Darf man gleich nach dem Sex auf die Toilette, wenn man schwanger werden will?

Gerade Frauen die leicht Blasenentzündungen bekommen, haben sich angewöhnt, nach dem Sex pinkeln zu gehen. Das ist eine alte Angewohnheit, die Dir Dein Arzt, Deine beste Freundin oder Deine Mutter immer wieder eingeschärft haben. Kuscheln kann warten. Aber was ist, wenn Du versuchst, schwanger zu werden? Werden die Spermien aus der Vagina gespült, bevor sie eine Chance haben, am Gebärmutterhals vorbei zu schwimmen?

Die Antwort lautet: Nein, kein Grund zur Sorge. Pinkeln nach dem Sex hat keinen Einfluss auf die Befruchtung. Wenn Du anfällig bist und oft mit Harnwegsinfekte zu kämpfen hast, geh ruhig pinkeln. Wenn nicht, genieße das Kuscheln. Die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, ist in beiden Fällen gleich hoch.

Um zu erklären, warum es vollkommen in Ordnung ist, nach dem Sex zu pinkeln, reden wir zuerst über Sperma. Eine einzige Ejakulation beinhaltet zwischen 20 und 400 Millionen Spermien. Sofort nach der Ejakulation lösen sich 65 Prozent der Spermien vom Samen und beginnen ihre Reise zum Gebärmutterhals (unterstützt von deinem Zervixschleim). Einige der Spermien bleiben im hinteren Teil deiner Vagina (im hinteren Scheidengewölbe) und werden später, nach einigen Minuten oder Stunden, ausgespült.

Der Rest – zusammen mit allem, was nicht Sperma ist, wie zum Beispiel Proteine und Vitamine – wird sofort aus der Vagina ausgespült. Es gibt also überhaupt keinen Grund zur Beunruhigung, wenn nach dem Sex viel Flüssigkeit aus deiner Vagina läuft. Nur ungefähr ein Prozent des Samens ist Sperma!

Bis Du zum Pinkeln aufgestanden bist, haben die schnellsten Spermien den Gebärmutterhals bereits passiert. All das, was sofort nach dem Sex oder beim Aufstehen zum Pinkeln hinausfließt, hätte es ohnehin nicht durch den Gebärmutterhals geschafft.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel