Kino mit Kind: Ab wann ist mein Kind reif für Frozen & Co.?

Aktuell läuft die Realverfilmung von König der Löwen, im November kommt der zweite Teil der Eiskönigin in die Kinos. Tolle Disneyfilme, die wir liebend gerne unseren Kindern zeigen möchten! Was wäre das für ein Spaß, zusammen ins Kino zu gehen, Popcorn zu futtern und zusammen mit den Filmhelden zu bangen… Doch ab wann ist Kino mit Kind eigentlich möglich?

Für diese Info gibt es doch eigentlich die FSK-Angabe, oder?

Ja, das stimmt. Sie sollte beachtet werden, allerdings sollte man sich gleichzeitig nicht komplett darauf verlassen. Denn wenn ein Film laut FSK-Angabe ab 0 Jahren ist, heißt das ja nicht gleich, dass man sein Baby ins Kino setzt, oder?

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Die richtige Vorbereitung aufs Kino mit Kind

Kristin Langer von der Initiative „Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht“ erläutert gegenüber Merkur, dass Kinder „die erste große Leindwanderfahrung […] nicht unter vier, fünf Jahren machen (sollten)“. Denn im Kino ist alles viel lauter, größer, unheimlicher, beeindruckender! Das ist für kleine Kinder möglicherweise viel zu viel. Auch die plötzliche Dunkelheit bereitet vielen Angst.

Wie immer beeinflussen viele Faktoren das richtige Alter für den Start der Cineasten-Karriere deines Kindes: Schaut es zu Hause schon mal längere Filme? Kann es länger ruhig sitzen oder wäre es eher eine Qual, weil es ein quirliger Typ ist? etc. pp. Du kannst am besten einschätzen, wann du das erste Mal Kino mit Kind „wagst“.

Es ist in jedem Fall ratsam, sein Kind langsam an einen Kinobesuch zu gewöhnen. Für den Anfang empfiehlt Kristin Langer eher kürzere Filme. 25 bis 30 Minuten maximal, das ist völlig ausreichend. Sind die kleinen Racker schon geübt, kann man ihnen auch längere Filme zumuten, in etwa 60-70 Minuten.

Popcorn im Kino – ein absolutes Highlight. Foto: Bigstock

Neben der FSK-Angabe empfiehlt sich auch eine pädagogische Altersempfehlung von Medienexperten. Hier werdet ihr auf www.kinderfilmwelt.de fündig. Auch Filmbeschreibungen eignen sich, um die kleinen Mäuse auf den Kinofilm vorzubereiten, indem man eine kleine Vorlesegeschichte daraus macht.

Wenn dein Kind mitten im Film Angst bekommt

Aus den bisher erschienenen Filmen von Frozen und König der Löwen wissen wir aber auch, wie gruselig oder beängstigend manche Szenen in Familienfilmen sein können. Wie reagiere ich als Mama dann richtig? „Hand halten, Sicherheit geben und Brücken bauen“, erklärt Kristin Langer. Manchmal hilft es deinem Schatz, wenn du kurz mit ihm rausgehst, sofern er das möchte und ihm dabei erklärst, dass das Filmtricks sind, die in vielen Filmen vorkommen. Aber dass die spannenden Momente auch gut ausgehen.

Wichtig ist immer, dass man sich als Elternteil versucht, in die Situation reinzuversetzen. Ein Kinobesuch ist Neuland und deshalb ist es wichtig seinen Kindern dabei zu helfen, ein positives Gefühl zu entwickeln. Dabei sind Reaktionen wie „Das geht gleich vorbei“ nicht ratsam.

Und, ganz klar: Wenn du ein schlechtes Bauchgefühl hast, geht ihr einfach ohne Vorwürfe nach Hause und probiert es eben ein wenig später wieder.

Wir wünsche dir ganz viel Spaß beim ersten Kinobesuch mit deinem Schatz! Und an alle, die schon mal das Vergnügen hatten: Was war denn der erste Film, den ihr mit eurem Kind gesehen habt?

Tamara Müller

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.