Mamas mit kleinen oder großen Fragen beiseite. Du kannst sie ganz einfach via Social Media (@Mutterhelden) oder E-Mail kontaktieren.

Schreib ihr: imke@mutterhelden.de

Natürlich bleiben alle Gespräche unter euch. Imke ist selbst Mutter von zwei Kindern. Seit 2017 arbeitet sie als Heilprakterin für Psychotherapie mit den Schwerpunkten Mamacoaching und Erziehungsberatung mit eigener Praxis in Hamburg-Eppendorf.

Übrigens: Auf www.virtualsupporttalks.de findet jeder einen passenden Gesprächspartner – auch Nicht-Mamas.

#virtualsupporttalks

#virtualsupporttalks

Für jedes Thema, das einen auf der Seele brennt, gibt es den richtigen Ansprechpartner- von Familien-Coach, Business-Coach bis hin zu Coaches für Stressbewältigung und Persönlichkeitsentwicklung.

Hierbei geht es um ein einmaliges ZUHÖREN und nicht um Coaching im klassischen Sinn. Dieses Angebot ist auch nicht zu verwechseln mit einem Erstgespräch, das einem Coaching vorausgeht, denn der Inhalt wird ausschließlich durch die aktuelle Krisensituation bestimmt.

Das Angebot an Coaches wächst weiterhin sehr stark, obwohl die Initiative Mitte März startete. Was anfänglich als Social Media Initiative gedacht war, verlangte schon bald nach einer eigenen Website, auf der du dich über das Angebot informieren, deine Coach suchen und direkt kontaktieren oder selbst Redezeit anbieten (wenn du als Coach arbeitest). Darüber hinaus findest du auch viele Coaches auf Instagram oder Facebook unter dem Hashtag #virtualsupporttalks.

Coaches von #virtualsupporttalks

Coaches von #virtualsupporttalks

Wie bereits geschrieben: Die Arbeit der Coaches ist pro bono und wird nicht berechnet. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass solch ein Gespräch den Besuch eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten nicht ersetzen kann. Aber es kann trotzdem helfen, euch Mut und Zuspruch zu geben und den einen oder anderen Rat einzuholen.

Wir finden das Angebot großartig und hoffen, dass damit vielen Menschen geholfen werden kann, die sonst vielleicht niemanden haben.

Bleib gesund und wir denken an dich!

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.